Sieg gegen die Scorpions – Niederlage beim Nordmeister

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag kam es zum Rückspiel gegen den direkten Konkurrenten um Platz, die Wedemark Scorpions. Vor knapp 250 Zuschauern im Waller Paradice begannen die Weser Stars druckvoll und erspielten sich eine leichte optische Überlegenheit. Tim Maier brachte die Hausherren nach elf Minuten mit 1:0 in Führung. Igor Schön erhöhte drei Minuten vor der Drittelpause zum 2:0. Das zweite Drittel begann mit ein stärker werdenden Wedemarker Mannschaft. Nun entwickelte sich ein offenes Spiel. Alexander Pflügler begann in der 33. Minute mit seinem 1:2-Anschlusstreffer einen Torreigen der innerhalb der nächsten fünf Minuten insgesamt fünf Treffer auf beiden Seiten mit sich brachte. Andreas Sabudski erzielte sechs Sekunden das 3:1, während wiederum Igor Schön drei Minuten später mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend das Ergebnis auf 4:1 erhöhte. Mit dem anschließenden Bullygewinn konnten die Scorpions auf 4:2 verkürzen. Den alten Drei-Tore-Abstand stellte Paul Schön 53 Sekunden später wieder her. Im Schlussabschnitt begann mit stark aufspielenden Wedemarkern. 42 Minuten waren gespielt als Jan Kammeyer für die Scorpions auf 3:5 verkürzte. In der 46. Minute erzielte Paul Schön nach Zuspiel von Alexander Lorengel das 6:3. Wedemark hielt aber dagegen und konnte teilweise sogar spielbestimmend agieren. Folglich erzielten sie in der 49. Minute das 4:6. Nun verflachte das Spiel zusehends. Zwei Minuten vor dem Ende erhöhte Paul Schön mit seinem dritten Treffer innerhalb von zwanzig Minuten, auf 7:4. Der Schlusspunkt dieser Partie war aber den Wedemarkern vergönnt. Brent Griffin verkürzte in der 59. Minute auf 5:7.

Mit den Worten der „Tabellenführerbezwinger zu Gast in Rostock“ wurden die Weser Stars vom Stadionsprecher begrüßt. Man merkte an vielen Reaktionen, dass die bisher erzielte sportliche Leistung honoriert wurde. Und das erste Drittel in der Eishalle an der Schillingallee versprach was sich vor allem das Team von Trainer Sergej Jaschin vorgenommen hatte. Zwanzig Minuten konnte man die Partie offen gestalten, wobei man in der ersten Minute die größte Chance zum Führungstreffer vergab. Dann aber setzte sich Rostock noch klar durch.

HEV muss beim Tabellendritten Halle ran
Herforder Ice Dragons gegen das nächste Topteam

​Nicht nachlassen – der Herforder EV hatte nur wenig Zeit, den 8:6-Heimsieg über Tabellenführer Saale Bulls Halle zu genießen. Zu kurz getaktet ist der Spielplan der...

Erfurt weiter auf Siegeskurs – irres zweites Drittel am Pferdeturm
Hannover Scorpions lassen sich von Herford kalt erwischen

​Die Scorer, die schon am Freitag sehr erfolgreich waren, schlugen auch am Sonntag zu. Wieder fielen in der Oberliga Nord neun Tore im Schnitt – und diese Ergebnisse...

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld