Schwierige Aufgaben für die Black DragonsErfurt trifft auf Duisburg und Tilburg

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Keine leichten Aufgaben warten am kommenden Wochenende auf die Black Dragons Erfurt. Die Erfurter empfangen zunächst am Freitagabend um 20 Uhr den Aufstiegsfavoriten schlechthin, die Füchse Duisburg, in der Erfurter Eishalle.

Nachdem man im letzten Jahr den DEL2-Aufstieg nach einer Finalniederlage gegen den EHC Freiburg knapp verpasst hatte, soll er in dieser Saison nun realisiert werden. Dazu hat man das letztjährige Meisterteam der Oberliga West noch einmal kräftig umgebaut und qualitativ aufgestockt, da man ausnahmslos Spieler verpflichtete, die von höherklassigen Vereinen an die Wedau kommen. Dabei sticht sicherlich die Verpflichtung von Goalie Sebastian Stefaniszin noch heraus, verfügt dieser doch über massig Erfahrung aus der DEL (u.a. Kölner Haie, Iserlohn Roosters, Thomas Sabo Icetigers) und der EBEL (Graz und Wien). Aber auch die restlichen Verpflichtungen können sich mehr als sehen lassen. So lotste man zum Beispiel Daniel Kunce aus Kassel nach Duisburg. Dass aber auch für die Füchse die Saison kein Selbstläufer wird, hat man an der Wedau bereits am zweiten Spieltag zu spüren bekommen. Dort nämlich mussten sich die hochgehandelten Füchse den Moskitos Essen nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Am Sonntag steht für die Black Dragons erstmals in der Vereinshistorie ein internationales Pflichtspiel auf dem Programm. Dann nämlich reisen die Männer um Trainer Jan Vavrecka in

die Niederlande, um gegen die Trappers aus Tilburg um Punkte zu kämpfen. Die Trappers sind im deutschen Ligen-Alltag noch ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Mit zwei Niederlagen und zwei Siegen sind die Trappers derzeit Tabellennachbar der Black Dragons und rangieren punktgleich auf Rang sieben. Recht interessant ist dabei die Bilanz der Spiele, so mussten die Trappers in beiden Heimspielen (gegen Neuwied und Duisburg) jeweils den Kürzeren ziehen, konnten dafür aber beide Auswärtsspiele (in Timmendorf und Herne) deutlich gewinnen. Zusätzliche Brisanz dürfte das Duell zwischen den Black Dragons und den Trappers noch durch die unsägliche Geschichte um die Verpflichtung des Erfurter Testkandidaten Kyle DeCoste erhalten. Dieser wollte sich ursprünglich in Erfurt für einen Vertrag empfehlen, reiste dann aber überstürzt über Nacht ab und unterzeichnete einen Vertrag beim holländischen Team.

In beiden anstehenden Spielen sollte für die Drachen nicht mehr als eine Außenseiterchance bestehen, aber wie schnell man als Außenseiter zu Punkten kommt, bekamen die Erfurter erst am vergangenen Sonntag in Berlin zu spüren. Dort ging man auch als Favorit in die Partie und musste sich am Ende mit zwei Punkten begnügen.

Spielbeginn am Freitag gegen Duisburg ist wie immer um 20 Uhr. Schon um 15 Uhr beginnt dagegen die sonntägliche Partie in Tilburg. Hierbei werden die Erfurter zudem noch lautstarke Unterstützung erhalten, denn es macht sich ein Fanbus auf den Weg nach Holland.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2