Selber Löwen bezwingen Indians mit 2:0Hannovers Trainer Carroll dennoch entspannt

Fred Carroll, der Trainer der Hannover Indians. (Foto: Imago)Fred Carroll, der Trainer der Hannover Indians. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Suppe schmeckte gut, allein eine Zutat fehlte. Das Salz. Somit sah man nach der Begegnung nur einen Chefkoch zufrieden: Selbs Trainer Cory Holden, während sein Pendant auf hannoverscher Seite, Fred Carroll, sich nur bedingt zufrieden gab. Denn die Hannover Indians unterlagen den Selber Wölfen mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1).

Mit dem Salz waren natürlich die Tore gemeint und real fiel während der sechzig Minuten tatsächlich nur ein Tor. Tom Pauker fasste sich in der 35. Minute ein Herz, schoss halbhoch, noch nicht einmal hart und Indians-Keeper Boris Ackers, der die Scheibe nicht sehen konnte, war geschlagen. Tor Nummer 2 resultierte aus einem Empty-Netter, als die Indians 120 Sekunden vor Schluss für den erhofften Ausgleich alles auf eine Karte setzten und sich prompt den Fangschuss durch Kyle Piwowarczyk (59.) einhandelten.

Trotz der Heimniederlage und bereits der zweiten Pleite ohne eigenen Torerfolg zeigte sich Indians-Coach Carroll von seiner entspannten Seite: „Das Spiel war schnell, von gutem Niveau. Leider brauchen wir noch viel zu viele Chancen für ein Tor.“ Ähnlich sah es Gästetrainer Holden: „Es war ein Vorbereitungsspiel auf gutem Niveau. Im ersten Drittel haben wir Glück gehabt, weil Hannover stark spielte. Im zweiten Drittel waren wir aggressiver, waren daher besser, im dritten Drittel war es ausgeglichen.“

Beide Teams treffen sich am Sonntag zum Rückspiel in Selb. Danach wird es ernst. Am 25. September spielen die Hannover Indians um 20 Uhr gegen die Rostock Piranhas, während die Selber Wölfe um 19.30 Uhr in Bad Tölz um Punkte kämpfen.

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Viertes Jahr beim REC
Sebastian Brockelt bleibt bei den Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas verlängern mit Sebastian Brockelt, der damit in sein bereits viertes Jahr beim Rostocker EC geht. ...

Verlängerungen beim Herforder EV
Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

​Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den HC Landsberg Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide sagten auch für die kommende Ob...

Dauerbrenner bleibt in Herford
Philipp Brinkmann verlängert bei den Ice Dragons

​Verteidiger Philipp Brinkmann bleibt dem Herforder EV erhalten und geht mit den Ice Dragons den Weg in die Oberliga Nord. ...

Neuzugang aus Selb
Christoph Kabitzky wechselt zu den Hannover Scorpions

​Mit der Verpflichtung von Christoph Kabitzky kommen die Hannover Scorpions mit ihrer Kaderplanung 2020/21 so langsam auf die Zielgerade. ...