Scorpions bleiben nach 6:2 gegen den HSV dranHannover Scorpions

Scorpions bleiben nach 6:2 gegen den HSV dranScorpions bleiben nach 6:2 gegen den HSV dran
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Erfolg war durchaus hart erkämpft. Gegen die Defensivspezialisten von der Elbe, die in der letzten Woche in 120 Spielminuten nur ein Gegentor bekommen hatten, musste eine starke Leistung der gesamten Mannschaft her, um zu bestehen. Obwohl das Schußverhältnis am Ende 40:19 lautete, das Endergebnis gegen die Hamburger konnte erst im dritten Drittel sicher gestellt werden.

Das vom Lettenduo Andris Bartkevics und Vladimirs Polkovnikovs hervorragend eingestellte Hamburger Team stand mit Mann und Maus im eigenen Drittel und versuchte von Anfang an, die gegnerischen Angriffe abprallen zu lassen, was auch gut gelang. Die vereinzelt vorgetragenen Konter brachten in der siebten Minute durch Nico Lassen gar das 0:1 und die stark verunsicherten Scorpions mussten das erste Powerplay bemühen für den Ausgleich. Förderlizenzspieler Maximilian Schaludek besorgte das 1:1 und erst im zweiten Drittel zeigte sich die wahre Überlegenheit des deutschen Ex-Meisters. Zwar zeigte das Torhütertalent Niklas Deske beim HSV eine erstklassige Leistung (88,9%) im zweiten Drittel, trotzdem konnte auch er das 1:3 nicht verhindern, für das Robin Ringe (30.) und Sven Gerbig (40.) gesorgt hatten.

Das Abschlussdrittel war noch keine 42 Sekunden alt, als Robin Ringe sogar auf 4:1 erhöhte und als Andreas Morczinietz (45.) das 5:1 markierte, da hatte der Hamburger Trainer ein Einsehen mit seinem Keeper und tauschte ihn gegen Florian Neumann aus. Der gebürtige Kaufbeurer zeigte in seiner Einsatzzeit ebenfalls eine tadellose Leistung und hielt sein Team im Spiel, auch wenn es letztendlich chancenlos war. Maris Krumisch (49.) im Powerplay und noch einmal Andreas Morczinietz (50.) waren die abschließenden Torschützen, so dass am Ende ein 6:2 auf der Anzeigetafel zu sehen war.

Am kommenden Wochenende heißt die Zielrichtung für die Scorpions nur „sechs Punkte“, da es gegen die Ritter aus Nordhorn und die Crocodiles aus Hamburg geht. Der HSV dagegen muss unbedingt am Freitag im Harz bei den Falken punkten, da der Sonntag spielfrei ist die Adendorfer den Puckjägern von der Elbe auf den Fersen ist.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg