Rostock gibt Führung in Herne aus der HandHeimspiel gegen Leipzig steht an

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Dienstag war nur noch eine Handvoll Spieler gesund und einsatzfähig, so dass der Rostocker Vorstand die Verantwortlichen in Herne um eine Spielverlegung in die kommende Woche gebeten hat. Dieser Spielverlegung wurde nicht zugestimmt und auch von den DEB-Oberen unterstützt. So unterlag der REC mit einem Minikader in Herne mit 1:3.

Das Spiel selbst begann dann aus Rostocker Sicht gar nicht mal so verkehrt, konnte man doch im ersten Drittel in der sechsten Minute durch ein Unterzahl-Tor von Tomas Kurka in Führung gehen. Herne brauchte über 35 Schüsse und auch über 35 Minuten, ehe sie endlich den starken Niko Stark überwinden konnten und ausglichen. Die zwei Überzahlsituationen konnten die Piranhas nicht nutzen, um einen zweiten Treffer nachzulegen. Da hatte Herne mehr Glück und konnte bei sechs Überzahlsituationen in der 39. und 53. Minute noch mit zwei Überzahltoren den Endstand von 3:1 herstellen.

Im letzten Drittel musste Tomas Kurka vom Eis getragen werden und wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo er heute auch operiert wird.

Zum letzten Heimspiel des Jahres empfangen die Piranhas am 30. Dezember um 20 Uhr die Icefighters Leipzig, die nach ihrem Derby-Sieg gegen Halle mit breiter Brust kommen werden.

Wie der Rostocker Kader zu diesem Spiel aussehen wird, ist noch unklar, da die Ärzte bis zur letzten Minute alles versuchen werden, einige Spieler wieder halbwegs fit zu bekommen.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vierter Neuzugang
Dominik Scharfenort wechselt zum Herforder EV

​Verteidiger folgt dem Coach – der Herforder EV präsentiert mit Dominik Scharfenort den vierten Neuzugang für die kommende Saison. Der 34-jährige Verteidiger folgt d...

Trotz Verletzungen im Dienst der Mannschaft
Robert Peleikis bleibt beim Herner EV

​Der Herner EV und Robert Peleikis gehen gemeinsam in die Saison 2022/23. Die abgelaufene Spielzeit war für den Verteidiger nicht einfach. Trotz einer gebrochenen Ha...

Rekordhalter im Verein
Kapitän Florian Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Pünktlich zu seinem 38. Geburtstag haben die Icefighters Leipzig die Vertragsverlängerung mit Kapitän Florian Eichelkraut bekanntgegeben. ...

Sebastian Wieber kommt aus Iserlohn
Hammer Eisbären komplettieren Torhüter-Dou

​Der aus Rosenheim stammende 19-jährige Sebastian Wieber wird in der kommenden Saison 2022/23 den Hammer Eisbären als weiterer Goalie zur Verfügung stehen. ...

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2