Piranhas gewinnen Pokalspiel nach PenaltyschießenRostock Piranhas

Piranhas gewinnen Pokalspiel nach PenaltyschießenPiranhas gewinnen Pokalspiel nach Penaltyschießen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem Hinspiel im Dezember versprach das Spiel am gestrigen Mittwoch gegen die Drachen ein echter Kracher zu werden. Dies wollten dann auch 774 Zuschauer sehen und sie wurden nicht enttäuscht. Im ersten Drittel spielten beide Mannschaften mit offenem Visier und es gab in den ersten Minuten Torchancen auf beiden Seiten. In der elften Minute brachte Jan Schmidt die Piranhas mit 1:0 in Führung. Christian Grosch konnte für die Erfurter dann in der 18. Spielminute den 1:1-Ausgleich und gleichzeitigen Pausenstand erzielen.

Auch im zweiten Drittel schenkten sich beide Teams nichts. Florian Brink gelang es bereits in der 24. Minute, die Führung für die Drachen aus Erfurt zum 1:2 im Tor der Piranhas unterzubringen. Weiter ging es mit Torchancen auf beiden Seiten, nur beide Torhüter, auf Rostocker Seite Patrick Fücker und Martin Otte auf Erfurter Seite, hatten einen sehr guten Abend. So konnten die Black Dragons die knappe Führung mit in die letzte Pause nehmen, aber das Publikum merkte, an diesem Abend geht noch etwas.

Erfurt versuchte im letzten Abschnitt die knappe Führung zu verwalten und spielte nur noch auf Konter. Jens Stramkowski, der Rostocker Kapitän, Motor und Antreiber konnte Martin Otte dann in der 50. Spielminute zum Ausgleich überlisten. Weitere Tore sollten aber nun nicht mehr fallen. Nachdem Karol Bartanus für Rostock und Paul Klein für Erfurt im Penaltyschießen vergeben hatten, musste Toni Marsall für die Piranhas antreten. Mit seiner Erfahrung und Kaltschnäuzigkeit gelang es ihm, den Puck im Netz von Martin Otte zu versenken. Enrico Manske gelang dieses bei Patrick Fücker dann nicht, aber auch Petr Sulcik konnte seine Chance zur Entscheidung nicht nutzen und so schauten alle gespannt auf Zbynek Marak. Patrick Fücker ließ aber auch diesem keine Gelegenheit zum Einnetzen und wehrte den letzten Versuch der Erfurter ab und so ging ein Spiel voller Spannung und Dramatik an diesem Abend mit dem 3:2 Sieg an die Rostock Piranhas.

Nach dem Spielverlauf stand nun auch der Gegner für die Spiele um Platz drei im Nordost-Pokal fest, die Icefighters Leipzig. Da die Rostock Piranhas Vierter der Tabelle geworden sind, hat der besser Platzierte beim Rückspiel das Heimrecht. Nach vielem Hin und Her, auch noch während der beiden Begegnungen an diesem Abend in Rostock und Leipzig, baten die Verantwortlichen der Icefighters, dass das Rückspiel am Sonntag in Rostock stattfinden sollte, da sie am Sonntagabend keine Eiszeit in Leipzig haben. Damit kommt es am Sonntagabend um 19 Uhr in der Eishalle Schillingallee zum großen Showdown.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2