Piranhas vor schweren AufgabenFast ein Heimspiel für den REC-Trainer

Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine der weitesten Auswärtsfahrten beginnt für die Rostock Piranhas am Freitagvormittag. Der Herner EV erwartet das Team um Trainer Sergej Hatkevich auf dem Gysenberg zum Duell.

Für den Trainer ist das fast ein „ Heimspiel“, war er doch sechs Jahre dort aktiv und galt als Publikumsliebling. Leicht wird es nicht werden. Zum einen gehören die Herner zur führenden Fünfergruppe mit derzeit 55 Punkten (5. Platz) der Oberliga Nord, zum anderen muss der Trainer mittlerweile auf knapp ein halbes Dutzend Spieler verzichten. Neben Mathias Kohl, Jannik Striepeke, Michael Schöppl, Jens Stramkowski, Tobias John hat es nun auch Klemens Kohlstrunk erwischt. Er muss wegen Problemen mit dem Rücken auf seinen Einsatz verzichten. Als (Backup) Torwart kommt Timm Kolodziejczak zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz. Die Piranhas gelten als Außenseiter in dieser Partie, aber werden sicherlich nicht kampflos auf drei Punkte verzichten. Das Spiel in der Schillingallee konnten die Herner um den kanadischen Trainer Frank Petrozza allerdings deutlich mit 7:3 für sich entscheiden.

Anders sieht die Sache am kommenden Sonntag aus. Der Gegner des nächsten Heimspiels heißt Wedemark Scorpions. Die Mellendorfer haben noch eine Rechnung mit den Piranhas offen. Derzeit stehen diese mit 31 Punkten auf dem elften Platz. Die erste Begegnung in Mellendorf konnten die Rostocker eindeutig (6:2) für sich entscheiden. Für das Spiel am Sonntag könnte sich auch die Lage an der „Krankenfront“ schon wieder etwas entspannt haben. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19 Uhr in der Rostocker Eishalle.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2