Perfektes Wochenende für die Moskitos4:3-Erfolg gegen Wedemark

Jubel bei den Essenern. Die Moskitos holten sechs Punkte am vergangenen Wochenende. (Foto: Uwe Schmitz/Wohnbau Moskitos Essen)Jubel bei den Essenern. Die Moskitos holten sechs Punkte am vergangenen Wochenende. (Foto: Uwe Schmitz/Wohnbau Moskitos Essen)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Arbeitssiege muss man auch erst mal nach Hause fahren! So, oder so ähnlich könnte man das Spiel der Wohnbau Moskitos Essen gegen die Wedemark Scorpions vom Sonntag beschreiben. Nichtsdestotrotz erarbeiteten sich die jungen Wilden von Cheftrainer Frank Gentges nach dem grandiosen 5:1-Sieg in Neuwied auch am Sonntag einen 4:3 (2:1, 0:1, 2:1)-Erfolg gegen die Gäste aus Mellendorf und fuhren erneut sechs Punkte am Wochenende ein. Entsprechend zufrieden war dann auch der Trainer nach dem Spiel: „Es war das erwartet enge Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn. Wir haben eine Reihe hochkarätiger Chancen liegen lassen und mussten somit bis zum Ende hart für den Sieg arbeiten. Es war ein erneutes Sechs-Punkte-Wochenende und somit hat unsere sehr junge Mannschaft hervorragende 23 Punkte nach zwölf Spieltagen eingefahren. Jetzt hoffe ich, dass in der kommenden Woche der ein oder andere Verletzte wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann und in den nächsten Spielen dann mehr Alternativen bereit stehen.“

Die Wohnbau Moskitos machten da weiter wo sie am Freitag im Neuwieder Ice House aufgehört hatten und setzten die Gäste unter Druck, den ersten Treffer erzielten jedoch die Gäste. Bei einem Entlastungsangriff kurvt Brett Beebe um das von Hannibal Weitzmann gehütete Tor und Karan Moallim bringt die Scheibe irgendwie an Weitzmann vorbei. Doch die Essener ließen sich davon absolut nicht beeindrucken. Vom Bully weg stürmen die Wohnbau Moskitos in das Drittel der Skorpione, Michal Velecky legt für Craig Gallo auf und der schlenzt den Puck mit der Rückhand ins Tor. „Ich wollte ein wenig für Konkurrenz sorgen, deswegen hat Gallo heute gespielt“, so Frank Gentges in der Pressekonferenz. Und der Trainer schien die richtige Nase gehabt zu haben, denn in der zehnten Spielminute, Essen in Überzahl, legte Enrico Saccomani auf und Gallo völlig frei aus halblinker Position zur Führung der Wohnbau Moskitos.

Im Mitteldrittel reißt bei den Essenern so ein wenig der Faden, zwar versuchen die Wohnbau Moskitos weiterhin Lukas Müller im Kasten der Gäste zu überwinden aber vieles bleibt in der Deckung der Gäste hängen. Passend dazu vergibt auch Craig Gallo noch einen berechtigten Penalty, von dem sein Trainer in der Pressekonferenz schmunzelnd sagt: „Was er da gemacht hat, weiß ich auch noch nicht.“ Und so kam es wie es in solchen Spielen dann manchmal läuft, Brett Beebe nutzt eine Unachtsamkeit der Moskitos-Deckung und nagelt die Scheibe über die Fanghand von Weitzmann rechts oben in den Winkel.

Für den letzten Abschnitt hatten sich die Schützlinge von Frank Gentges noch einmal etwas vorgenommen, die Punkte sollten am Westbahnhof bleiben. Und sie wurden auch belohnt, die 45. Spielminute war frisch angebrochen da bedient Michal Velecky Kapitän Jan Barta und der besorgt die erneute Führung. Der Jubel war noch nicht verklungen, der Torschütze noch nicht verkündet, da durften die 544 Zuschauer erneut jubeln. Vom Bully weg Julian Airich zu Enrico Saccomani und die heimischen Wohnbau Moskitos gehen erstmals mit zwei Toren in Führung. Dieter Reiss, der Trainer der Gäste nimmt nun erst mal eine Auszeit. Doch die Essener machen sich in den restlichen 15 Spielminuten das Leben unnötig selbst schwer. Wedemarks Phillip Winter muss auf die Bank, Thomas Pape reklamiert etwas zu vehement und darf duschen, doch die Essener verstehen die Überzahl nicht zu nutzen. Im Gegenteil, ein Fehler an der blauen Linie, Beebe und Budd sind auf und davon und es steht gut 10 Minuten vor dem Ende nur noch 4:3. Die Gäste probieren noch einmal Zählbares einzufahren, die Moskitos sind langsam platt, doch am Ende bringen die heimischen Wohnbau Moskitos das Spiel verdient über die Zeit.

Tore: 0:1 (4:34) Moallim (Beebe, Budd), 1:1 (4:53) Gallo (Velecky, Barta), 2:1 (9:55) Gallo (Saccomani, Velecky/5-4), 2:2 (38:35) Beebe, 3:2 (44:10) Barta (Velecky, Klingsporn), 4:2 (44:19) Saccomani (Airich, Schneider), 4:3 (49:27) Beebe (Budd, Berblinger/4-5). Strafen: Essen 8, Wedemark: 8 + 10 + Spieldauer (Pape). Zuschauer: 544.

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld