Reto Schüpping stürmt weiter für die Moskitos Jünger Stürmer bleibt in Essen

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Reto Schüpping stürmt auch in der kommenden Spielzeit am Westbahnhof für die Moskitos Essen. Schüpping wurde am 12. August 1995 in Willich geboren und verbrachte seine Zeit im Nachwuchs in Düsseldorf, Köln und Krefeld. Doch auch im Ausland hat der 19-jährige Stürmer bereits Erfahrung gesammelt, zwischen 2010 und 2012 spielte er sowohl in der österreichischen U18-Liga wie auch im zweiten Jahr in der finnischen U18-Liga. Die weiteren Stationen in der DNL waren dann die Berliner Eisbären Juniors sowie der Kölner EC, bevor es ihn dann in der letzten Saison an den Westbahnhof zog. Schüpping, der am Westbahnhof weiterhin das Trikot mit der Rückennummer 91 tragen wird, bringt bei einer Größe von 1,76 Meter 84 Kilogramm mit auf die Eisfläche. Reto Schüpping kann sowohl als Außenstürmer, wie auch als Mittelstürmer eingesetzt werden.

Moskitos-Trainer Frank Gentges: „Reto Schüpping ist ein junger Stürmer, der letzte Saison erst innerhalb der Saison zu uns kam und somit ohne Vorbereitung im Seniorenbereich und auf Grund einer schweren Verletzung aus der Vorsaison nur schwer in Tritt kam. Diese Saison ist er von Beginn an dabei und ich erwarte mir von ihm eine klare Leistungsexplosion.“

Thomas Richter wird dagegen nicht mehr für die Moskitos auflaufen.

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Stürmer verlängert in Farmsen
Crocodiles Hamburg binden Harrison Reed für zwei Jahre

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nach...

Nun Oberliga-Finale gegen die Selber Wölfe
9:6! Hannover Scorpions ringen Herne nieder und sind Nord-Meister

​Was für eine Finalserie, was für ein Finish! Beide Mannschaften bewiesen, dass sie zu Recht im Play-off-Finale um die Meisterschaft der Oberliga Nord stehen. Nachde...

3:2 nach Verlängerung gegen die Hannover Scorpions
Herner EV erzwingt drittes Nord-Finalspiel

​Das Play-off-Finale in der Oberliga Nord könnte von Alfred Hitchcock verfilmt worden sein. Besser und dramatischer geht es wohl kaum. Beide bisherigen Spiele wurden...

Oberliga Nord Playoffs