Revanche geglückt 5:2-Derbysieg für FASS in Charlottenburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es scheint aufwärts für die Weddinger zu gehen. Im Derby konnten die Akademiker den zweiten Sieg in Folge erzielen. FASS Berlin gewann im Stadtduell beim ECC Preussen Berlin mit 5:2 (1:1, 3:0, 1:1).

Vor 318 Zuschauern gingen die Preussen in der zehnten Minute mit 1:0 in Führung. Das Team von FASS-Coach Jesse Panek zog aber konsequent seinen Spielplan durch und Daniel Volynec konnte in der 14. Minute für die Akademiker zum 1:1 ausgleichen.  Die Charlottenburger stürmten wie wild auf das Tor von FASS-Keeper Ole Swolensky ein, aber die Schüsse waren allesamt sichere Beute für ihn. Gleich zu Beginn des zweiten Drittels drehten die Akademiker auf und innerhalb von 23 Sekunden sorgten Fabio Patrzek und Daniel Volynec für die 3:1-Führung der Weddinger. Von nun an bestimmten die Akademiker das Spiel, obwohl die Preussen noch reichlich Torchancen hatten. In der 36. Minute machte Fabio Patrzek mit seinem 4:1 den „Sack zu“. Im Schlussabschnitt hatten beide Teams noch reichlich Torchancen, aber man hatte nicht den Eindruck, dass die Preussen das Spiel noch mal drehen konnten. ECC-Trainer Marco Rentzsch nahm in der 56. Minute seinen Goalie vom Eis, um nochmal alles zu probieren, aber Christian Leers machte mit seinem Empty-Net-Tor zur 5:1-Führung für die Akademiker endgültig den zweiten Saisonsieg fest. Das zweite Tor für den ECC 16 Sekunden vor Spielende durch Richard Jannson zum 5:2 war nur noch Ergebniskosmetik.

Nun können sich die Akademiker ein paar Tage auf das nächste „Sechs-Punkte-Spiel“ am 2. Weihnachtsfeiertag gegen die Wedemark Scorpions vorbereiten. Aktuell hat FASS Berlin den letzten Platz der Oberliga Nord verlassen, den nun die Crocodiles Hamburg einnehmen.

Tore: 1:0 (10.) Philipp Reuter (Schmidt), 1:1 (14.) Daniel Volynec (Leers, Ludwig), 1:2 (23.) Fabio Patrzek (van Lijden, Scholz), 1:3 (23.) Daniel Volynec (Olleff, Leers), 1:4 (36.) Fabio Patrzek (van Lijden, Czajka), 1:5 (58.) Christian Leers (Empty Net), 2:5 (60.) Richard Jansson (Ogorzelec). Strafen: ECC Preussen Berlin 6, FASS Berlin 14 + 10 (Matthäs). Zuschauer: 318.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs