Rostock Piranhas verpflichten Petr GuldaVerstärkung aus der Oberliga Süd

Neu beim REC: Petr Gulda. (Foto: Rostock Piranhas)Neu beim REC: Petr Gulda. (Foto: Rostock Piranhas)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gulda ist kein Unbekannter, spielte er doch noch in der vergangenen Saison für den EHC Timmendorfer Strand, ehe er sich dann nach dem Jahreswechsel den Eisbären Regensburg anschloss, um das Team in den Play-offs zu unterstützen. Der Offensiv-Verteidiger verfügt über reichlich Oberliga-Erfahrung und soll bei den Piranhas für mehr Qualität in der Breite sorgen. Petr Gulda erhält einen Vertrag bis zum Saisonende und wird bereits am Freitag zum Auswärtsspiel mit nach Herne reisen.

Gerne gegen Herne – kann das Fazit der Begegnungen der Rostock Piranhas mit dem Herner EV lauten. Dreimal trafen sie in der Oberliga Nord aufeinander und dreimal gingen die Rostocker als Sieger vom Eis (7:6, 5:2, 3:2). Auch am kommenden Freitag reisen die Ostseestädter mit dem Ziel an den Gysenberg, die Punkte mitzunehmen. Dringend notwendig sind Punktgewinne jetzt, will man die direkten Play-off-Plätze erreichen. Noch sind es 13 Spiele bis zum Ende der Hauptrunde. Die Gastgeber rangieren derzeit mit 59 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Am torgefährlichsten bei den Hernern ist Dennis Thielsch mit 48 Scorerpunkten. Spielbeginn in der Hannibal-Arena ist um 20 Uhr.

Am Sonntag, 27. Januar, empfangen die Piranhas einen unmittelbaren Tabellennachbarn. Die Füchse Duisburg stehen mit einem Punkt Vorsprung auf die Rostocker auf Platz acht der Tabelle. Auch gegen die Duisburger absolvierten die Piranhas bereits drei Spiele. Nur einmal, gleich zu Saisonbeginn, konnten sie diese 3:1 besiegen. Die nächsten beiden Matches gewannen die Füchse (3:0, 3:2). Am vergangenen Wochenende trafen die beiden Wochenendgegner der Rostocker im Lokalderby aufeinander, welches die Füchse in der Verlängerung gewannen. Der Topscorer der Gäste ist Pavel Pisarek mit 55 Punkten auf Platz sieben der Scorerliste der Liga. Erstes Bully ist um 19 Uhr in der Rostocker Eishalle.

Saale Bulls Halle gewinnen beim ECC Preussen Berlin mit 8:0
Preussen-Torwart wechselt sich bei Niederlage selber aus

​Keine Chance hatte der Hauptstadtclub in seinem Heimspiel am Freitag in der Oberliga Nord: Der ECC Preussen Berlin verlor die Partie gegen die Saale Bulls Halle kla...

Halle setzt sich ab – Vorsprung auf Platz fünf sechs Punkte
Siegeszug der Hannover Indians hält an: 13. Sieg in Folge

​Nachdem die Hauptrundenmeisterschaft in der Oberliga Nord entschieden ist, konzentriert man sich auf den hannoverschen Zweikampf dahinter. Allerdings haben die Scor...

4:3-Erfolg bei den Harzer Falken
Crocodiles Hamburg siegen in Overtime

​Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Auswärtsspiel bei den Harzer Falken mit zwei Punkten abgeschlossen. In Overtime bezwang die Mannschaft von Trainer ...

Auswärts bei den Indians, zu Hause gegen die Füchse
Schlussspurt für den Herner EV

​Noch fünf Spiele hat der Herner EV in den nächsten zehn Tagen in der Hauptrunde der Oberliga Nord vor der Brust und die aktuelle Tabellenkonstellation verdeutlicht,...

Füchse und Moskitos
Black Dragons Erfurt stehen vor dem Ruhrpott-Wochenende

​Das kommende Wochenende steht für die TecArt Black Dragons Erfurt wieder einmal ganz im Zeichen des Ruhrpotts. Zunächst treffen die Carroll-Schützlinge auf die Füch...

Nach 9:1-Sieg im Nachholspiel gegen den ECC Preussen Berlin
Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest

​Am 1. Februar 2019 war der ECC Preussen Berlin nicht in der Lage, personell eine spielfähige Mannschaft nach Tilburg zu schicken – am Mittwoch, 20. Februar, war es ...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!