Pflichtsieg beim TabellenletztenEssen gewinnt in Farmsen

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Über weite Strecken war es wahrlich kein besonderes Spiel, den Hamburgern fehlten die Mittel, die Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen, die Wohnbau Moskitos beschränkten sich mit ihrem dezimierten Kader darauf, am Ende den Pflichtsieg mit nach Hause zu nehmen. So dauerte es bis zur elften Spielminute – und es bedurfte einer Essener Überzahl – bis das erste Tor fiel. Nikolai Varianov saß wegen Haltens auf der Strafbank, Michal Velecky bediente Jan Barta und der Kapitän erzielte die Führung für die Moskitos. Doch die Essener bekamen das Spiel nicht so in den Griff, wie es von dem ein oder anderen Fan erwartet wurde, und so kam es, wie es komme musste. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt der Ausgleich, 19. Spielminute und Hamburgs Stefan Gebauer überwandt Justin Schrörs im Tor der Moskitos. Essens Trainer Frank Gentges sagte nach dem Spiel: „Wir haben das Spiel unnötig spannend gemacht. Auch wenn die Crocodiles besser waren als der Tabellenstand, hätten wir bei den vielen Chancen wesentlich deutlicher gewinnen müssen, aber jetzt freuen wir uns über das Sechs-Punkte-Wochenende.“

Und Frank Gengtes forderte dann auch lauthals, dass seine Spieler endlich mal das Tor treffen mögen, bei einer Schussstatistik von 42:20 Schüssen für die Wohnbau Moskitos ein durchaus verständlicher Wunsch. Sein Topscorer Michal Velecky erhörte ihn nach gut drei Minuten im zweiten Drittel, eine Kombination über Maik Klingsporn und Cornelius Krämer schloss Velecky zur erneuten Führung für Essen ab. Nach knapp der Hälfte des Spiels war dann der zweite Essener Kontingentspieler an der Reihe, Jan Barta und Tobias Brazda mit der Vorarbeit, Andrej Bires erhöhte auf 3:1. Doch die Moskitos leisteten sich auch Fehler, so in der 37. Spielminute, als Hamburgs René Wegner wegen Spielverzögerung auf der Strafbank saß. Tobias Bruns konterte die Essener klassisch aus und ließ auch Justin Schrörs keine Chance, die Crocodiles waren wieder dran. In den letzten 20 Minuten wurde das Spiel trotz des knappen Zwischenstandes nicht besser, Cornelius Krämer sorgte in der 50. Spielminute mit einem Überzahl-Tor für den alten Abstand und damit wieder für mehr Sicherheit im Spiel der Essener. Den Schlusspunkt des Abends durfte Andrej Bires setzen, Tobias Brazda mit seinem zweiten Assist und Niklas Hildebrand legten auf und drei Minuten nach dem 4:2 setzte Bires den Stich zum 5:2-Endstand. Damit ist der Vorsprung auf die Rostock Piranhas wieder auf sechs Punkte angewachsen.

Unterdessen wird hinter den Kulissen schon weiter an einem schlagkräftigen Team für die kommende Spielzeit gebastelt. Am kommenden Freitag werden die Moskitos beim Heimspiel gegen Timmendorf eine weitere wichtige Weiterverpflichtung bekanntgeben können.

Tore: 0:1 (10:13) Barta (Velecky, Saccomani, PP1), 1:1 (18:36) Gebauer (Michalek, Varianov), 1:2 (23:35) Velecky (Krämer, Klingsporn), 1:3 (29:27) Bires (Tobias Brazda, Barta), 2:3 (36:59) Bruns (Turek, Bär, SH1), 2:4 (49:46) Krämer (Saccomani, Velecky, PP1), 2:5 (52:46) Bires (Hildebrand, Tobias Brazda). Strafen: Hamburg 12 – Essen 6. Zuschauer: 201.

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld