Scorpions im TorrauschHannover Scorpions

Scorpions im TorrauschScorpions im Torrausch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es gibt Spiele, die äußerst spannend sind und den Fan in Atem halten und es gibt Spiele, die u.a. auf Grund ihrer Einseitigkeit Langeweile aufkommen lassen. So eine Begegnung bekamen die 898 Fans in der Langenhagener Eishalle zu sehen. Der Tabellenzweite traf auf den Letzten, aber das es am Ende gleich zwanzig Tore werden würden, das hatte wohl niemand erwartet. Trotzdem gelang den Gästen ein Ausrufungszeichen, als der Kapitän persönlich, Matthias Oertel, bereits nach 26 Sekunden, völlig unerwartet, seine Crocodiles in der Höhle des Löwen in Führung brachte. Ein Ausrutscher, dass die Scorpions sofort in Wallung brachte und der Uhrzeiger hatte gerade zwei Umdrehungen geschafft, als Sergej Janzen in Unterzahl für den Ausgleich sorgte. Danach durften die Crocodiles das Unentschieden noch genau 160 Sekunden genießen, dann brach das Unheil in Form von drei Gegentoren (Morczinietz, Gerbig, Marek) in 98 Sekunden über sie herein und mit einem weiteren Doppelschlag innerhalb von 18 Sekunden (S. Janzen, Morczinietz) erhöhten die Scorpions schnell auf 6:1, dem Robin Ringe (15.) noch das 7:1 folgen ließ.

Obwohl sich lange verletzte Niklas Bovenschen zu einem unnötigen Check gegen den Kopf hinreißen ließ und eine Diszi kassierte, ging das muntere Toreschießen weiter. Schaludek (21.), Hemmes (23.) und Morczinietz (24.) erhöhten schnell auf 10:1, ehe die Hausherren sich eine kleine Pause gönnten. Im weiteren Verlauf des Drittels trafen noch Schaludek (34.), A. Janzen (34.), Morczinietz (35.) und Hüsken (40), für die Crocodiles kam ihr Spieler des Tages, Matthias Oertel zu seinem zweiten Erfolgserlebnis. Mit einem 14:2 ging es in die Kabinen, aber noch war der Torhunger der Scorpions gegen einen Tabellenletzten, der nur mit elf Mann angereist war, nicht gestoppt. Neuert (43.), Morczinietz (46.), A. Janzen (50., 56.), S. Janzen (52.) und Arthur Lemmer (56.) erhöhten noch auf 20:2 in einer Partie, deren Einseitigkeit aus das Schußverhältnis von 59:14 bezeugt.

Die Scorpions werden sicherlich am kommenden Wochenende in der TUI-Arena gegen den Lokalrivalen Indians stärker gefordert und die Crocodiles müssen am Freitag gegen den Tabellenführer aus Rostock ran.

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne