Scorpions behalten beim 1:0 die NervenSachar Blank sichert den Erfolg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ein Kampf auf des Messers Schneide, auch wenn die Schussstatistik mit 43:24 für die Gastgeber etwas anderes vermuten ließ. Ein einziges Tor im ersten Drittel entschied das Match der Verfolger und lässt die Hannover Scorpions nach dem 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) gegen den EHC Neuwied weiterhin hoffen, während die Bären langsam aufpassen müssen, dass sie den Anschluss an die Top acht nicht verlieren.

Von Anfang war es ein schnelles Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, wobei ein leichtes optisches Übergewicht seitens der Hannover Scorpions bestand. Das war schon eine leichte Überraschung, denn die Scorpions konnten auf die letzte Neuerwerbung, den Slowaken Tomas Mery, noch nicht zurückgreifen. So nahm der hannoversche Rest das gegnerische Tor unter Beschuss, wo Keeper Björn Linda ein exzellentes Spiel ablieferte und sich nur einmal geschlagen geben musste. Und dieser Treffer gehörte dazu noch in die Kategorie „Unglücklich“, zumindest aus Neuwieder Sicht, denn die von Robin Thomson und Igor Bacek vor das Tor gebrachte Scheibe wurde zweimal abgefälscht und landete schließlich bei Sachar Blank, der die Scheibe über die Linie drückte.

Im zweiten Drittel das gleiche Spielchen. Die Neuwieder lauerten die ganze Zeit auf Konter während die Scorpions anrannten, das entscheidende zweite Tor erzielen wollten. Mehrere Großchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt, sahen die Keeper, Hertel und Linda, als Sieger. In der 36. Minute hatten dann die Scorpions die große Chance, in diesem fairen Spiel durch ein Überzahlspiel die Führung auszubauen. Josh Myers, mit 38 Scorerpunkten Topscorer der Neuwieder, und gleichzeitig mit 113 Strafminuten auch einer der bösen Buben der Liga, traf seinen Gegenspieler beim Zweikampf an der Hand. Schiri Brodnicki verhängte nach längerem Überlegen eine Fünfer plus Spieldauer wegen Foul mit Verletzungsfolge ,aber die Neuwieder schafften es, in dieser schweren Phase das 0:2 zu verhindern.

Auch im letzten Drittel waren die Scorpions optisch überlegen, brachten es aber nicht fertig, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So blieb es bis zum Schluss spannend, obwohl Neuwied Trainer Craig Streu seinen besten Mann, Keeper Björn Linda, erst 28 Sekunden vor Spielende aus dem Kasten nehmen konnte.

Tor: 1:0 (15:35) Sachar Blank (Thomson, Bacek). Strafen: Hannover 4, Neuwied 10 + 5 + Spieldauer (J. Myers). Zuschauer: 1045.

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Oberliga Nord Playoffs