Scorpions erhöhen VorsprungHannover Scorpions

Scorpions erhöhen VorsprungScorpions erhöhen Vorsprung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eigentlich sollte es eine spannende Partie werden. Der Erste trifft auf den Zweiten, was will man mehr. Nun, lediglich die ersten Minuten waren spannend. Allerdings nicht mit der Fragestellung, ob die Piranhas dem Tabellenführer einen oder gar zwei Punkte abjagen könnten, sondern, wie lange sie das 0:0 halten könnten.

Die Scorpions bestürmten das Tor von Tobias John exakt 320 Sekunden, dann hatte Andreas Morczinietz eingenetzt. Die Gäste waren geschockt, versuchten trotzdem tapfer mitzuspielen und durften noch genau 267 Sekunden hoffen, dann hauten ihnen erst Maxi Schaludek (10.) und dann Maxi Hüsken (11.) innerhalb von nur 18 Sekunden zwei Pucks in die Maschen und beendeten den Arbeitstag des konsternierten John im REC-Kasten. Drei Gegentore bei sieben Schüssen, das war eine Haltequote von 57,1 Prozent und in den Augen von Rostocks Coach Wolfgang Wünsche nicht oberligawürdig. Ab sofort durfte Denis Rauscher seine Farben im Spiel halten und er tat dies ausgezeichnet. Die Scorpions hatten erst einmal genug, sparten Kräfte für die nächsten Angriffswellen und liessen die Gäste die eine oder andere Möglichkeit, wohl wissend, dass ihr Keeper Maxi Englbrecht seine Gehäuse mit allen Möglichkeiten verteidigen würde. Englbrecht spielte im Übrigen durch, schaffte eine Quote von 100 Prozent und damit ist schon jetzt klar, dass die Punkte in Langenhagen blieben.

Im zweiten Drittel warteten die Gastgeber in diesem sehr fair geführten Spiel ab. Der Begriff „Spielverwaltung“ definiert wohl am besten, was sich auf der Eisfläche abspielte. Erst in der 35. Minute mühte sich Andreas Morczinietz zu einem weiteren Tor und Alex Janzen (39.) erhöhte zum Zwischenstand von 5:0.

Im Schlussabschnitt waren die Gäste stehend k.o. Scheinbar hatte die Partie vom Freitag gegen die Indians und die Tatsache, dass verletzungsbedingt immer noch ein paar Spieler fehlten, viel Kraft gekostet. So hatte Arthur Lemmer (43.) keine Mühe, das 6:0 zu markieren und den Schlusspunkt setzte Robin Marek (57.) mit dem deklassierenden letzten Treffer zum Endstand von 7:0.

Am kommenden Wochenende sind für die Hannover Scorpions sechs Punkte Pflicht. Erst muss man in den Harz, dann trifft man am Sonntag um 18 Uhr auf den Hamburger SV. Die Rostocker können Kraft tanken, denn es gibt nur ein Spiel zu bestreiten und das auch noch vor dem eigenen Anhang. Am Sonntag (19 Uhr) geht es gegen die Harzer Falken.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

Lennart Esche unterschreibt Vertrag
Junges Talent bleibt bei den Hammer Eisbären

​Der noch 19-jährige Lennart Esche hat sein Debüt in der letzten Saison als Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters bei den Hammer Eisbären gegeben und dabei einde...

22-Jähriger verlängert in Farmsen
Nils Kapteinat hütet weiter das Tor der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Nils Kapteinat um eine Saison bis 2023 verlängert. Der Torwart wechselte zur vergangenen Spielzeit vom Krefelder EV 81 ...

Lette lief bereits für lettische Nationalmannschaft auf
Lauris Bajaruns stürmt ab sofort für die EG Diez Limburg

​Der Oberligist EG Diez-Limburg besetzt seine erste Kontingentstelle für die kommende Saison mit Lauris Bajaruns. Zuletzt spielte der 33-jährige Lette bei HK Mogo un...

Stürmer verlängert
Max Pietschmann bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Erste komplette Saison – Max Pietschmann hat seinen Vertrag beim Herforder EV verlängert und geht mit den Ice Dragons in seine erste komplette Saison. Mitten im lau...

Trivellato, Calovi und Roach gehen
Hammer Eisbären verkünden weitere Abgänge

​Die beiden aus dem italienischen Bozen stammenden Spieler David Trivellato und Fabian Calovi werden in der kommenden Saison 2022/2023 nicht das Trikot der Hammer Ei...

AufstiegsplayOffs zur DEL2