Pohl bleibt RothautVerteidiger verlängert bei den Indians

Pohl bleibt RothautPohl bleibt Rothaut
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 23-jährige Maximilian Pohl unterschrieb für ein weiteres Jahr am Pferdeturm. In den beiden vergangenen Spielzeiten erzielte der gebürtige Hannoveraner 49 Scorerpunkte (9 Tore; 41 Assists) und wurde zu einem der beliebtesten Indians-Spieler.

Außerhalb des Eises absolvierte er eine Ausbildung in der Hotellerie und meisterte die Doppelbelastung Beruf/Eishockey mit Bravour. Nun will sich Pohl ganz aufs Eishockeyspielen konzentrieren. Seinen „neuen“ Trainer Fred Caroll kennt er bereits: In der Saison 2011/12 stand er im Kader der Roten Teufel Bad Nauheim, bei denen Carroll Chef an der Bande war. Carroll: „Maxi hat ungewöhnlich viel Talent. Ich glaube, er wird in der kommenden Saison noch wertvoller für die Mannschaft werden.“

Indians-Geschäftsführer David Sulkovsky: „Man muss Maxi ein großes Kompliment aussprechen. Er hat eine anstrengende Ausbildung abgeschlossen und dazu bei den Indians den Trainingsbetrieb und alle Spiele mitgemacht. Bei keinem Punktspiel hat er gefehlt. Das alleine ist schon eine tolle Leistung.“ Damit haben die Indians vier Verteidiger im Kader und alle haben das Eishockeyspiel am Pferdeturm erlernt. Sulkovsky: „Mehr Lokalspirit geht nicht.“

Nicht mehr zum Indians-Kader wird indes Stürmer Karan Moallim gehören. Der 24-Jährige nahm die Offerte der Indians nicht an und möchte sich verändern.

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

Klarer Auswärtssieg der Hannover Scorpions in der Hauptstadt
ECC Preussen Berlin unterliegt „auf fremdem“ Eis mit 2:8

​Auch wenn man wegen einer Belegung der Eissporthalle am Glockenturm zu ungewohnter Zeit um 13.30 Uhr im Weddinger Erika-Hess-Eisstadion antreten musste – die Vorzei...

Knappe 2:3-Niederlage im Nordderby
Dezimierte Crocodiles Hamburg schlagen sich gut in Rostock

​Aufgrund der angespannten personellen Situation machten sich nur zwölf Feldspieler und zwei Torhüter der Crocodiles Hamburg auf den Weg an die Ostsee. Vier Verteidi...

Klarer Erfolg gegen Braunlage
7:2-Heimsieg für die Crocodiles Hamburg

​Mit 7:2 setzten sich die Crocodiles Hamburg gegen die Harzer Falken aus Braunlage durch. Zwar zeigt die Torschussstatistik ziemlich ausgeglichene Werte an, aber di...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!