Piranhas finden zu alter Stärke zurückRostock Piranhas

Piranhas finden zu alter Stärke zurückPiranhas finden zu alter Stärke zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auswärts die spielbestimmende Mannschaft und zu Hause ein Duell auf Augenhöhe, nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch. Das zaubert man nicht so einfach aus dem Hut. Wer das Spiel in der Schillingallee gesehen hat, der dürfte richtig Lust auf mehr bekommen haben.

Als Sergej Janzen nach 27 Sekunden das erste Tor für die Gäste erzielte, wurde einem schon etwas mulmig in der Magengegend. Bloß nicht untergehen, nachdem man sich in den letzten Spielen das Selbstvertrauen gerade wieder zurück erkämpft hatte. Und die Raubfische hielten stand, gingen sogar durch Anton Marsall (2.) und Josh Rabbani (2.) in Führung. Alexander Janzen (4.) und Arthur Lemmer (5.) trafen im Gegenzug für die Scorpions. Was für ein furioser Beginn. Christopher Röhrl (8.) und Jens Stramkowski (12.) sorgten für den 4:3 Endstand nach dem ersten Drittel. Auf den gut gefüllten Rängen hatte bereits nach den ersten 20 Minuten das ein oder andere Deo versagt.

Der zweite Spielabschnitt gehörte, rein statistisch gesehen, den Hannoveranern, die durch Sergej Janzen (21.), Jon-Thomas MacDonald (32.) und Sven Gerbig (36.) auf 6:4 erhöhten. Auf dem Eis allerdings ging es hin und her, beide Teams schenkten sich nichts. Und von Resignation bei den Rostockern keine Spur. Immer wieder wechselten sich Angriffe und Konter ab, mit dem besseren Ende für die Skorpione. Zwei Drittel gespielt, 6:4.

Es war also noch alles drin im dritten Durchgang. Doch Maximilian Englbrecht, Goalie der Niedersachsen, war nun warm. Rutschten ihm im ersten Drittel noch zwei Schüsse durch die Schoner und zweimal das Gehäuse weg, stand er jetzt sicher. Genau wie seine Unterkunft.  Auf der anderen Seite war es wieder einmal der Harz-Import J.-T. MacDonald (49., 58.) der gleich zweimal vollstreckte. Trotz allem ackerten und rannten die Raubfische weiter und erzielten durch Josh Rabbani (60.) den Treffer zum 5:8-Endstand.

Vorläufiger Spielplan der Piranhas in der Oberliga-Endrunde:

Freitag, 14.02.2014, 20:00 Uhr: Black Dragons Erfurt – Piranhas
Sonntag, 16.02.2014, 19:00 Uhr: Piranhas –Kassel Huskies
Freitag, 21.02.2014, 19:30 Uhr: Hannover Scorpions – Piranhas
Freitag, 28.02.2014, 20:00 Uhr:  Herner EV – Piranhas
Sonntag, 02.03.2014, 19:00 Uhr: Piranhas – Füchse Duisburg
Freitag, 07.03.2014, 19:30 Uhr: Kassel Huskies – Piranhas
Sonntag, 09.03.2014, 19:00 Uhr:  Piranhas – Black Dragons Erfurt
Sonntag, 16.03.2014, 19:00 Uhr: Piranhas – Hannover Scorpions
Freitag, 21.03.2014, 19:30 Uhr: Füchse Duisburg – Piranhas
Sonntag, 23.03.2014, 19:00 Uhr: Piranhas – Herner EV

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
7 : 3
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
2 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
4 : 2
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
3 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
2 : 3
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
2 : 3
Icefighters Leipzig Leipzig
Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg