Preussen besiegen TimmendorfNachholspiel am Dienstag

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Kampf um Platz 13 und damit um den direkten Klassenerhalt in der Oberliga Nord verbuchte der ECC Preussen Berlin einen wichtigen 8:4 (1:1, 2:1, 5:2)-Erfolg gegen den EHC Timmendorfer Strand. Die Charlottenburger verkürzten den Rückstand auf die Beach Boys, der aktuell den begehrten Platz einnehmen, auf vier Punkte.

Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde für die Gastgeber. Bereits nach 20 Sekunden hat es in der Preussen-Kiste gerappelt. Doch das war der Weckruf für die Charlottenburger. 17 Salven flogen im ersten Drittel auf den Kasten der Gäste, einmal traf der ECC. Im Mittelabschnitt war es zunächst weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams durften einmal einnetzen. Nach 30 Minuten hatte sich die Truppe von Trainer Marco Rentzsch richtig ins Spiel gebissen. Diesmal war das Glück auf Seiten der Preussen. 40 Sekunden vor der Sirene gingen sie in Führung und mit dem knappen Vorsprung in die letzte Pause. Spätestens zu Beginn des letzten Drittels war Berlin für die „Vorstadt-Lübecker“ keine Reise wert. Drei Spieler mussten verletzt passen und das war auch der Genickbruch für die Gäste. Innerhalb der nächsten zwölf Minuten zogen die Preussen auf 7:2 davon und alle Messen waren gesungen. Oder doch nicht? Die Timmendorfer Truppe von Coach Martin Willams zeigte Charakter und belohnte sich mit zwei Toren. Zwei Minuten vor Ende machte der Spieler des Tages, Donatas Kumeliauskas, den Deckel drauf und drei wichtige Punkte blieben in Berlin.

Schon am Dienstag, 12. Januar, 19.30 Uhr geht es weiter. Dann steht das Nachholspiel daheim gegen die Hannover Indians auf dem Plan.

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...