Preussen schauen nach Auswärtssieg nach obenGeben die Berliner die Rote Laterne ab?

(Foto: Rolf Lux)(Foto: Rolf Lux)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ECC Preussen antwortete durch je zwei Tore von Piwowarczyk und Jakub Rumpel, Eddy Rinke-Leitans steuerte ebenfalls noch eines zur letztendlichen 5:2-Führung nach 20 Minuten bei. Im Mittelabschnitt erzielten beide Teams jeweils zwei Tore und auch im letzten torlosen Drittel konnten die Gäste den 7:4-Auswärtssieg halten. Der Berliner Trainer Uli Egen war dann auch sehr zufrieden, lobte das sehr gute erste Drittel und die ausgenutzten Torchancen. Im zweiten Drittel wurde seiner Meinung nach sehr gut verteidigt und insgesamt über die ganze Partie hinweg clever gespielt. Der Coach des Herner EV entschuldigte sich bei den zahlenden Zuschauern für die Leistung und war sichtlich unzufrieden. Danny Albrecht bemängelte die verlorenen Zweikämpfe und ärgerte sich darüber, dass der Rückwärtsgang vergessen wurde oder die eigene Zone vernachlässigt. 

Der Herner EV bleibt nach den Niederlagen bei den Moskitos aus Essen und gegen die Preussen auf dem sechsten Platz mit 71 Punkten – hat aber nach unten zu den Crocodiles Hamburg (61) zehn Zähler Differenz Puffer. Am nächsten Wochenende kann Danny Albrecht mit seinem Team aber auswärts an die Saale Bulls Halle mit aktuell 75 Punkten heranrücken und Sonntag trifft man in der Hannibal-Arena auf die Black Dragons Erfurt. Dazu wäre also ein Sechs-Punkte-Wochenende nötig, so wie es gerade der ECC Preussen Berlin hinter sich brachte durch die Siege gegen Erfurt und in Herne. Der Hauptstadtzug rollt vielleicht weiter auf der Erfolgsspur, wenn am Freitag der Tabellensiebente aus Hamburg an der Berliner Glockenturmstraße Halt macht und die Preussen anschließend zu den Füchsen Duisburg (Platz 10) müssen. Der Abstand auf die Harzer Falken ist derweil bei 16 eigenen Punkten auf zwei Zähler Differenz geschrumpft. Im Harz kann man aufgrund des spielfreien Freitages nicht reagieren und hat nur am Sonntag zu Hause gegen die Rostock Piranhas Gelegenheit für eigene Punkte.

Saale Bulls Halle gewinnen beim ECC Preussen Berlin mit 8:0
Preussen-Torwart wechselt sich bei Niederlage selber aus

​Keine Chance hatte der Hauptstadtclub in seinem Heimspiel am Freitag in der Oberliga Nord: Der ECC Preussen Berlin verlor die Partie gegen die Saale Bulls Halle kla...

Halle setzt sich ab – Vorsprung auf Platz fünf sechs Punkte
Siegeszug der Hannover Indians hält an: 13. Sieg in Folge

​Nachdem die Hauptrundenmeisterschaft in der Oberliga Nord entschieden ist, konzentriert man sich auf den hannoverschen Zweikampf dahinter. Allerdings haben die Scor...

4:3-Erfolg bei den Harzer Falken
Crocodiles Hamburg siegen in Overtime

​Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Auswärtsspiel bei den Harzer Falken mit zwei Punkten abgeschlossen. In Overtime bezwang die Mannschaft von Trainer ...

Auswärts bei den Indians, zu Hause gegen die Füchse
Schlussspurt für den Herner EV

​Noch fünf Spiele hat der Herner EV in den nächsten zehn Tagen in der Hauptrunde der Oberliga Nord vor der Brust und die aktuelle Tabellenkonstellation verdeutlicht,...

Füchse und Moskitos
Black Dragons Erfurt stehen vor dem Ruhrpott-Wochenende

​Das kommende Wochenende steht für die TecArt Black Dragons Erfurt wieder einmal ganz im Zeichen des Ruhrpotts. Zunächst treffen die Carroll-Schützlinge auf die Füch...

Nach 9:1-Sieg im Nachholspiel gegen den ECC Preussen Berlin
Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest

​Am 1. Februar 2019 war der ECC Preussen Berlin nicht in der Lage, personell eine spielfähige Mannschaft nach Tilburg zu schicken – am Mittwoch, 20. Februar, war es ...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!