Perfektes Wochenende für die Moskitos4:3-Erfolg gegen Wedemark

Jubel bei den Essenern. Die Moskitos holten sechs Punkte am vergangenen Wochenende. (Foto: Uwe Schmitz/Wohnbau Moskitos Essen)Jubel bei den Essenern. Die Moskitos holten sechs Punkte am vergangenen Wochenende. (Foto: Uwe Schmitz/Wohnbau Moskitos Essen)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Arbeitssiege muss man auch erst mal nach Hause fahren! So, oder so ähnlich könnte man das Spiel der Wohnbau Moskitos Essen gegen die Wedemark Scorpions vom Sonntag beschreiben. Nichtsdestotrotz erarbeiteten sich die jungen Wilden von Cheftrainer Frank Gentges nach dem grandiosen 5:1-Sieg in Neuwied auch am Sonntag einen 4:3 (2:1, 0:1, 2:1)-Erfolg gegen die Gäste aus Mellendorf und fuhren erneut sechs Punkte am Wochenende ein. Entsprechend zufrieden war dann auch der Trainer nach dem Spiel: „Es war das erwartet enge Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn. Wir haben eine Reihe hochkarätiger Chancen liegen lassen und mussten somit bis zum Ende hart für den Sieg arbeiten. Es war ein erneutes Sechs-Punkte-Wochenende und somit hat unsere sehr junge Mannschaft hervorragende 23 Punkte nach zwölf Spieltagen eingefahren. Jetzt hoffe ich, dass in der kommenden Woche der ein oder andere Verletzte wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann und in den nächsten Spielen dann mehr Alternativen bereit stehen.“

Die Wohnbau Moskitos machten da weiter wo sie am Freitag im Neuwieder Ice House aufgehört hatten und setzten die Gäste unter Druck, den ersten Treffer erzielten jedoch die Gäste. Bei einem Entlastungsangriff kurvt Brett Beebe um das von Hannibal Weitzmann gehütete Tor und Karan Moallim bringt die Scheibe irgendwie an Weitzmann vorbei. Doch die Essener ließen sich davon absolut nicht beeindrucken. Vom Bully weg stürmen die Wohnbau Moskitos in das Drittel der Skorpione, Michal Velecky legt für Craig Gallo auf und der schlenzt den Puck mit der Rückhand ins Tor. „Ich wollte ein wenig für Konkurrenz sorgen, deswegen hat Gallo heute gespielt“, so Frank Gentges in der Pressekonferenz. Und der Trainer schien die richtige Nase gehabt zu haben, denn in der zehnten Spielminute, Essen in Überzahl, legte Enrico Saccomani auf und Gallo völlig frei aus halblinker Position zur Führung der Wohnbau Moskitos.

Im Mitteldrittel reißt bei den Essenern so ein wenig der Faden, zwar versuchen die Wohnbau Moskitos weiterhin Lukas Müller im Kasten der Gäste zu überwinden aber vieles bleibt in der Deckung der Gäste hängen. Passend dazu vergibt auch Craig Gallo noch einen berechtigten Penalty, von dem sein Trainer in der Pressekonferenz schmunzelnd sagt: „Was er da gemacht hat, weiß ich auch noch nicht.“ Und so kam es wie es in solchen Spielen dann manchmal läuft, Brett Beebe nutzt eine Unachtsamkeit der Moskitos-Deckung und nagelt die Scheibe über die Fanghand von Weitzmann rechts oben in den Winkel.

Für den letzten Abschnitt hatten sich die Schützlinge von Frank Gentges noch einmal etwas vorgenommen, die Punkte sollten am Westbahnhof bleiben. Und sie wurden auch belohnt, die 45. Spielminute war frisch angebrochen da bedient Michal Velecky Kapitän Jan Barta und der besorgt die erneute Führung. Der Jubel war noch nicht verklungen, der Torschütze noch nicht verkündet, da durften die 544 Zuschauer erneut jubeln. Vom Bully weg Julian Airich zu Enrico Saccomani und die heimischen Wohnbau Moskitos gehen erstmals mit zwei Toren in Führung. Dieter Reiss, der Trainer der Gäste nimmt nun erst mal eine Auszeit. Doch die Essener machen sich in den restlichen 15 Spielminuten das Leben unnötig selbst schwer. Wedemarks Phillip Winter muss auf die Bank, Thomas Pape reklamiert etwas zu vehement und darf duschen, doch die Essener verstehen die Überzahl nicht zu nutzen. Im Gegenteil, ein Fehler an der blauen Linie, Beebe und Budd sind auf und davon und es steht gut 10 Minuten vor dem Ende nur noch 4:3. Die Gäste probieren noch einmal Zählbares einzufahren, die Moskitos sind langsam platt, doch am Ende bringen die heimischen Wohnbau Moskitos das Spiel verdient über die Zeit.

Tore: 0:1 (4:34) Moallim (Beebe, Budd), 1:1 (4:53) Gallo (Velecky, Barta), 2:1 (9:55) Gallo (Saccomani, Velecky/5-4), 2:2 (38:35) Beebe, 3:2 (44:10) Barta (Velecky, Klingsporn), 4:2 (44:19) Saccomani (Airich, Schneider), 4:3 (49:27) Beebe (Budd, Berblinger/4-5). Strafen: Essen 8, Wedemark: 8 + 10 + Spieldauer (Pape). Zuschauer: 544.

Ein Gegentreffer in Überzahl leitete die Niederlage ein
Preussen verlieren gegen die Saale Bulls im zweiten Drittel

​In einer zweikampfbetonten Partie ging der ECC Preussen Berlin am Freitag in der Eishalle am Glockenturm gegen die Saale Bulls Halle erneut als Verlierer vom Eis. F...

6:0 gegen die Icefighters
Moskitos Essen machen kurzen Prozess mit Leipzig

​In den Pressekonferenzen nach den Spielen der Wohnbau Moskitos Essen gehört das erste Wort – wie auch andernorts – immer dem Gästetrainer. So auch am Freitag, nach ...

Spielfreie Tilburger haben immer noch sieben Punkte Vorsprung
Platz zwei: Hannover Indians ziehen an Scorpions vorbei

​Endlich bewegt sich nach dem langweiligen letzten Sonntag wieder etwas in der Tabelle der Oberliga Nord. Der Zweite aus Mellendorf, die Hannover Scorpions, ließ sic...

8:2-Sieg in Braunlage
Crocodiles Hamburg siegen souverän im Harz

​Die Crocodiles Hamburg haben bei den Harzer Falken die nächsten Punkte eingefahren und mit 8:2 (3:1, 1:1, 4:0) gewonnen. ...

5:1-Sieg für den EV Duisburg
Füchse lassen gegen Black Dragons Erfurt nichts anbrennen

​Sebastian Staudt war an sich schon geschlagen, als die Füchse in Unterzahl spielten. Doch in der Drehung riss er die Beine nach oben – und verhinderte den fast scho...

Tribünenumbau sorgt für Spielverlegung
Icefighters Leipzig spielen am Sonntag nicht gegen Braunlage

​In der Oberliga Nord ist es zu einer kurzfristigen Spielverlegung gekommen. Grund ist der Tribünenumbau im Kohlrabizirkus, der neuen Spielstätte der Icefighters Lei...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!