Revanche geglückt 5:2-Derbysieg für FASS in Charlottenburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es scheint aufwärts für die Weddinger zu gehen. Im Derby konnten die Akademiker den zweiten Sieg in Folge erzielen. FASS Berlin gewann im Stadtduell beim ECC Preussen Berlin mit 5:2 (1:1, 3:0, 1:1).

Vor 318 Zuschauern gingen die Preussen in der zehnten Minute mit 1:0 in Führung. Das Team von FASS-Coach Jesse Panek zog aber konsequent seinen Spielplan durch und Daniel Volynec konnte in der 14. Minute für die Akademiker zum 1:1 ausgleichen.  Die Charlottenburger stürmten wie wild auf das Tor von FASS-Keeper Ole Swolensky ein, aber die Schüsse waren allesamt sichere Beute für ihn. Gleich zu Beginn des zweiten Drittels drehten die Akademiker auf und innerhalb von 23 Sekunden sorgten Fabio Patrzek und Daniel Volynec für die 3:1-Führung der Weddinger. Von nun an bestimmten die Akademiker das Spiel, obwohl die Preussen noch reichlich Torchancen hatten. In der 36. Minute machte Fabio Patrzek mit seinem 4:1 den „Sack zu“. Im Schlussabschnitt hatten beide Teams noch reichlich Torchancen, aber man hatte nicht den Eindruck, dass die Preussen das Spiel noch mal drehen konnten. ECC-Trainer Marco Rentzsch nahm in der 56. Minute seinen Goalie vom Eis, um nochmal alles zu probieren, aber Christian Leers machte mit seinem Empty-Net-Tor zur 5:1-Führung für die Akademiker endgültig den zweiten Saisonsieg fest. Das zweite Tor für den ECC 16 Sekunden vor Spielende durch Richard Jannson zum 5:2 war nur noch Ergebniskosmetik.

Nun können sich die Akademiker ein paar Tage auf das nächste „Sechs-Punkte-Spiel“ am 2. Weihnachtsfeiertag gegen die Wedemark Scorpions vorbereiten. Aktuell hat FASS Berlin den letzten Platz der Oberliga Nord verlassen, den nun die Crocodiles Hamburg einnehmen.

Tore: 1:0 (10.) Philipp Reuter (Schmidt), 1:1 (14.) Daniel Volynec (Leers, Ludwig), 1:2 (23.) Fabio Patrzek (van Lijden, Scholz), 1:3 (23.) Daniel Volynec (Olleff, Leers), 1:4 (36.) Fabio Patrzek (van Lijden, Czajka), 1:5 (58.) Christian Leers (Empty Net), 2:5 (60.) Richard Jansson (Ogorzelec). Strafen: ECC Preussen Berlin 6, FASS Berlin 14 + 10 (Matthäs). Zuschauer: 318.

Nach 9:1-Sieg im Nachholspiel gegen den ECC Preussen Berlin
Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest

​Am 1. Februar 2019 war der ECC Preussen Berlin nicht in der Lage, personell eine spielfähige Mannschaft nach Tilburg zu schicken – am Mittwoch, 20. Februar, war es ...

Spiele gegen Hannover Scorpions und Crocodiles Hamburg
Rostock Piranhas schielen noch auf Platz sechs

​Am kommenden Wochenende treffen die Rostock Piranhas zunächst zu Hause auf die Hannover Scorpions, ehe es zu den Crocodiles Hamburg geht. ...

Torhüter bleibt am Gysenberg
Björn Linda bleibt weitere zwei Jahre beim Herner EV

​Nach der Vertragsverlängerung von Cheftrainer Danny Albrecht kann der Herner EV nun den ersten Spieler verkünden, der seinen Vertrag für die nächste Saison verlänge...

Rückzug vom Rückzug
Hannes Albrecht läuft wieder für die Icefighters Leipzig auf

​Nach dem Ausfall von Michal Velecky bekommen die Icefighters Leipzig doch noch einmal Zuwachs für ihren Kader. „So richtig daran geglaubt habe ich eigentlich nicht ...

Heimspiel am Sonntag
Hannover Scorpions empfangen Preussen Berlin

​Zum letzten Mal in dieser Saison empfangen die Hannover Scorpions am Sonntag um 19 Uhr das Oberliga-Team aus der Bundeshauptstadt, den ECC Preussen Berlin, in Melle...

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!