Scorpions stürmen auf Platz vier7:2-Sieg gegen Timmendorf

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach einem sicherlich etwas zu hoch ausgefallenen 7:2 (1:0, 3:1, 3:1)-Auftaktsieg gegen den EHC Timmendorfer Strand stürmen die Hannover Scorpions auf Platz vier der Oberliga Nord und können dem Auswärtsauftakt am Sonntag bei den Berliner Preussen gelassen entgegen sehen.

Im ersten Drittel deutete noch nichts auf den letztendlich klaren Heimsieg der Hannover Scorpions über ihre Schleswig-Holsteiner Gäste. Im Gegenteil, die Timmendorfer, die ihre aktuelle Neuerwerbung, Keeper Kevin Beech, wohl noch zur Eingewöhnung, auf der Bank ließen, hielten optisch gut mit den schwungvollen Hausherren mit. Somit dauerte es bis zur zehnten Minute, bis der Scorpions-Neuzugang aus Rostock, Igor Bacek, in den ersten beiden Dritteln überragend, das 1:0 markieren konnte. Assistgeber waren, wie noch häufiger am gestrigen Abend, Andreas Morczinietz und der zweite Scorpions-Topzugang Christoph Koziol.

Der Ausgleich der tapferen Gäste, Moritz Meyer hatte eine Gemeinschaftsproduktion mit den Saggau-Brüdern erfolgreich in der 25. Minute abgeschlossen, ließ zunächst Schlimmes für die Gastgeber vermuten. Zum Glück ließ jedoch Bacek seine Mannen nicht ins Verderben laufen. Bereits drei Minuten später markierte der Tscheche das 2:1. Bis zum 3:1 dauerte es geschlagene neun Minuten, bis sich endlich auch Christoph Koziol in die Toranalen einschreiben konnte. Assistgeber natürlich, wir erwähnten es bereits, seine Mitstreiter Morczinietz und Bacek. Und dieses Trio zeichnete auch für das 4:1 erfolgreich, 41 Sekunden vor Drittelende. Damit war das Spiel schon so gut wie gelaufen, zumal jetzt die Scorpions ihren Gegner, der immerhin 14 Schüsse in diesem Drittel auf das Gehäuse von Jimmy Hertel abgeben konnte, ziemlich im Griff hatten.

Im letzten Drittel war es nur noch eine Frage der Zeit, wie lange die Kräfte bei den Timmendorfern halten würde. Die Antwort lautet: 51 Minuten, dann brachen auch die letzten Dämme. Das 5:1 war eine Gemeinschaftsarbeit weiterer Scorpions- Neuzugänge. Sachar Blank (Heilbronn) und Yannik Mund (Halle) bedienten Kim Wikström (Nordhorn). Eine Minute später erhöhte Daniel Lupzig auf 6:1, ehe Thorben Saggau mit dem 2:6 ein Lebenszeichen für seinen Club abgab. Den Schlusspunkt setzte ein weiterer Neuzugang des Nordmeisters. Stefan Goller, letzte Saison noch für Füssen tätig, netzte zum verdienten 7:2 ein.

Die 772 Zuschauer sahen ein interessantes Spiel mit einem verdienten Sieger. Bestechend bei den Scorpions vor allem die erste Reihe mit Bacek, Morczinietz und Koziol. Aber auch die anderen Neuzugänge zeigten sich schon gut integriert. Timmendorf hatte zwar keine echte Siegchance, versteckte sich jedoch auch nicht und hatte seinen Anteil an einem guten Eishockeyspiel.

Tore: 1:0 (9:32) Bacek (Morczinietz, Koziol), 1:1 (24:36) M. Meyer (T.Saggau, P. Saggau), 2:1 (27:48) Bacek (Morczinietz, Koziol), 3:1 (36:21) Koziol (Morczinietz, Bacek), 4:1 (39:19) Morczinietz (Koziol, Bacek), 5:1 (51:03) Wikström (Blank, Mund), 6:1 (52:29) Lupzig (Jones, Hungerecker), 6:2 (53:14) T. Saggau (Klupp, P. Saggau), 7:2 (59:59) Goller (Wikström, J. Keller). Strafen: Hannover Scorpions 10, Timmendorf 4. Zuschauer: 772.

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...

Neuzugang vom Lokalrivalen Hannover Indians
Roman Pfennings wechselt zu den Hannover Scorpions

​Roman Pfennings wechselt von den Hannover Indians zu den Hannover Scorpions. Der 27-jährige Außenstürmer hat einen Vertrag bei den Mellendorfern unterschrieben. ...

Frauen-Bundesliga wieder mit sieben Teilnehmern
26 Vereine haben Zulassungsunterlagen für Oberligen eingereicht

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach Ablauf der Bewerbungsfrist für die kommende Oberliga-Saison 2020/21 von 26 Vereinen die Zulassungsunterlagen erhalten. ...

Verteidiger kam vor einem Jahr aus Essen
Yannis Walch verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Yannis Walch wird auch in der kommenden Saison für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Verteidiger wechselte im Sommer 2019 von den Moskitos Essen an die Elbe und...

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Bislang Förderlizenzspieler
Crocodiles Hamburg verpflichten Raik Rennert

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Raik Rennert einen Verteidiger verpflichtet, der bereits in der abgelaufenen Saison Erfahrungen im Dress der Krokodile sammeln konn...