Saisonende für den HSVHamburger SV

Saisonende für den HSVSaisonende für den HSV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitagabend hätte schon ein Sieg hergemusst, um realistische Chancen auf ein Weiterkommen zu haben. Nach frühem Rückstand kämpfte sich der HSV zurück ins Spiel und glich durch Stefano Rupp aus, bevor es gleich zwei umstrittene Spieldauer-Disziplinarstrafen gegen den HSV gab. Rostock nutzte eine der fünfminütigen Überzahlsituationen zur erneuten Führung und verteidigte diese bis in die Schlussminute. Als der HSV-Torhüter Niklas Deske herausnahm, gelang den Piranhas mit einem Empty-Net-Tor die Entscheidung zum 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)-Erfolg.

Für Spiel 5 am Sonntag waren damit eigentlich schon im Vorwege alle Messen gelesen, der ohnenhin durch Verletzungen dezimierte HSV-Kader war durch die Sperren weiter zusammengeschrumpft. So wurde die Partie beim 6:0 (3:0, 2:0, 1:0) der Piranhas zu einer einseitigen Angelegenheit.

Am Ende setzte sich Favorit Rostock verdient mit 4:1 Siegen durch – dem HSV mangelte es in den entscheidenden Situationen einfach an Cleverness, um gegen die routinierte Mannschaft von der Ostsee mehr zu erreichen.

Insgesamt ist die Saison 2014/15 aus Sicht des HSV positiv zu bewerten. Im Mittelpunkt stand ohnehin die Etablierung der DNL-Mannschaft und der Aufbau einer Verzahnung mit dem Oberligakader.  Beides ist geglückt – auch am Wochenende unterstützte das DNL-Team wieder die durch Verletzungen arg gebeutelte Ligamannschaft – und gewann selbst „nebenbei“ in der DNL-Relegation seine Partie zweistellig.

In der Oberliga wurde die Zielvorgabe Viertelfinale erfüllt, der inoffizielle Hamburger Meistertitel geholt. Drei langzeitverletzte Stürmer ausgerechnet in der Play-off-Phase verhinderten mehr.

Die Verschmelzung der drei nördlichen Oberligen wird zur Saison 2015/16 die Anforderungen nochmals erhöhen –„der HSV ist bereits jetzt strukturell gut darauf vorbereitet“, erklärte der Verein.

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...