Petrozza über Hannover: „Typische Play-off-Mannschaft“HEV startet ins Achtelfinale gegen die Indians

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Gespielt wird nach dem Modus Best-of-Five. Die erste Partie findet am Freitag ab 20 Uhr am Herner Gysenberg statt, weiter geht es am Sonntag ab 19 Uhr am Pferdeturm in Hannover. Das dritte Aufeinandertreffen erfolgt dann wieder am Gysenberg und zwar am kommenden Dienstag ab 20 Uhr. Sollte danach kein Team drei Siege erreicht haben, geht es am darauf folgenden Wochenende weiter, freitags in Hannover, sonntags in Herne.

HEV-Cheftrainer Frank Petrozza schätzt den Gegner wie folgt ein: „Die Hannover Indians werden uns mit Sicherheit einen harten Kampf liefern. Sie haben eine typische Play-off-Mannschaft. Ich habe sie am letzten Sonntag beim klaren 8:1-Heimsieg gegen Wedemark beobachtet. Gestützt auf eine hervorragende Leistung von Torhüter Mirko Pantkowski haben sie dem Anfangsdruck der Scorpions standgehalten, um dann ab dem zweiten Abschnitt zuzuschlagen. Mit Pohanka, Gibbons, Schwab und Gosdeck haben sie Topleute im Angriff und die Überzahl-Bilanz war in den beiden Pre-Play-off-Spielen mit über 60 Prozent hervorragend. Wir werden in jedem Spiel von Beginn an mit voller Konzentration und Disziplin auftreten müssen um zum Erfolg zu kommen. Unser Gegner kann mit tollen Leistungen in den Play-offs die bisher nicht so ganz überzeugende Saisonbilanz der Punktspiele vergessen machen. Außerdem sind sie im Rhythmus geblieben, während wir ein Wochenende Pause hatten. Deshalb sind wir gewarnt, das weiß auch meine Mannschaft.“ Ein Gutes hatte aber die Spielpause der Gysenberger. Bis auf den Langzeitverletzten Alexander Eckl werden wohl alle Spieler wieder an Bord sein können. Und an Motivation, Einsatzbereitschaft und Siegeswillen wird es dem Team von Frank Petrozza sicherlich nicht fehlen, schließlich haben diese Tugenden zur Oberliga-Nord-Meisterschaft geführt.

Vor acht Jahren gab es schon einmal ein rasantes Erstrunden-Play-off-Duell in der Oberliga zwischen dem Herner EV und den Hannover Indians. In der Saison 2008/09 waren die Vorzeichen umgekehrt. Die Indians gingen als Nord-Meister ins Rennen, der HEV war als Aufsteiger der Gegner. In vier umkämpften Spielen setzten sich Ende März/Anfang April 2009 die Indians durch und schafften zum Saisonende dann den Aufstieg in die 2. Liga. Der entscheidende dritte Sieg gelang den Hannoveranern am Gysenberg, obwohl der HEV nach sieben Minuten bereits mit 3:1 führte. Zum Herner Albtraum wurde damals der kanadische Stürmer Rob Hisey im Dress der Indians. Er alleine erzielte acht der insgesamt 19 Hannoveraner Treffer. Dagegen kamen Nils Liesegang, Mark Kosick, Anton Bader und Co. nicht an. „Damals sahen zweimal über 3000 Zuschauer unsere Heimspiele am Gysenberg und es herrschte eine tolle Play-off-Atmosphäre. Daran möchten wir nun acht Jahre später gerne anknüpfen. Nach der bisher so erfolgreichen Saison hätten Trainer und Mannschaft eine große Unterstützung verdient. Dieses Mal wünschen wir uns natürlich einen anderen Ausgang, schließlich ist es Zeit für eine späte Revanche“, meint HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert.

Der Einlass in die Eishalle beginnt am Freitag bereits ab 18.30 Uhr, zeitgleich öffnet natürlich auch die Abendkasse. Der Zugang zum VIP-Raum ist wie gewohnt ab 19 Uhr möglich. Der HEV bittet um eine frühzeitige Anreise, um die Parkplatzsituation sowie den Einlass zu entzerren. Höchst vorsorglich soll wie immer darauf hingewiesen, dass das Parken rund um die Gysenberghalle nur an den ausgewiesenen Stellen im Sinne der Straßenverkehrsordnung gestattet ist. Als Alternative bietet sich die Anreise mit dem ÖPNV an.

Wichtiger Hinweis: Der Herner EV bittet darum, dass die Gäste-Fans aus Hannover für den Stehplatz-Bereich den Eingang an der Rückseite der Halle benutzen. Den Weg dorthin findet man, wenn man vom Parkplatz aus rechts an der Halle vorbei geht. An diesem Eingang werden auch Stehplatz-Eintrittskarten verkauft und man gelangt so auf direktem Weg zum Gästeblock. Sitzplatzkarten bekommt man allerdings nur an der Kasse am vorderen Haupteingang.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Bereits über 15.500 Karten verkauft
Prominente bereiten sich für Spiel beim Eishockey Open Air in Hannover vor

​Am 17. Dezember treffen im Rahmen des Oberliga-Nord-Spielplans die hannoverschen Oberligisten Scorpions und Indians im direkten Duell aufeinander. Das Spiel findet ...

Hamburg und Leipzig erste Verfolger – Schlusslicht jetzt Erfurt
Scorpions und Herne weiterhin mit blütenweißer Weste

​Das war ein heißumkämpfter Spieltag in der Oberliga Nord. Vorne stehen weiterhin die Hannover Scorpions und der Herner EV, die beide ihre Heimspiele für sich entsch...

Duisburg erlebt Premierenheimpleite
Hannover Scorpions stürmen auf Platz eins, Herne erster Verfolger

​Zwar ernährte sich das Eichhörnchen am Wochenende in Mellendorf mühsam, aber es reichte für die Hannover Scorpions, um Platz zu eins in der Oberliga Nord zu erobern...

Crocodiles auf Platz eins – Diez-Limburg Letzter
So kam die Oberliga Nord aus den Startlöchern

​Der Start der Oberliga Nord war solide und in etwa so erwartet worden. Die Favoriten gewannen und im Spitzenspiel des Tages setzte sich Herne gegen Halle durch. Auf...

Ruhrderby zum Saisonstart
Moskitos Essen gewinnen Eröffnungsspiel in Overtime gegen EV Duisburg

​Im Saisoneröffnungsspiel der Eishockey-Oberliga Nord wurde den gut 1500 Zuschauern am Essener Westbahnhof ein spannendes Spiel geboten: Im Derby gegen den Wiederauf...

Starker Teamauftritt mit Shutout beim 3:0
Herforder Ice Dragons siegen erneut gegen Hannover Indians

​Auf Kurs – der Herforder EV gewann auch das zweite Duell gegen das Topteam der Hannover Indians in der Vorbereitung auf die neue Oberligasaison. Beim 3:0 überzeugte...

Arena fasst 50.000 Zuschauer
Hannover-Derby zwischen Indians und Scorpions unter freiem Himmel

​Das Eishockey-Spiele in einem Fußballstadion ausgetragen werden, ist inzwischen immer noch etwas Besonderes, aber nichts Außergewöhnliches mehr. Das wird sich aller...

8:6 gegen Halle
Crocodiles Hamburg gewinnen erstes Vorbereitungsspiel

​Die Mannschaft von Trainer Henry Thom hat das erste Vorbereitungsspiel gegen die Saale Bulls Halle auswärts mit 8:6 (2:1, 3:4, 3:1) gewonnen....

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 30.09.2022
Herner EV Herne
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Sonntag 02.10.2022
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Krefelder EV Krefeld
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herforder EV Herford
- : -
Herner EV Herne
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hannover Indians Indians