Saggau und Schnabel führen Timmendorf in die neue SaisonHalbbrüder bleiben bei den Beach Boys

Lesedauer: ca. 1 Minute

Patrick Saggau gehört seit Jahren nicht nur zu den Leistungsträgern der Beach Boys, er ist auch einer der technisch besten Spieler der Oberliga Nord. Seine Sicherheit an der Scheibe, sein Auge für die Mitspieler, seine Passsicherheit und besonders seine Fähigkeit, mehr als nur einen Gegenspieler zu binden, schafft Räume für seine Teamkollegen und macht ihn so eminent wichtig für das Timmendorfer Eishockey. Das Eishockeyspielen lernte er im Timmendorfer Nachwuchs und debütierte 1999 im Herrenbereich, beim damaligen EC Timmendorfer Strand. Nach vier Jahren im Trikot der Timmendorfer zog es ihn zu den Eisbären Berlin, um danach erst für die Hannover Indians in der Oberliga und dann für Vereine wie Straubing, München, Essen und die Lausitzer Füchse in der DEL und der 2. Bundesliga zu spielen. 2009 kehrte er nach Timmendorf zurück, um sich neben dem Eishockey ein berufliches Standbein als Bankkaufmann aufzubauen. In bisher elf Spielzeiten im Trikot der Beach Boys bestritt er 362 Spiele, erzielte 260 Tore und gab 365 Vorlagen.

Kenneth Schnabel ist ebenfalls seit Jahren ein Leistungsträger im Timmendorfer Team und hat in seiner Karriere bisher niemals woanders gespielt. Seine Schnelligkeit, seine technischen Fähigkeiten, aber besonders seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor zeichnen ihn aus. Schnabel stammt aus dem eigenen Nachwuchs und spielte im Jahr 2008 erstmals für die erste Mannschaft. In bisher acht Spielzeiten für die Beach Boys machte er 268 Spiele, in denen ihm 182 Tore und 155 Vorlagen gelangen.

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Stürmer verlängert in Farmsen
Crocodiles Hamburg binden Harrison Reed für zwei Jahre

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nach...

Oberliga Nord Playoffs