Patrick Raaf-Effertz bleibt bei den Icefighters LeipzigDie Defensive wächst weiter

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Er gehört zu den Offensiv-Verteidigern, denn ursprünglich lernte „Raffi“ das Eishockeyspielen als Stürmer. Dann wurde er zum Verteidiger umgemünzt. „Wenn Raffi einmal den Puck bekommt, muss es eigentlich nur einen geben, der es schafft, mit ihm mitzulaufen. Dann kann kaum ein Gegner was tun“, hieß es einmal am Rande der Bande. Trainer Sven Gerike lobt die Fähigkeiten des 25-Jährigen, der gebürtig aus Köln stammt: „Er gehört für mich zu den besten Verteidigern der Liga. Seine läuferischen Qualitäten sind einmalig. Aber auch spielerisch hat er mehr drauf, als man beim Blick auf die Statistiken denken mag. Er wird noch mehr Verantwortung bekommen und auch übernehmen müssen. Das will er aber auch und deshalb bin ich froh, dass er sich wieder für uns entschieden hat.“

Das bestätigt Raaf-Effertz auch selbst: „Ich fühle mich in Leipzig sehr wohl und habe mich deswegen entschieden, hier zu bleiben. In den letzten beiden Jahren habe ich mich positiv weiterentwickelt und hoffe, dass ich das in der neuen Saison auch zeigen kann. Ich will an die Saison 2017/18 anknüpfen, in den Play-offs weiterkommen und im besten Fall auch mal um den Aufstieg spielen.“

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!