Showdown am letzten QualifikationswochenendeBlack Dragons Erfurt gehen mit Vorsprung ins Fernduell

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hannover Indians, im letzten Jahr als Tabellendritter noch sicherer Play-off-Teilnehmer, blieb in dieser Saison hinter den eigenen Erwartungen zurück. So büßte man den Status als Nummer eins in der Region Hannover ein und musste diesen Platz etwas überraschend den Scorpions aus der Wedemark überlassen, die im Schlussspurt der Hauptrunde noch an den Indians vorbei zogen und in der Meisterrunde antreten konnten. Nun kommt es in den Pre-Play-offs zum direkten Duell beider Mannschaften um die Vormachtstellung in Hannover. Das größte Problem des Teams von Trainer Tobias Stolikowski ist dabei die Abteilung „Attacke“. Diese verlor in der vergangenen Sommerpause so klangvolle Namen wie Oliver Duris (jetzt FASS Berlin), Andre Gerartz  und Brad McGowan (beide Crocodiles Hamburg) sowie Sebastian Lehmann (Wedemark). Diese Abgänge konnten durch die Neuzugänge kaum adäquat ersetzt werden. So stellen die Indians dann auch den schwächsten Sturm der Top 10 der Oberliga Nord.

In den bisherigen Duellen in dieser Saison konnte jeweils der Gastgeber die Partie für sich entscheiden. Die Indianer siegten am heimischen Pferdeturm mit 4:1, während die Black Dragons in der heimischen Halle mit 7:5 die Oberhand behalten konnten. Dabei sahen die Hannoveraner nach 40 Minuten bereits wie der Sieger aus und führten mit 5:2, die Erfurter allerdings legten ein furioses Schlussdrittel aufs Eis und drehten die Partie noch. Im Laufe der Trainingswoche wird sich dann auch zeigen, auf welche Spieler Erfurts Trainer Thomas Belitz am Wochenende zurückgreifen kann.

Spielbeginn im heimischen Eisstadion an der Arnstädter Straße ist wie immer am Freitag um 20 Uhr. Die Partie am Sonntag in Hannover am Pferdeturm startet um 19 Uhr.

Stürmer kommt aus Halle
Crocodiles Hamburg lotsen Michal Bezouska zurück an die Elbe

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Michal Bezouska einen Stürmer verpflichtet, der sich an der Elbe bereits einen Namen machen konnte. In der Saison 2014/15 lief der ...

Gute Entwicklung
Maurice Becker bleibt bei den Rostock Piranhas

​Maurice Becker bleibt auch in der kommenden Saison ein Spieler der Rostock Piranhas. ...

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...