Rostock Piranhas sind zurück auf dem Eis„Hammer“-Programm nach Corona-Zwangspause

Der REC steht wieder auf dem Eis.  (Foto: Susann Ackermann/Rostock Piranhas)Der REC steht wieder auf dem Eis. (Foto: Susann Ackermann/Rostock Piranhas)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Auftakt gibt es ein Heimspiel: Zu Gast sind am Freitag, 22. Januar, um 20 Uhr die Hammer Eisbären. Das erste Spiel entschieden diese mit 4:3 für sich. Die Rostocker wollen natürlich weitermachen, wo sie am 1. Januar aufgehört haben. Die letzten zwei Heimspiele konnten sie für sich entscheiden. Personell gab es mit dem Deutsch-Kanadier Aaron Beally noch eine Verstärkung in der Abwehr. Er wird mit der Rückennummer 52 auflaufen.

Am Sonntag geht es dann in die Niederlande. Dort treten die Ostseestädter gegen die Tilburg Trappers an, welche nach der neuen Regelung der Spielwertung auf dem dritten Platz stehen. Beide vorherigen Matches entschieden die Tilburger für sich (3:1, 7:4). Erstes Bully ist um 17 Uhr.

Statt des Trainings am Dienstag steht ein Spiel auf dem Plan. Gastgeber ist der Herforder EV. Bei diesem Gegner sieht die Bilanz der Spiele positiv für die Piranhas aus. War der erste Sieg noch knapp (3:2 n.V.) , fiel der zweite Sieg deutlicher aus (5:3). Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Die neue Spielwertung kommt den Piranhas zugute. Ebenso wie die Black Dragons Erfurt verzeichnen sie mittlerweile die wenigsten Spiele und stehen derweil auf dem neunten Platz.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
ESC Moskitos Essen Essen
3 : 5
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
2 : 3
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Hannover Indians Hannover (Indians)
4 : 0
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
7 : 2
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
7 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt