Pierre Kracht wechselt an den Timmendorfer StrandStürmer kommt aus Essen

Lukas Turek im Duell mit Pierre Kracht (rechts), damals noch im Trikot des GEC Ritter Nordhorn. (Foto: Regina Korschin/EHC Timmendorfer Strand)Lukas Turek im Duell mit Pierre Kracht (rechts), damals noch im Trikot des GEC Ritter Nordhorn. (Foto: Regina Korschin/EHC Timmendorfer Strand)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Timmendorfer Strand verpflichtet Stürmer Pierre Kracht. Von den Moskitos Essen wechselt der 29-Jährige an die Ostseeküste.

Pierre Kracht begann seine Karriere im Nachwuchsbereich des Iserlohner EC, wo er 2004 in der Junioren-Bundesliga auflief und zu einem der punktbesten Spieler zählte. Nach weiteren Stationen wie beispielsweise der zweiten Mannschaft von Iserlohn wurde Kracht in der Spielzeit 2006/07 in den Profikader des DEL-Teams der Iserlohn Roosters berufen.

Dort absolvierte Kracht sechs Partien, ehe er mit einer Förderlizenz ausgestattet zum EHC Dortmund wechselte. Weitere Stationen waren die Saale Bulls Halle, der Königsborner JEC und die GEC Ritter Nordhorn. Gerade aus Nordhorn ist Kracht den Timmendorfern ein Begriff. In 27 Partien für die Grafschafter erzielte der Center 18 Tore und bereitete 25 vor. Er war somit punktbester Spieler seines Teams. Nach der Insolvenz des Nord-Oberligisten wechselte Pierre Kracht für die zweite Saisonhälfte zu den Moskitos Essen.

Nun also der Schritt nach Timmendorf, wo man sich schon auf den neuen Stürmer freut: „Mit Pierre haben wir einen Stürmer verpflichtet, von dem wir uns auf der Center-Position viel erhoffen. Wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat und wir diese vakante und wichtige Position mit ihm besetzen konnten“, so Jan Höppner.

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...

8:0-Sieg gegen die Black Dragons Erfurt
Fünf-Punkte-Wochenende für den Herner EV

​Mit einem auch in der Höhe verdienten 8:0 (3:0, 4:0, 1:0)-Heimerfolg gegen die TecArt Black Dragons Erfurt konnte der Herner EV am Sonntagabend nach dem Overtime-Si...

Hanseaten verlieren mit 3:8
Crocodiles Hamburg unterliegen Tilburg Trappers

​Die Crocodiles Hamburg haben ihr Heimspiel gegen den amtierenden Meister aus den Niederlanden am Sonntagnachmittag mit 3:8 (1:1, 1:3, 1:4) verloren. ...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!