Scorpions lassen Crocodiles beim 7:1 keine ChanceAngezogene Handbremse

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ein Spiel mit angezogener Handbremse. Der Tabellenletzte, die Crocodiles Hamburg, hatte eigentlich nur die Hoffnung, nicht wieder zweistellig unterzugehen, möglichst keine zwanzig Gegentore wie in Duisburg zu kassieren. Am Ende stand mit einem 7:1 (4:0, 1:1, 2:0) für die Hannover Scorpions ein Ergebnis, mit dem beide Mannschaften leben können.

Die Nachricht des Tages aus Scorpions-Sicht war die Rückkehr von Topscorer Christoph Koziol. Und Koziol zeigte gleich, dass er in der Zwischenzeit nichts verlernt hat. Bereits nach sechs Minuten war das Abwehrbollwerk der Crocodiles mit Keeper Elmar Trautmann geknackt und es stand 1:0. Fünf Minuten später erhöhte Daniel Lupzig im Powerplay auf 2:0, ehe Christoph Koziol, wiederum ohne Assistgeber, das 3:0 markierte. Den Drittelabschluss gönnte sich Igor Bacek, als er eine schöne Kombination mit Hungerecker und Mery mit dem 4:0 abschloss.

Die Hamburger, die eine beherzte Leistung zeigten, wurden für ihr mutiges Spiel mit dem Ehrentor belohnt, als sich Anton Zimmer durchsetzte und mit seinem zehnten Saisontor das 1:4 herausholte. Das erste und letzte Scorpionstor in diesem Spielabschnitt besorgte Igor Bacek, der wiederum in der Schlussminute das 5:1 erzielte.

Das drittel Drittel hatte kaum begonnen, da stand es schon 6:1. Der Mann des Tages, Christoph Koziol, hatte zum dritten Mal zugeschlagen, wobei es diesmal mit Saeftel und Blank auch zwei Vorlagengeber gab. Den Endstand besorgte schließlich Daniel Lupzig, der, wiederum im Powerplay, das 7:1 besorgte und den Scorpions eine Powerplay-Quote von 100 Prozent bescherte.

Tore: 1:0 (5:06) Christoph Koziol, 2:0 (11:42) Daniel Lupzig (Morczinietz, Bacek /5-4), 3:0 (14:29) Christoph Koziol, 4:0 (19:19) Igor Bacek (Mery, Hungerecker), 4:1 (22:44) Anton Zimmer (Maier, Oertel), 5:1 (39:49) Igor Bacek (Koziol, Morczinietz), 6:1 (41:20) Christoph Koziol (Saeftel, Blank), 7:1 (57:54) Daniel Lupzig (Koziol, Morczinietz/5-4). Strafen: Hannover Scorpions 12, Crocodiles Hamburg 10. Zuschauer: 761.

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne