Rockets schlagen die Crocodiles HamburgDefensiv stark, offensiv effektiv

Tim Marek (links) erzielt den Siegtreffer für die EGDL. (Foto: Nicole Baas/EG Diez-Limburg)Tim Marek (links) erzielt den Siegtreffer für die EGDL. (Foto: Nicole Baas/EG Diez-Limburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber erwischten im dritten Duell mit den Norddeutschen den besseren Start: Bereits nach fünf Minuten fälschte Kyle Brothers einen Schuss von Philipp Halbauer unhaltbar für Hamburgs Keeper Kai Kristian zum 1:0 ab (5.). Im ersten Powerplay legte Cheyne Matheson nach starker Vorarbeit von Kevin Lavallee das 2:0 nach (8.). So stand es auch nach 20 Spielminuten: Die Rockets waren besser, die Führung verdient.

Mit dem zweiten Abschnitt aber wurde Hamburg immer stärker. Die Gäste hatten nun deutlich mehr Spielanteile als noch im ersten Abschnitt, kamen öfters gefährlich vor das Tor von Jan Guryca und profitierten zudem von zwei Nachlässigkeit in der Rockets-Defensive. Adam Domogalla netzte bei seiner Rückkehr in den Hamburger Kader doppelt ein (28., 36.) und sorgte für den 2:2-Ausgleich. Der Deutsch-Pole hatte sich beim ersten Hamburger Gastspiel in Diez am 15. Dezember am Knie verletzt, bei seiner Rückkehr an gleicher Stätte unterstrich er seine Wichtigkeit für die Crocodiles.

Die Gäste machten jedoch zu wenig aus den Feldvorteilen, die sie auch im letzten Drittel zweifelsohne hatten. Die Crocodiles waren jederzeit gefährlich, bissen sich aber an der EGDL-Defensive und Keeper Jan Guryca die Zähne aus - oder sie trafen das Torgestänge. Die Rockets bleiben ihrerseits offensiv bei Kontern jederzeit gefährlich. Den entscheidenden Treffer aber setzten sie, als David Lademann die Scheibe von der blauen Linie auf das Tor brachte, Kai Kristian die Scheibe nur abwehren konnte und Tim Marek im Nachsetzen zum 3:2 traf (55.). Das Tor belohnte eine erneut kämpferisch starke Defensivleistung der EGDL.

„Gratulation an Diez“, sagte Hamburgs Trainer Jacek Plachta. „Wir sind heute nicht gut aus der Kabine gekommen und mussten nach dem Rückstand hart für den Ausgleich arbeiten. Im letzten Drittel haben wir viele Chancen kreiert, es aber einfach vergessen, die Scheibe über die Linie zu bringen.“ Sein Gegenüber Arno Lörsch analysierte: „Wir sind richtig gut aus der Kabine gekommen und haben viel Druck aufgebaut. Im zweiten Drittel haben wir es versäumt, ein weiteres Tor nachzulegen. Hamburg wurde dann immer stärker, aber wir haben gezeigt, dass wir defensiv sehr gut aufgestellt sind. Unter dem Strich hat sich die Mannschaft den Sieg mit viel Energie hart erarbeitet. Ich bin stolz auf die Jungs.“


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Brüder verlängern
Palka-Brüder bleiben bei den Hannover Indians

​Die neuesten Rauchzeichen vom Pferdeturm melden eine Verlängerung im Doppelpack: Dennis und Robin Palka werden auch in der kommenden Saison für die Hannover Indians...

30 Punkte Vorsprung vor Tilburg – Halle gewinnt Verfolgerduell
Hannover Scorpions sind Meister der Oberliga Nord

​Damit ist der Titelverteidiger aus Halle entthront: Die Hannover Scorpions holten sich neun Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Oberliga Nord, jetzt auch...

Tilburg erreicht 100-Punkte-Marke – Rostock beendet Niederlagenserie
Hannover Scorpions beenden kleine Siegesserie der Indians

​Elf Siege in Folge und ein ausverkauftes Haus. Die Hannover Indians wollten sich von der guten Heimstimmung antreiben lassen und dem Lokalrivalen endlich wieder ein...

Strakhov weiterhin verletzt
Hannover Indians lösen Vertrag mit Striepeke auf

​Die EC Hannover Indians gaben bekannt, dass ihr Zweite-Reihe-Stürmer Jannik Striepeke seine Karriere auf Grund einer Verletzung aufgeben muss. Die Indians und Strie...

Sven Gerike nun Sportlicher Leiter
Frank Fischöder wird neuer Trainer der Icefighters Leipzig

​Ab der Saison 2023/24 wird Frank Fischöder Cheftrainer des Eishockey-Oberligisten EXA Icefighters Leipzig. Er übernimmt diese Funktion von Sven Gerike, der acht Jah...

6:4 gegen Essen
Black Dragons Erfurt beenden Heimniederlagenserie

​Dieser Sieg gegen die Moskitos Essen in der Oberliga Nord war notwendig für die Black Dragons Erfurt. Einmal für das eigenen Selbstvertrauen, dann gab es endlich ei...

Drei Teams nur einen Punkt voneinander entfernt
Oberliga Nord: Hitchcock führt im Kampf um Platz zwei Regie

​Der Altmeister des Thrillers scheint seine Hände in der Oberliga Nord im Spiel zu haben. Nach dem die Saale Bulls in Tilburg gewannen und auch die Hannover Indians ...

Führungsquartett gewinnt seine Spiele und vergrößert Vorsprung
Duisburg gewinnt Ruhrderby – Indians feiern zehnten Sieg in Folge

​An der Spitze nichts Neues. Die ersten vier der Oberliga Nord blieben sämtlichst siegreich. Hamburg war spielfrei und Herne dahinter hätte den Rückstand verkürzen k...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Freitag 10.02.2023
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Saale Bulls Halle Halle