Piranhas starten in die MeisterrundeRostock Piranhas

Piranhas starten in die MeisterrundePiranhas starten in die Meisterrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den kommenden sechs Spielen gegen Adendorf, Timmendorf und dem Hamburger SV wird der Meister der Oberliga Nord ausgespielt. In jedem Spiel muss jetzt ein Sieg her, denn wer ein Spiel verliert, dem droht vielleicht schon das Aus im Kampf um den Titel.

Am Freitag treten die Raubfische im Walter-Maack-Stadion in Adendorf an. In den letzten Jahren haben die Piranhas immer ein Spiel gegen Adendorf verloren, dieses in dieser Saison zum Glück aus. Der Adendorfer Trainer Andreas Bentenrieder kann wohl auf seine ganze Heidschnuckenherde zurückgreifen. Dass die Adendorfer fit sind für die Meisterschaftsrunde, zeigten sie am vergangenen Wochenende gegen Timmendorf. Dieses Spiel gewannen sie mit 4:2.

Am Sonntag um 19 Uhr gastiert dann der Abo-Vizemeister in Rostock. Aber Achtung, zeigten die Timmendorfer Beachboys beim letzten Spiel gegen die Rostock Piranhas doch, dass sie sich scheinbar auf den richtigen Positionen verstärkt haben. Sie gewannen das letzte Gipfeltreffen zu Hause mit 6:3.

Wie die Mannschaft der Rostock Piranhas am Wochenende aussehen wird, kann erst am Donnerstag oder Freitag festgelegt werden. Wie vom letzten Wochenende bekannt ist, sind einige Spieler angeschlagen und Karol Bartanus ist speziell im Visier der Physiotherapie. Wer sicher auflaufen wird, ist der neue Verteidiger „Scotty“ Niedermayer.

Karten für den Klassiker gegen die Beachboys aus Timmendorf sollte man sich bereits im Vorverkauf im Pressezentrum, der REC-Geschäftsstelle oder dem Ticketscript auf der Homepage oder der Facebook-Seite sichern. Aber auch die Eintrittskarten für die anderen Meisterschaftsspiele befinden sich bereits im Vorverkauf.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2