Penalty-Sieg im SpitzenspielHerne gewinnt in Neuwied

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach zuvor 15 Spielen ohne Niederlage nach 60 Minuten gewann der Herner EV auch beim EHC Neuwied mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 1:0) nach Penalyschießen.

HEV-Coach Frank Petrozza standen zum ersten Spiel des neuen Jahres sämtliche Spieler zur Verfügung, abgesehen von dem in Herne zuletzt stark aufblühenden Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters, Dennis Shevyrin.

Abgesehen von einer kurzen Drangphase des HEV in den ersten Minuten begann das Spiel zunächst etwas abwartend, die beiden Mannschaften beschränkten sich auf das jeweilige Neutralisieren des Gegenübers, was bis auf wenige Ausnahmen im ersten Drittel hüben wie drüben auch gelang. Zum Ende des ersten Drittels war es dann HEV-Neuzugang Hugo Turcotte, der die erste Chance auf Seiten des HEV auf den Schläger bekam und nur knapp sein Ziel verfehlte.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels war der HEV noch bedingt durch eine Neuwieder Strafzeit aus dem ersten  Drittel in Überzahl. Schließlich netzte Kapitän Stephan Kreuzmann, der nach seiner langen Verletzungspause wieder dabei war, zum 1:0 ein. Aus leicht spitzem Winkel knallte er die Scheibe ins Netz, nachdem zuvor Dominik Luft noch am starken Keeper der Neuwieder, Björn Linda, gescheitert war. Nun mussten die Neuwieder Bären etwas öffnen und kamen in Überzahl in der 33. Spielminute zum verdienten Ausgleich. Auf beiden Seiten wuchsen die Goalies teilweise über sich hinaus, möglicherweise aber der junge Herner Goalie Michel Weidekamp etwas mehr, wie sich später noch zeigen sollte. Durch den zwischenzeitlichen Ausgleich kaum geschockt zog der HEV weiter sein Spiel konsequent durch und erarbeitete sich weitere Chancen. In der 40. Spielminute war es dann Thomas Dreischer vorbehalten, eine starke Vorlage von Sam Verlest mit dem Führungstreffer zum 2:1 zu vollenden.

Neuwied musste nun im letzten Drittel kommen, wollten sie etwas Zählbares in den Händen behalten. Aber das Defensivverhalten des HEV ist seit Wochen beindruckend und so kam es auch kaum zu Torchancen vor dem Herner Tor. Dann war es letztlich aber doch passiert und der EHC Neuwied glich in der 46. Minute zum 2:2 aus. Weitere Chancen auf beiden Seiten folgten, hielten sich aber aufgrund der weiterhin gut funktionierenden Abwehrreihen in Grenzen. In der Verlängerung geriet Herne in den Schlussminuten in Unterzahl, doch HEV-Goalie Weidekamp hielt sein Tor sauber. Im Penaltyschießen verwandelte Jan-Niklas Pietsch den entscheidenden Versuch für die Gäste.

Tore: 0:1 (22.) Stephan Kreuzmann (Dominik Luft, Aaron Reckers), 1:1 (33.) Josh Myers (Felix Köbele, Dominik Ochmann/5-4), 1:2 (40.) Thomas Dreischer (Sam Verelst, Michel Ackers/5-4), 2:2 (46.) Deion Müller (Max Wasser, Dennis Schlicht), 2:3 (65.) Jan-Niklas Pietsch (entscheidender Penalty).

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...