Norbert Pascha ist nicht mehr Trainer der Harzer FalkenAuswärtsniederlage in Rostock kostet nicht nur drei Punkte

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn sah Trainer Norbert Pascha im Video des Freitagspieles eine begeisternd aufspielende Harzer Truppe, so musste er schon nach dem ersten Drittel in der Kabine die Frage stellen, welche Mannschaft denn da gegen Essen gespielt hat. Ein Weckruf, den keiner der Spieler verstanden hatte, denn im Mitteldrittel kam es noch schlimmer und man sah sich nach 40 Minuten aussichtslos mit 0:7 im Rückstand.

Norbert Pascha wertete dieses Spielverhalten weniger als Spiel gegen seine Person. Denn zum einen besteht zwischen Mannschaft und Trainer ein sehr gutes Verhältnis und zum anderen ist jeder einzelne Spieler Sportler genug, um solche Zeichen nicht zu setzen. Vielmehr sieht er eine gewisse Komfortzone, die er den Spieler indirekt und unbewusst über die Zeit seiner Tätigkeit geschaffen hatte. Freitag noch von „Motivations-Weltmeister“ Bernd Wohlmann (O-Ton Pascha) zu Höchstleistungen getrieben, verfiel das Team zwei Tage später in den alten Trott und verließ sich wahrscheinlich unbewusst zu sehr darauf, dass ihr Trainer auch diesmal seinen Kopf herhalten würde. Doch Norbert Pascha wertete dieses Spiel ganz anders und sieht nunmehr die Notwendigkeit, dass seine Jungs einen neuen Input benötigen und jeder Einzelne sich sein Standing im Team durch harte Arbeit wieder neu erkämpfen muss. „Ich bin überhaupt nicht böse auf die Jungs. Das ist manchmal der Lauf der Dinge, wenn sich Spieler durch den Schutz des Trainers und der neutralen Berichterstattung einfach zu sicher fühlen“, so Pascha, der noch am Montagabend von einigen der Führungsspieler inständig gebeten wurde, zu bleiben. Doch sein Entschluss bleibt und so wurden noch am selben Abend die Sachen gepackt und die Heimreise angetreten.

Nach der Freistellung von Co-Trainer Tomas Martinec sucht Sportchef Bernd Wohlmann nun also nicht mehr nur nach zwei neuen Spielern für den Sturm, sondern sichtet auch den Trainermarkt nach einem neuen Mann für die Bande.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Oberliga Nord Hauptrunde