Scorpions gewinnen auch 16. Heimspiel hintereinanderHannover Scorpions

Scorpions gewinnen auch 16. Heimspiel hintereinanderScorpions gewinnen auch 16. Heimspiel hintereinander
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das spannendste am Freitagabend war die Frage, ob die Pokalübergabe heile verläuft. Angesagt hatte sich nämlich gewissermaßen Prominenz. Extra aus der Münchener DEB-Zentrale war der Spielbetriebsdirektor Oliver Seeliger nach Langenhagen gekommen, um den Oberliga-Nord-Meisterpokal zu übergeben. Seeliger brachte dann auch diese Übung locker, übergab den Pokal an den Kapitän Andreas Morczinietz und dieser durfte dann, zusammen mit den Fans, diesen ersten Step auf dem Weg zur echten Oberliga-Meisterschaft feiern. Bis dahin wird jedoch noch ein bisschen Zeit vergehen. Zunächst steht erst einmal die Zwischenrunde an und da werden folgende Teams, nach den aktuellen Tabellenständen, die Gegner sein: Rostock Piranhas, Black Dragons Erfurt, Kassel Huskies, EV Duisburg und die Königsborner Bulldogs.

Das Spiel ist schnell erzählt. Scorpions Backup Raphael Leibfried sollte noch ein bisschen Spielpraxis erhalten, aber richtig zum „Arbeiten“ kam er nicht. In jedem Drittel kamen genau vier Schüsse auf sein Heiligtum und lediglich einmal musste er sich geschlagen geben. Das Nordhorner Talent Patrick Kaminski, trotz seiner Verteidigerrolle bisher siebenfacher Torschütze in der Saison, war in der 19. Minute erfolgreich. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits durch Alex Janzen (1. und 15.) sowie Robin Ringe (15.) 3:0 und der GEC-Keeper Marek Hanisz war bereits warm geschossen. Die wiederum nur mit 13 Mann angereisten Ritter wehrten sich im zweiten Drittel so gut wie es eben ging, mussten aber regelmässige Einschläge kassieren. Maxi Schaludek (24., 27. und 40.) und der wieder genesene Sven Gerbig (32.) erhöhten auf 7:1 und damit war der Torhunger des frisch gebackenen Meisters noch nicht gestillt.

Die tapferen Ritter hielten bis zur 50. Minute das 1:7, dann war ihre Festung förmlich reif geschossen. Bis dahin betrug das Schussverhältnis schon 40:9 und es sollte am Ende gar 54:12 lauten. Zwischen der 50. und der 55. Minute brachten Andreas Morczinietz (51.), Sven Gerbig (52.), Jon-Thomas MacDonald(53.), Alex Janzen (54.) und Maxi Hüsken (56.) den Puck fünfmal im Rittertor unter und erhöhten auf 12:1. Damit war der Torhunger gestillt und die Vorbereitung auf die Feierlichkeiten nach der Schlusssirene konnte beginnen.

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld