Scorpions stürmen auf Platz eins3:2-Erfolg gegen Meister Tilburg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits von Anfang an zeigten die Scorpions, dass sie zwar den Gastgeber darstellten aber keineswegs an eine freiwillige Abgabe der drei Punkte gedacht hatten. Die Tilburger wurden  sofort unter Druck gesetzt und diese antworteten zunächst mit Härte, die aber schnell von Schiedsrichter Eugen Schmidt unterbunden wurde. Überhaupt kassierten zwar die Tilburger die ersten drei Strafen aber danach war Ruhe und am Ende hatten beide Mannschaften gerade einmal sieben Zeitstrafen kassiert. Mit seiner Spielführung hatte der Schiedsrichter auf das richtige Pferd gesetzt und den anwesenden Zuschauern ein schnelles, packendes aber auch faires Spiel geliefert.

Die unter Druck gesetzten Niederländer bewiesen jedoch in der elften Minute, dass sie durchaus in der Lage sind, auch in solchen Situationen kühlen Kopf zu behalten und in Führung zu gehen. Der Kanadier Parker Bowles, von der Uni in Calgary nach Tilburg gewechselt, gelang ein starkes Zuspiel an Stammspieler Danny Stempher und der 22-jährige niederländische Nationalspieler markierte das 0:1. Richtig freuen konnten sich die Niederländer jedoch nicht lange, genau 100 Sekunden, dann egalisierte Björn Bombis nach einer starken Kombination mit Fischer und Budd das Ergebnis.

Nach verteiltem Spiel ging es in die Kabine und diese Ausgeglichenheit zeigte sich auch im zweiten Drittel. Spannend wurde es erst zur Halbzeit des zweiten Drittels bzw. des gesamten Spieles. Innerhalb von 66 Sekunden mussten Ryan Collier und Parker Bowles auf die Strafbank und tatsächlich fielen zwei Tore. Allerdings stand es nicht 3:1, wie zu erwarten war sondern 2:2. Der aus Essen nach Tilburg gezogene Nagtzaam erkämpfte sich die Scheibe, leitete diese weiter an van Oorschot und dieser schickte Mitch Bruijsten auf die Reise. Der Topscorer der letzten Saison ließ sich dann auch nicht lange bitten und brachte seine Farben erneut in Führung. Und wieder sollte diese Führung nicht lange Bestand haben. Nach Bowles Strafen hatten die Gäste auf einmal nur noch drei Mann auf dem Eis und so etwas muss man bestrafen, wird sich Scorpions-Neuzugang Patrick Schmid gedacht haben. Bei zwei Mann Überzahl gelang ihm das fällige 2:2.

Die Entscheidung fiel bereits nach wenigen Minuten im dritten Drittel, das übrigens Strafzeitenfrei blieb. Strakhov und Niddery setzten erneut Patrick Schmid in Szene und der Franke in niedersächsischen Diensten, und heute der ’Spieler des Tages“ überwand den wiederum starken niederländischen Nationaltorhüter Ian Meierdres zum verdienten 3:2 Sieg.

Tore: 0:1 (10:55) Stempher (Bowles), 1:1 (12:35) Bombis (Fischer, Budd/5-4), 1:2 (29:58) Mitch Bruijsten (van Oorschot, Nagtzaam/4-5), 2:2 (30:42) Schmid (Schütt, Bombis/5-3), 3:2 (43:27) Schmid (Niddery, Strakhov). Strafen: Hannover 4, Tilburg 10. Zuschauer: 1006.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Oberliga Nord Hauptrunde