Scorpions lassen Crocodiles beim 7:1 keine ChanceAngezogene Handbremse

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ein Spiel mit angezogener Handbremse. Der Tabellenletzte, die Crocodiles Hamburg, hatte eigentlich nur die Hoffnung, nicht wieder zweistellig unterzugehen, möglichst keine zwanzig Gegentore wie in Duisburg zu kassieren. Am Ende stand mit einem 7:1 (4:0, 1:1, 2:0) für die Hannover Scorpions ein Ergebnis, mit dem beide Mannschaften leben können.

Die Nachricht des Tages aus Scorpions-Sicht war die Rückkehr von Topscorer Christoph Koziol. Und Koziol zeigte gleich, dass er in der Zwischenzeit nichts verlernt hat. Bereits nach sechs Minuten war das Abwehrbollwerk der Crocodiles mit Keeper Elmar Trautmann geknackt und es stand 1:0. Fünf Minuten später erhöhte Daniel Lupzig im Powerplay auf 2:0, ehe Christoph Koziol, wiederum ohne Assistgeber, das 3:0 markierte. Den Drittelabschluss gönnte sich Igor Bacek, als er eine schöne Kombination mit Hungerecker und Mery mit dem 4:0 abschloss.

Die Hamburger, die eine beherzte Leistung zeigten, wurden für ihr mutiges Spiel mit dem Ehrentor belohnt, als sich Anton Zimmer durchsetzte und mit seinem zehnten Saisontor das 1:4 herausholte. Das erste und letzte Scorpionstor in diesem Spielabschnitt besorgte Igor Bacek, der wiederum in der Schlussminute das 5:1 erzielte.

Das drittel Drittel hatte kaum begonnen, da stand es schon 6:1. Der Mann des Tages, Christoph Koziol, hatte zum dritten Mal zugeschlagen, wobei es diesmal mit Saeftel und Blank auch zwei Vorlagengeber gab. Den Endstand besorgte schließlich Daniel Lupzig, der, wiederum im Powerplay, das 7:1 besorgte und den Scorpions eine Powerplay-Quote von 100 Prozent bescherte.

Tore: 1:0 (5:06) Christoph Koziol, 2:0 (11:42) Daniel Lupzig (Morczinietz, Bacek /5-4), 3:0 (14:29) Christoph Koziol, 4:0 (19:19) Igor Bacek (Mery, Hungerecker), 4:1 (22:44) Anton Zimmer (Maier, Oertel), 5:1 (39:49) Igor Bacek (Koziol, Morczinietz), 6:1 (41:20) Christoph Koziol (Saeftel, Blank), 7:1 (57:54) Daniel Lupzig (Koziol, Morczinietz/5-4). Strafen: Hannover Scorpions 12, Crocodiles Hamburg 10. Zuschauer: 761.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Allrounder geht in seine fünfte Saison
Marius Garten bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Marius Garten die nächste Personalie für die kommende Saison. Der 36-Jährige, der in der Vergangenheit s...

Zweiter Kontingentspieler für die Saison 2024/25
Hugo Enock wechselt zum Herner EV

Der Herner EV präsentiert mit Huge Enock den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit....

Verletzung stoppte starken Saisonbeginn
Timo Gams stürmt weiterhin für die Saale Bulls Halle

Die Saale Bulls konnten sich mit Stürmer Timo Gams auf eine Vertragsverlängerung einigen. ...

Brett Humberstone wechselt zu den Ice Dragons
Herforder EV verpflichtet kanadischen Verteidiger

​Der Herforder EV gibt die nächste Personalie für die Spielzeit 2024/25 bekannt. Der Kanadier Brett Humberstone wird zukünftig das Trikot der Ice Dragons tragen und ...

Von den Saale Bulls zu den Ice Dragons
Leon Köhler wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV gibt mit Leon Köhler den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit bekannt. Der Stürmer wechselt von den Saale Bulls Halle nach Ostwestfalen un...

79 Scorerpunkte in der zurückliegenden Saison
Dylan Wruck bleibt bei den Hannover Scorpions an Bord

​Dylan Wruck kam in der vergangenen Saison von den Löwen Frankfurt aus der DEL zu den Hannover Scorpions. Nun ist klar: Er geht weiterhin für den Oberligisten aufs E...

Aufgrund mehrere Verletzungen zuletzt nur 27 Saisonspiele
Herne verplfichtet Oliver Ott aus Memmingen

Der Herner EV präsentiert mit Oliver Ott den dritten Neuzugang für die kommende Spielzeit....

Saisonabschluss war voller Erfolg
Alex Heinrich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Neben einer gelungenen Saisonabschlussfeier war es für Sportchef Eric Haselbacher das Highlight des Abends, als ihm Alex Heinrich die Hand darauf gab, dass er noch ...

Oberliga Nord Hauptrunde