Piranhas am Wochenende zweimal gegen den HSV

Piranhas am Wochenende zweimal gegen den HSVPiranhas am Wochenende zweimal gegen den HSV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten beiden Drittel gingen am Freitag recht deutlich mit 5:1 an die Raubfische, so dass es nach 40 Minuten bereits 10:2 für die Piranhas stand. Das der HSV eine kämpferisch starke Truppe hat, zeigte dann das letzte Drittel. Die Piranhas konnten gerade einmal mit 1:0 den letzten Spielabschnitt für sich gestalten, auch wenn man einen Gang zurückgeschaltet hatte.

Tore: 0:1 Petr Sulcik (7.), 0:2 Paul Stratmann (8.), 0:3 Karol Bartanus (9.), 1:3 Valentins Feoktistovs (11.), 1:4 Karol Bartanus (12.), 1:5 Anton Marsall (15.), 1:6 Anton Marsall (21.), 1:7 Karol Bartanus (26.), 1:8 Christopher Schimming (33.), 1:9 Karol Bartanus (37.), 2:9 Fabian Ahrens (39.), 2:10 Karol Bartanus (40.), 2:11 Rene Wegner (55.).

Am Sonntag waren die Kufencracks vom HSV dann in der Schillingallee zu Gast. Im ersten Drittel war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Hamburger gingen sogar nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. In der zwölften Minute konnte Toni Marsall ausgleichen und Jens Stramkowski konnte in der 16. Minute die Führung für die Piranhas erzielen. In der 24. Minute konnte der HSV noch einmal ausgleichen, aber dann machten die Raubfische kurzen Prozess. Paul Stratmann und Karol Bartanus erhöhten vor der zweiten Drittelpause auf 4:2. Im letzten Drittel war es dann zweimal Paul Stratmann, der auf 6:2 erhöhte. In der 52. Minute war Petr Sulcik alleine zum Tor der Hamburger unterwegs und wurde durch den letzten Hamburger Verteidiger gefoult. Das bedeutet Penalty und der Gefoulte trat selber an – und traf zum 7:2. Den letzten Treffer konnte dann wieder Toni Marsall im Tor der Hamburger versenken.

Tore: 0:1 Valentins Feoktistovs (5.), 1:1 Anton Marsall (12,), 2:1 Jens Stramkowski (16.), 2:2 Daniel Bruns (24.), 3:2 Paul Stratmann (30.), 4:2 Karol Bartanus (37.), 5:2 Paul Stratmann (42.), 6:2 Paul Stratmann (47.), 7:2 Petr Sulcik (Penalty, 52.), 8:2 Anton Marsall (60.)

Am kommenden Freitag geht es auf den Wurmberg nach Braunlage. Am Sonntag um 19 Uhr sind die Weser Stars Bremen in Rostock zu Gast.

EVD-U15-Team bestreitet Freundschaftsspiele und ein Turnier
Duisburger Jungfüchse im Anflug auf Toronto

​Die U-15-Mannschaft des EV Duisburg ist auf großer Reise. Am Karsamstag begann der „Abstecher“ nach Kanada: In Toronto werden die Jungfüchse drei Freundschaftsspiel...

Play-off-Halbfinale, Spiel 4
Am Gründonnerstag will der Herner EV den Sack zumachen

​Und weiter geht der Playoff-Krimi beim Herner EV. Bereits am Gründonnerstag findet um 20 Uhr in der heimischen Hannibal-Arena Spiel vier der Halbfinal-Serie gegen d...

Rückzug aus der Oberliga
Harzer Falken planen für die Regionalliga Nord

Wie die Harzer Falken auf ihrer Internet- und Facebook-Seite melden, wird der Verein aus Braunlage in der kommenden Saison nicht mehr in der Oberliga spielen, sonder...

Erste Personalentscheidungen
Der ECC Preussen Berlin verabschiedet sich von vier Spielern

​Still ruht der See beim ECC Preussen Berlin nach der schon früh beendeten Oberligasaison 2018/19, könnte man meinen. Aber unter der „Wasseroberfläche“ sind dann doc...

Eric Hoffmann bleibt im Team
Benedict Roßberg wechselt von den Icefighters Leipzig nach Erfurt

​Bei den Icefighters Leipzig gibt es Veränderungen auf der Torhüterposition. Benedict Roßberg verlässt den Club und wechselt zu den Black Dragons Erfurt. Roßberg spi...

Frühlingsmärchen am Gysenberg
Herner EV trifft im Halbfinale auf die Tilburg Trappers

​Es ist Mitte April und es wird immer noch Eishockey am Gysenberg gespielt. Wann hat es das zuletzt gegeben? Das Halbfinale in den Oberliga-Play-offs beginnt am Woch...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!