Saale Bulls Halle haben sich für die Play-offs qualifiziertDuisburg und Rostock müssen in Spiel drei

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Rostock Piranhas – Füchse Duisburg 4:3 (1:0, 1:3, 2:0)

Eines muss man sich an der Ostsee ernsthaft fragen. Was muss noch passieren, damit endlich eine passable Zuschauerzahl erreicht wird? Wieder kamen nur trotz der knappen Niederlage in Duisburg 791 Zuschauer und diese durften am Ende mehr als zufrieden gewesen sein. Ihre Piranhas sahen sich schon fast in der Sommerpause, um dann noch einmal zurückzukehren und diesen Termin um mindestens zwei Tage nach hinten zu verschieben. Im ersten Drittel waren beide Teams gleichwertig, mit viel Respekt vor dem Gegner. In der neunten Minute begann das Spiel an Fahrt aufzunehmen, bedingt durch die Rostocker Führung, nachdem Tomanek Tomas Kurka bedient hatte. Der zweite Abschnitt begann gleich mit dem Ausgleich. Maximilian Schaludek traf bereits nach 35 Sekunden zum 1:1 in Unterzahl. In der 26. Minute durften die Piranhas wieder jubeln. Der zuletzt stark aufspielende Tom Pauker brachte seine Farben erneut in Führung. Allerdings wurde es danach unschön für die Piranhas. In der 29. Minute holte sich der Duisburger Mathias Müller eine Fünfer plus Spieldauer nach einem Check gegen Kopf und Nacken ab und danach hatten sich in der folgenden physischen Diskussion Thomas Voronov (REC) und eben Müller besonders lieb. Die jeweiligen zwei plus zwei Minuten egalisierten sich. Die Duisburger zogen aus dieser Aktion besondere Kraft und Artur Lemmer traf sogar mit dem zweiten Shorthander des Abends in der 33. Minute zum Ausgleich. Kyle Gibbons brachte die Gäste kurz vor der Pause in Führung. Zum Glück hatten die Piranhas einen Tomas Kurka in ihren Reihen. Der Tscheche besorgte in der 44. Minute das 3:3, war dann aber für den Siegtreffer mal nicht verantwortlich. Den schoss Josh Rabbani (54.) auf Vorlage von Gerstung.

Moskitos Essen – Saale Bulls Halle 4:5 (1:2,3:0,0:3)

Zwar waren die 1041 Zuschauer am Ende traurig über den frühen Eintritt in die Sommerpause ihrer Mannschaft, aber sie konnten mit dem Auftritt durchaus zufrieden sein. Favorit Halle tat sich sehr schwer und konnte am Ende von Glück sprechen, dass das Spiel nicht verloren wurde. Dabei war das erste Drittel durchaus im Sinne der Hallenser. Victor Knaub (11.) brachte die Bulls in Führung, Dominik Patocka (17.) glich aus. Lukas Valasek erzielte in der 19. Minute die erneute Hallenser Führung. Das zweite Drittel ging dann in die Saisonannalen ein als mit das beste, was die Essener angesichts ihrer Situation schaffen konnten. Obwohl Halle optisch stärker wirkte, knipsten die Essener eiskalt ihre Chancen ein, wobei sie besonders am Drittelanfang top agierten. Bereits nach 41 Sekunden traf  Thomas Richter zum 2:2 und auch der nächste Angriff saß. Luke Vollmann machte sein zweites Essener Saisontor, traf bereits in der 22. Minute zur erstmaligen Führung der Moskitos. Daniel Willaschek (39.) erzielte sogar noch das 4:2, aber die Bulls wollten nicht noch ein weiteres Spiel absolvieren und drehten im dritten Drittel gegen nachlassende Essener richtig auf. Michal Bezouska traf früh zum 3:4 in der 44. Minute und Sergei Stas glich bereits in der 48. Minute zum 4:4 aus. Zwei Minuten vor Spielende besiegelte schließlich Jannek Striepeke nach Vorlage von Schön und Ehemann das Hallenser 5:4 und den damit verbundenen Einzug in die nächste Runde. Ärgerlich für den Essener Stephan Kreuzmann, der sich eine Sekunde vor Schluss noch eine Fünfer plus Spieldauer nach einem Stockschlag einhandelte.

Die Paarungen im Play-off-Achtelfinale lauten:

SC Riessersee – Hannover Scorpions

Deggendorfer SC – Icefighters Leipzig

Memmingen Indians – Saale Bulls Halle

Eisbären Regensburg – Füchse Duisburg/Rostock Piranhas

Tilburg Trappers – Selber Wölfe

Hannover Indians – Starbulls Rosenheim

Herner EV – EV Füssen

Crocodiles Hamburg – EC Peiting

Die Spieltermine sind der 13., 15., 17., 20. und 22. März.

Indians verlieren gegen Herne
Tilburg und Halle weiterhin im Gleichschritt an der Spitze

​Es geht an der Spitze der Oberliga Nord weiter wie bisher. Beide Topteams, die Saale Bulls Halle und die Tilburg Trappers, gewannen am Freitag ihre Spiele, wobei be...

EG Diez-Limburg spielt gegen Leipzig und Essen
Rockets wollen endlich wieder Punkte holen

​Endlich wieder Heimspiel: Die EG Diez-Limburg kehrt zehn Tage nach dem letzten Auftritt vor den heimischen Fans an den Heckenweg zurück und empfängt am Freitag (20 ...

Heimspiel gegen Tilburg und auswärts bei den Scorpions
Herforder Ice Dragons auf der Jagd nach Bonuspunkten

​Nachdem der Herforder EV zuletzt vier Spiele in Folge in der Oberliga Nord gewann, warten nun mit den Tilburg Trappers und den Hannover Scorpions zwei Topteams auf ...

Neuzugang aus Halle
Max Pietschmann wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV ist auf der Suche nach einem weiteren Stürmer fündig geworden. Der 22-jährige Max Pietschmann wechselt von den Saale Bulls Halle zum ostwestfälisch...

Tilburg und Halle gewinnen ihre Spiele
Hannover Scorpions verlieren Anschluss an die Spitze

​An der Spitze nichts Neues. Tilburg und Halle gewannen in der Oberliga Nord ihre Begegnungen, haben jetzt aber schon sechs Punkte Vorsprung auf die Hannover Scorpio...

Erfurt überrennt Scorpions, Tilburg und Halle siegreich
Schwarzer Abend für beide hannoversche Mannschaften

​Die große Überraschung des Abends in der Oberliga Nord passierte in Erfurt. Die Black Dragons zogen wie ein heftiges Gewitter über die Hannover Scorpions her und de...

Highlight-Wochenende steht an
Herforder EV vor Heimspielderbys gegen Essen und Hamm

​Darauf haben alle Fans lange gewartet – mit Spannung blickt der Herforder EV auf das kommende Wochenende. Gleich zwei Heimspielderbys stehen für die Ice Dragons in ...

EGDL trifft auf Herne und Hannover
Schwere Auswärtsaufgaben warten auf die Rockets

​Dieser Doppelpack hat es in sich: Die EG Diez-Limburg muss am Wochenende gleich zwei Mal in fremden Eishallen ran, bekommt es dabei mit zwei Hochkarätern zu tun: Am...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.11.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Rostock Piranhas Rostock
5 : 7
Hannover Scorpions Scorpions
Hannover Indians Indians
4 : 5
Herner EV Herne
Saale Bulls Halle Halle
7 : 5
Hammer Eisbären Hamm
Crocodiles Hamburg Hamburg
4 : 1
ESC Moskitos Essen Essen
EG Diez-Limburg Limburg
2 : 3
Icefighters Leipzig Leipzig
Herforder EV Herford
2 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Sonntag 28.11.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Indians Indians
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Herner EV Herne
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herforder EV Herford
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Tilburg Trappers Trappers