Schwierige Aufgaben für die Black DragonsErfurt trifft auf Duisburg und Tilburg

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Keine leichten Aufgaben warten am kommenden Wochenende auf die Black Dragons Erfurt. Die Erfurter empfangen zunächst am Freitagabend um 20 Uhr den Aufstiegsfavoriten schlechthin, die Füchse Duisburg, in der Erfurter Eishalle.

Nachdem man im letzten Jahr den DEL2-Aufstieg nach einer Finalniederlage gegen den EHC Freiburg knapp verpasst hatte, soll er in dieser Saison nun realisiert werden. Dazu hat man das letztjährige Meisterteam der Oberliga West noch einmal kräftig umgebaut und qualitativ aufgestockt, da man ausnahmslos Spieler verpflichtete, die von höherklassigen Vereinen an die Wedau kommen. Dabei sticht sicherlich die Verpflichtung von Goalie Sebastian Stefaniszin noch heraus, verfügt dieser doch über massig Erfahrung aus der DEL (u.a. Kölner Haie, Iserlohn Roosters, Thomas Sabo Icetigers) und der EBEL (Graz und Wien). Aber auch die restlichen Verpflichtungen können sich mehr als sehen lassen. So lotste man zum Beispiel Daniel Kunce aus Kassel nach Duisburg. Dass aber auch für die Füchse die Saison kein Selbstläufer wird, hat man an der Wedau bereits am zweiten Spieltag zu spüren bekommen. Dort nämlich mussten sich die hochgehandelten Füchse den Moskitos Essen nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Am Sonntag steht für die Black Dragons erstmals in der Vereinshistorie ein internationales Pflichtspiel auf dem Programm. Dann nämlich reisen die Männer um Trainer Jan Vavrecka in

die Niederlande, um gegen die Trappers aus Tilburg um Punkte zu kämpfen. Die Trappers sind im deutschen Ligen-Alltag noch ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Mit zwei Niederlagen und zwei Siegen sind die Trappers derzeit Tabellennachbar der Black Dragons und rangieren punktgleich auf Rang sieben. Recht interessant ist dabei die Bilanz der Spiele, so mussten die Trappers in beiden Heimspielen (gegen Neuwied und Duisburg) jeweils den Kürzeren ziehen, konnten dafür aber beide Auswärtsspiele (in Timmendorf und Herne) deutlich gewinnen. Zusätzliche Brisanz dürfte das Duell zwischen den Black Dragons und den Trappers noch durch die unsägliche Geschichte um die Verpflichtung des Erfurter Testkandidaten Kyle DeCoste erhalten. Dieser wollte sich ursprünglich in Erfurt für einen Vertrag empfehlen, reiste dann aber überstürzt über Nacht ab und unterzeichnete einen Vertrag beim holländischen Team.

In beiden anstehenden Spielen sollte für die Drachen nicht mehr als eine Außenseiterchance bestehen, aber wie schnell man als Außenseiter zu Punkten kommt, bekamen die Erfurter erst am vergangenen Sonntag in Berlin zu spüren. Dort ging man auch als Favorit in die Partie und musste sich am Ende mit zwei Punkten begnügen.

Spielbeginn am Freitag gegen Duisburg ist wie immer um 20 Uhr. Schon um 15 Uhr beginnt dagegen die sonntägliche Partie in Tilburg. Hierbei werden die Erfurter zudem noch lautstarke Unterstützung erhalten, denn es macht sich ein Fanbus auf den Weg nach Holland.

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld