Penalty-Sieg im SpitzenspielHerne gewinnt in Neuwied

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach zuvor 15 Spielen ohne Niederlage nach 60 Minuten gewann der Herner EV auch beim EHC Neuwied mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 1:0) nach Penalyschießen.

HEV-Coach Frank Petrozza standen zum ersten Spiel des neuen Jahres sämtliche Spieler zur Verfügung, abgesehen von dem in Herne zuletzt stark aufblühenden Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters, Dennis Shevyrin.

Abgesehen von einer kurzen Drangphase des HEV in den ersten Minuten begann das Spiel zunächst etwas abwartend, die beiden Mannschaften beschränkten sich auf das jeweilige Neutralisieren des Gegenübers, was bis auf wenige Ausnahmen im ersten Drittel hüben wie drüben auch gelang. Zum Ende des ersten Drittels war es dann HEV-Neuzugang Hugo Turcotte, der die erste Chance auf Seiten des HEV auf den Schläger bekam und nur knapp sein Ziel verfehlte.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels war der HEV noch bedingt durch eine Neuwieder Strafzeit aus dem ersten  Drittel in Überzahl. Schließlich netzte Kapitän Stephan Kreuzmann, der nach seiner langen Verletzungspause wieder dabei war, zum 1:0 ein. Aus leicht spitzem Winkel knallte er die Scheibe ins Netz, nachdem zuvor Dominik Luft noch am starken Keeper der Neuwieder, Björn Linda, gescheitert war. Nun mussten die Neuwieder Bären etwas öffnen und kamen in Überzahl in der 33. Spielminute zum verdienten Ausgleich. Auf beiden Seiten wuchsen die Goalies teilweise über sich hinaus, möglicherweise aber der junge Herner Goalie Michel Weidekamp etwas mehr, wie sich später noch zeigen sollte. Durch den zwischenzeitlichen Ausgleich kaum geschockt zog der HEV weiter sein Spiel konsequent durch und erarbeitete sich weitere Chancen. In der 40. Spielminute war es dann Thomas Dreischer vorbehalten, eine starke Vorlage von Sam Verlest mit dem Führungstreffer zum 2:1 zu vollenden.

Neuwied musste nun im letzten Drittel kommen, wollten sie etwas Zählbares in den Händen behalten. Aber das Defensivverhalten des HEV ist seit Wochen beindruckend und so kam es auch kaum zu Torchancen vor dem Herner Tor. Dann war es letztlich aber doch passiert und der EHC Neuwied glich in der 46. Minute zum 2:2 aus. Weitere Chancen auf beiden Seiten folgten, hielten sich aber aufgrund der weiterhin gut funktionierenden Abwehrreihen in Grenzen. In der Verlängerung geriet Herne in den Schlussminuten in Unterzahl, doch HEV-Goalie Weidekamp hielt sein Tor sauber. Im Penaltyschießen verwandelte Jan-Niklas Pietsch den entscheidenden Versuch für die Gäste.

Tore: 0:1 (22.) Stephan Kreuzmann (Dominik Luft, Aaron Reckers), 1:1 (33.) Josh Myers (Felix Köbele, Dominik Ochmann/5-4), 1:2 (40.) Thomas Dreischer (Sam Verelst, Michel Ackers/5-4), 2:2 (46.) Deion Müller (Max Wasser, Dennis Schlicht), 2:3 (65.) Jan-Niklas Pietsch (entscheidender Penalty).


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2