Revanche geglückt 5:2-Derbysieg für FASS in Charlottenburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es scheint aufwärts für die Weddinger zu gehen. Im Derby konnten die Akademiker den zweiten Sieg in Folge erzielen. FASS Berlin gewann im Stadtduell beim ECC Preussen Berlin mit 5:2 (1:1, 3:0, 1:1).

Vor 318 Zuschauern gingen die Preussen in der zehnten Minute mit 1:0 in Führung. Das Team von FASS-Coach Jesse Panek zog aber konsequent seinen Spielplan durch und Daniel Volynec konnte in der 14. Minute für die Akademiker zum 1:1 ausgleichen.  Die Charlottenburger stürmten wie wild auf das Tor von FASS-Keeper Ole Swolensky ein, aber die Schüsse waren allesamt sichere Beute für ihn. Gleich zu Beginn des zweiten Drittels drehten die Akademiker auf und innerhalb von 23 Sekunden sorgten Fabio Patrzek und Daniel Volynec für die 3:1-Führung der Weddinger. Von nun an bestimmten die Akademiker das Spiel, obwohl die Preussen noch reichlich Torchancen hatten. In der 36. Minute machte Fabio Patrzek mit seinem 4:1 den „Sack zu“. Im Schlussabschnitt hatten beide Teams noch reichlich Torchancen, aber man hatte nicht den Eindruck, dass die Preussen das Spiel noch mal drehen konnten. ECC-Trainer Marco Rentzsch nahm in der 56. Minute seinen Goalie vom Eis, um nochmal alles zu probieren, aber Christian Leers machte mit seinem Empty-Net-Tor zur 5:1-Führung für die Akademiker endgültig den zweiten Saisonsieg fest. Das zweite Tor für den ECC 16 Sekunden vor Spielende durch Richard Jannson zum 5:2 war nur noch Ergebniskosmetik.

Nun können sich die Akademiker ein paar Tage auf das nächste „Sechs-Punkte-Spiel“ am 2. Weihnachtsfeiertag gegen die Wedemark Scorpions vorbereiten. Aktuell hat FASS Berlin den letzten Platz der Oberliga Nord verlassen, den nun die Crocodiles Hamburg einnehmen.

Tore: 1:0 (10.) Philipp Reuter (Schmidt), 1:1 (14.) Daniel Volynec (Leers, Ludwig), 1:2 (23.) Fabio Patrzek (van Lijden, Scholz), 1:3 (23.) Daniel Volynec (Olleff, Leers), 1:4 (36.) Fabio Patrzek (van Lijden, Czajka), 1:5 (58.) Christian Leers (Empty Net), 2:5 (60.) Richard Jansson (Ogorzelec). Strafen: ECC Preussen Berlin 6, FASS Berlin 14 + 10 (Matthäs). Zuschauer: 318.

Tilburgs Strafbankpersonal soll Fehler gemacht haben
Hannover Indians legen Protest ein

​Obwohl das Spitzenspiel der Oberliga Nord am Sonntag zwischen Tabellenführer Tilburg Trappers und dem unmittelbaren Verfolger Hannover Indians eindeutig und klar mi...

Härtetest gegen den Herner EV steht an
Hannover Scorpions auf Tabellenplatz zwei

​Das war schon eine eindeutige Sache, als die Hannover Scorpions am Sonntagabend in der Hus-de-Groot-Eisarena die Preussen Berlin mit 10:2 (2:0, 5:1, 3:1) vom Eis fe...

Klares 7:1 vor 2435 Zuschauern
Tilburg Trappers auch für die Hannover Indians eine Nummer zu groß

​Da das Spiel der Icefighters Leipzig gegen die Harzer Falken aus Baugründen ausfiel und die Saale Bulls Halle spielfrei waren, zeigten heute Abend nur zehn Vereine ...

Rostock gewinnt mit 4:3
Crocodiles Hamburg verspielen Führung gegen Piranhas

​Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagnachmittag das Heimspiel gegen die Rostock Piranhas mit 3:4 (2:0, 0:1, 1:3) verloren. ...

EV Duisburg führte mit 3:1 und 4:3
Packendes Ruhrderby geht an den Herner EV

​Der Herner EV konnte sich am Sonntagabend in der heimischen Hannibal-Arena in einer kämpferisch geprägten Partie mit 6:5 (3:3, 0:1, 3:1) gegen die Füchse Duisburg d...

Ein Gegentreffer in Überzahl leitete die Niederlage ein
Preussen verlieren gegen die Saale Bulls im zweiten Drittel

​In einer zweikampfbetonten Partie ging der ECC Preussen Berlin am Freitag in der Eishalle am Glockenturm gegen die Saale Bulls Halle erneut als Verlierer vom Eis. F...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!