Piranhas wollen im Traditionsspiel weiße Weste verteidigenRostock Piranhas

Piranhas wollen im Traditionsspiel weiße Weste verteidigenPiranhas wollen im Traditionsspiel weiße Weste verteidigen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Spiel gegen eine Mannschaft vom Pferdeturm fand bereits am 2. März 1958 statt. In diesem Spiel standen sich die SG Dynamo Rostock und die RESG Hannover gegenüber. Rostock gewann dieses Spiel mit 17:2 und laut Aufzeichnungen fand es vor 4000 Zuschauern statt. Die letzten Begegnungen gegen die Hannover Indians fanden in der Saison 2008/09 in der gesamtdeutschen Oberliga statt. Die Rostock Piranhas verloren von fünf Spielen drei in der regulären Spielzeit und zwei in der Verlängerung bzw. nach Penaltyschießen.

„Ich finde, jetzt sind wir mal wieder an der Reihe, um zu gewinnen. Die Zuschauerzahl ist natürlich ein Traum mit 4000 und übersteigt die Kapazität der Eishalle. Die Mannschaft würde sich allerdings nach den Leistungen der vergangenen Wochen über eine ausverkaufte Eishalle Schillingallee riesig freuen und sie hätten es sich auch verdient“, so der Präsident Peter Dickmanns.

Die Hannover Indians befinden sich zur Zeit mit 15 Punkten aus sechs Spielen auf dem 4. Tabellenplatz. Federn mussten die Indians bis jetzt nur gegen Timmendorf und den Scorpions lassen. Topscorer im Team von Trainer Peter Willman sind die beiden Kanadier Darcy Vaillancourt (8 Tore und 9 Vorlagen) und Brendan Sanders (6 Tore, 7 Vorlagen). Aber nie aus den Augen verlieren sollte man Christoph Koziol (7 Tore, 6 Vorlagen) oder auch Artur Grass (4 Tore, 8 Vorlagen). In der Verteidigung wird es ein Wiedersehen mit Armin Finkel geben, der in der Saison 2007/08 bei den Rostock Piranhas spielte. Die Mannschaft vom Pferdeturm hat trotz einer Insolvenz in der letzten Saison kaum etwas von seiner Professionalität aus den Jahren in der 2. Bundesliga verloren. Das Motto für den Neuanfang am Pferdeturm ist zwar „Alles auf Anfang“, aber die Hannover Indians sind ebenfalls einer der Favoriten um die Meisterschaft in der Oberliga Nord.

Die Fans der Hannover Indians werden sich mit einer Schiffstour auf den Weg nach Rostock machen. Bereits am 2. November geht es mit dem Bus nach Travemünde und dann weiter über Trelleborg, so dass sie dann am Sonntag um 19 Uhr in der Eishalle Schilling ihr Team unterstützen können.

„Wir arbeiten in dieser Woche im Training an unserer nächsten schweren Aufgabe. Wir haben allerdings auch keine leichten Aufgaben mehr. Jeder kann jeden in der Oberliga Nord schlagen und wir wissen, dass jede Mannschaft jetzt die Erste sein möchte, die uns in dieser Saison besiegt“, so Trainer Wolfgang Wünsche.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2