Piranhas am Wochenende zweimal gefordetRostock Piranhas

Piranhas am Wochenende zweimal gefordetPiranhas am Wochenende zweimal gefordet
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwar stehen die Bremer zur Zeit nach vier Spielen mit nur drei Punkten am Ende der Tabelle, aber das spiegelt nicht das Leistungsvermögen der Mannschaft von Trainer Sergej Jaschin wider. Im ersten Spiel verloren die Weser Stars zu Hause unglücklich mit 4:5 gegen den Adendorfer EC. Gegen den EHC Timmendorfer Strand verlor man dann auswärts mit einem kleinen Kader sehr deutlich mit 5:11. Aber auch das deutliche Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder, denn sie machten es den Beachboys nicht einfach. Aufhorchen kann man dann bei dem Ergebnis gegen den Grafschafter EC aus Nordhorn. Hier siegte die Mannschaft von der Weser mit 7:6. Auswärts verlor man dann wieder unglücklich bei den Crocodiles aus Hamburg. Das zeigt aber auch, dass die Bremer Weser Stars in der heimischen Eishalle Paradice schwer zu besiegen sind.

Die Mannschaft aus der letzten Saison konnte man im Großen und Ganzen zusammenhalten, hier sind besonders die Brüder Igor und Paul Schön zu erwähnen. Weiter ist es den Verantwortlichen gelungen, zahlreiche Spieler aus der Jugend aus Bremerhaven zu verpflichten und auch von den Hannover Braves sind Markus Münchberger und Tobias Maeter an die Weser gewechselt. Marc Meinert ist bis jetzt mit sechs Toren der beste Torschütze der Bremer Weser Stars.

Am Sonntag um 19 Uhr kommen dann die Crocodiles Hamburg in die Eishalle Schillingallee. Diese stehen mit fünf Punkten bei allerdings schon sieben Spielen auf dem sechsten Platz. Beide Spiele gegen den HSV verloren sie. In Timmendorf verlor man ebenfalls deutlich mit 0:5 und in Nordhorn mit 3:5. Am vergangenen Wochenende setzten sie dann aber ein deutliches Achtungszeichen. Zu Hause konnte man die Weser Stars mit 7:4 und die Grafschafter aus Nordhorn mit 5:4 nach Verlängerung nach Hause schicken. Mit fünf Toren ist zur Zeit Patric Kaliszewski der erfolgreichste Torschütze der Hamburger. Aber auch mit der Verpflichtung von Shane Michael Haskins und vielen anderen machten die Crocodiles auf sich aufmerksam.

„Vor uns steht wieder ein Wochenende mit Spielen gegen zwei Mannschaften, die im letzten Jahr deutlich an uns gegangen wären. Aber die Oberliga Nord ist im gesamten näher zusammengerückt. Wir werden in beiden Begegnungen mit voller Konzentration ins Spiel gehen müssen, um wieder ein Sechs-Punkte-Wochenende erreichen zu können. Sicher gehen wir in beide Begegnungen als Favorit, aber wir werden auf der Hut sein und unsere Gegner nicht unterschätzen“, so der Trainer Wolfgang Wünsche.

Am Sonntag ab 19 Uhr wird die Mannschaft der Rostock Piranhas dann wieder die Unterstützung der Fans wie am vergangenen Wochenende benötigen. Rechtzeitiges Sichern der Karten im Vorverkauf wäre wieder von Vorteil.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Finne kommt aus Zell am See
Juuso Rajala schließt sich den Crocodiles Hamburg an

​Die Crocodiles Hamburg haben auch die dritte Kontingentstelle besetzt und mit Juuso Rajala einen finnischen Stürmer verpflichtet. Der 33-Jährige wechselt aus Zell a...

Weitere DEL2-Erfahrung
Icefighters Leipzig verpflichten Verteidiger Niklas Heyer

​Der nächste Neue ist wieder einer für die Abteilung Defensive: Von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 wechselt Niklas Heyer zu den EXA Icefighters Leipzig. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2