Ritter unterliegen in den SchlussminutenGEC Ritter Nordhorn

Ritter unterliegen in den SchlussminutenRitter unterliegen in den Schlussminuten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Heiko Niere konnte in Rostock wieder nur auf zwölf Feldspieler zurück greifen, im Tor stand wieder Marek Hanisz. Durch einen frühen Führungstreffer von Michal Bezouska in der vierten Minute kamen die Nordhorner gut ins Spiel. Wenige Minuten später konnte Sascha Schophuis auf 2:0 erhöhen (9.). Selbstbewusst und siegessicher parierten die Ritter jeden Angriff und zogen den Piranhas im ersten Drittel die Zähne. Dabei erlaubten sie sich aber einen Patzer: In Unterzahl konnte Petr Sulcik durchbrechen und schaffe in der zwölften Minute das 2:1.

Ludwig Synowiec konnte in der 23. Minute auf 3:1 erhöhen, danach verließ die Nordhorner jedoch das Glück. Wieder Sulcik und Eric Haiduk glichen im weiteren Drittelverlauf auf 3:3 aus, motivierte und ambitionierte Angriffe seitens des GEC wurden frühzeitig unterbunden und geblockt. In der 28. Minute hatten die Unparteiischen alle Hände voll zu tun, um zu verhindern, dass ihnen das Spielgeschehen völlig entgleitet - beide Strafbänke waren voll.

Das letzte Drittel war eindeutig in der Hand der Gastgeber. Der Favorit dominierte die letzten 20 Spielminuten klar. Anton Marsall gelang in der 46. und 54. Minute ein Doppeltreffer und erhöhte auf 3:5 für die Piranhas. Michal Bezouska konnte in zweifacher Unterzahl zwar noch auf 4:5 herankommen, Paul Stratmann traf jedoch noch einmal in Überzahl – es stand inzwischen 4:6. Heiko Niere reagiert und nahm seinen Goalie vom Eis. Zu spät, der Ritter-Sturm entfesselte zwar ein Trommelfeuer; die Angriffe scheiterten aber an einem starken Tobias John im Tor. Sulcik netzte zum Hattrick ein und beendete das Spiel mit 7:4 für die Rostock Piranhas.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

AufstiegsplayOffs zur DEL2