René Behrens und Erik Buschmann stehen für den Herner EV bereitFörderlizenzen der Iserlohn Roosters

René Behrens. (Foto: Herner EV)René Behrens. (Foto: Herner EV)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dort durchlief er alle Altersklassen bis hin zur Deutschen Nachwuchsliga. Erste Schritte im Seniorenbereich machte er bereits mit einer Förderlizenz in Soest und letztes Jahr in Essen. „René ist ein sehr ruhiger Spieler, der bereits in der letzten Saison bei uns im Probetraining war. Er ist Verteidiger mit großem Entwicklungspotential. Er steht bei uns unter Vertrag, bekommt aber im Rahmen der Kooperation mit Iserlohn eine Förderlizenz für die Roosters“, sagt HEV-Cheftrainer Danny Albrecht. „Ich wollte unbedingt in der Nähe von Iserlohn bleiben. Ich habe schon in der letzten Saison einige Spiele des HEV gesehen und konnte die tolle Stimmung in der Hannibal-Arena miterleben. Nun will ich die Chance, die mir am Gysenberg geboten wird, nutzen, um mich weiter zu entwickeln und ein Teil dieser tollen Truppe zu werden, die vor allem in den Play-offs ja so überragend gespielt hat. Mit der Förderlizenz für die Roosters habe ich zudem die Möglichkeit, weiter an meinem Traum DEL zu arbeiten“, erklärt René Behrens, der bereits am letzten Samstag seinen ersten „Einsatz“ für den HEV passenderweise im grünen Play-off-Monster-T-Shirt beim 3. Woges Treppenhauslauf am Herner Rathaus hatte. Zusammen mit Trainer Danny Albrecht, Kapitän Michel Ackers und weiteren jungen Spielern konnte er Herner Luft schnuppern.

Ein weiterer Verteidiger könnte ebenfalls in der neuen Spielzeit das Trikot der Grün-Weiß-Roten tragen. Erik Buschmann wechselte bekanntlich von Duisburg nach Iserlohn und könnte durch die Zusammenarbeit mit den Roosters ein Kandidat für den HEV sein. Im Iserlohner Kooperationssystem soll er die Chance auf viel Eiszeit bekommen. Wie sich das konkret entwickelt soll nach der Vorbereitungszeit des DEL-Clubs entschieden werden. Erik Buschmann war vor zwei Jahren schon einmal beim HEV im Gespräch, dann wechselte der aktuell noch 20-Jährige aber zu den Superior Rough Riders in die WSHL (Western States Hockey League) nach Nordamerika. In der letzten Spielzeit verteidigte er bei den Füchsen Duisburg. „Erik ist mir letztes Jahr sehr aufgefallen. Natürlich würde ich ihn gerne im HEV-Trikot spielen sehen, aber aus sportlicher Sicht wünsche ich ihm natürlich auch den bestmöglichen Weg für seine weitere Zukunft“, so Danny Albrecht. „Ich will meine sportliche Entwicklung fortsetzen. Der Wechsel vor zwei Jahren von der Krefelder DNL-Mannschaft nach Nordamerika hat mir sehr viel gebracht, nicht nur was das völlig neue Umfeld anging, sondern auch sportlich z.B. hinsichtlich Durchsetzungsfähigkeit und Härte. Die letzte Saison in Duisburg war dann der erste Schritt im Seniorenbereich. Nun bin ich sehr glücklich, dass ich von den Iserlohn Roosters eine Chance bekommen habe. Ich will möglichst viel spielen und wenn ich dann für den HEV auflaufen sollte, dann würde ich natürlich alles geben um den sportlich erfolgreichen Weg der Gysenberger mitzugestalten“, sagt Erik Buschmann.

Olympia-Qualifikation in Kasachstan
Tilburg Trappers verlegen Heimspiel gegen den Herner EV

​Vom 6. bis zum 9. Februar geht die niederländische Nationalmannschaft auf große Reise – und mit ihr zahlreiche Spieler des Oberligisten Tilburg Trappers. Denn dann ...

Schock am Westbahnhof nach 1:9 gegen Hamburg
„Totalausfall“ soll sich bei den Moskitos Essen nicht wiederholen

​Nichts lief zusammen an diesem Sonntagabend, nur eine kurze gute Phase zu Beginn des zweiten Drittels brachte etwas Hoffnung auf Seiten der Moskitos Essen, doch die...

EVL-Verteidiger geht ab sofort in der Oberliga Nord aufs Eis
Manuel Neumann bis zum Saisonende bei den Füchsen Duisburg

Manuel Neumann trägt in der entscheidenden Phase der Saison 2019/20 das Trikot der Füchse Duisburg....

Höchste Heimniederlage für Essen seit 2012 – Duisburg schafft Anschluss
9:1! Crocodiles Hamburg demontieren Essener Moskitos

​Es war ein Nachholspieltag in der Oberliga Nord mit Favoritensiegen. Einzig die Partie der Hamburger in Essen stand zur Disposition, aber die Crocodiles bewiesen be...

Tilburg rennt Herne davon – Erfurt vergibt Chance auf Platz zehn
Indians erobern im Nachholspiel Platz vier von den Scorpions zurück

​Der Nachholspieltag brachte wenige Überraschungen in der Oberliga Nord. Tilburg gewann, wie zu erwarten war, gegen Duisburg. In Erfurt hatten die Black Dragons ihre...

Gespräch mit dem früheren sportlichen Leiter der Hannover Indians
Was macht eigentlich: Tobias Stolikowski

​Der Name ist bekannt. Tobias Stolikowski, jahrelanger sportlicher Leiter bei den Hannover Indians und als Spieler auf allen vier Ebenen aktiv – von der DEL bis zur ...

Am Freitag spielfrei
Moskitos Essen brennen aufs Heimduell mit Hamburg

​Kleine Verschnaufpause für die Wohnbau Moskitos: Die Essener haben am Freitag spielfrei und sind erst am Sonntagabend wieder gefordert. Dann gastieren die Crocodile...

Krefeld überrascht in Leipzig, Tilburg muss in die Overtime
Crocodiles Hamburg wehren direkten Angriff der Indians erfolgreich ab

​Das war ein Spieltag in der Oberliga Nord, wie er im Buche steht. Tilburg gewann am Ende glücklich gegen Halle und auch Herne musste nervenstark sein um sich schlie...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 31.01.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Indians Hannover
Hannover Scorpions Hannover
- : -
Krefelder EV Krefeld
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord