Nochmal Herne – dann kommt LeipzigSpendenaktion für das Restaurant des Herzens in Erfurt

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur fünf Tage nach dem Heimspiel der Black Dragons Erfurt gegen den Herner EV treffen sich beide Teams am kommenden Freitag wieder, diesmal aber in der Gysenberghalle in Herne. Wie schon am Sonntag gehen die Black Dragons auch dieses Mal als Außenseiter in die Partie. Aber die letzte Partie hat auch gezeigt, dass die Mannschaft von Trainer Jan Vavrecka durchaus im Stande ist, den Favoriten zu ärgern. Am Ende der Partie stand zwar ein 4:0-Erfolg der Gäste auf der Anzeigetafel, aber die Partie war während der 60 Minuten weitaus enger, als es das Ergebnis am Ende ausgesagt hat. Vor allem die bessere Chancenverwertung war am Ende für den durchaus deutlichen Erfolg der Gäste verantwortlich. Wenn es den Erfurtern gelingt, die eigenen Chancen besser auszunutzen, dann kann auch gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte ein Erfolg durchaus drin sein.

Zwei Tage später am Sonntag empfangen die Erfurter vor heimischem Publikum die Icefighters Leipzig. Das Team von Trainer Sven Gericke rangiert derzeit auf Rang fünf der Tabelle und muss aufpassen, dass man den Kontakt zu den Plätzen zwei bis vier nicht gänzlich abreißen lassen muss. Derzeit beträgt der Rückstand zum Herner EV (Platz 4) und den Hannover Scorpions (Platz 3) bereits drei Punkte. Erschwert wird dieses Unterfangen des Teams aus Taucha noch zusätzlich durch einige Ausfälle aufgrund von zum Teil schweren Verletzungen. So standen Trainer Gericke zuletzt im Derby gegen die Saale Bulls gerade noch 16 Feldspieler zur Verfügung. Trotz dieser Verletzungsmisere sollte allerdings klar sein, dass die Black Dragons auch in diesem Spiel eher die Außenseiterrolle einnehmen werden. Aber diese Rolle lag den Erfurtern bisher meistens ganz gut.

Neben dem Spiel gegen die Icefighters steht der Sonntag aber auch noch ganz im Zeichen des  wohltätigen Zwecks. Wie aus den letzten Jahren schon bekannt wird der EHC Erfurt auch in diesem Jahr wieder eine Tombola veranstalten. Zudem können Lebensmittel und Sachspenden beim EHC abgegeben werden. Auch den traditionellen Teddy-Bear-Toss wird es wieder geben. Alle Sach- und Geldspenden, die Teddys sowie die Einnahmen der Tombola wird der EHC auch in diesem Jahr wieder dem „Restaurant des Herzens“ zur Verfügung stellen. Spielbeginn in Herne ist am Freitag um 20 Uhr, die sonntägliche Partie gegen die Icefighters beginnt wie immer um 16 Uhr.

Ein Gegentreffer in Überzahl leitete die Niederlage ein
Preussen verlieren gegen die Saale Bulls im zweiten Drittel

​In einer zweikampfbetonten Partie ging der ECC Preussen Berlin am Freitag in der Eishalle am Glockenturm gegen die Saale Bulls Halle erneut als Verlierer vom Eis. F...

6:0 gegen die Icefighters
Moskitos Essen machen kurzen Prozess mit Leipzig

​In den Pressekonferenzen nach den Spielen der Wohnbau Moskitos Essen gehört das erste Wort – wie auch andernorts – immer dem Gästetrainer. So auch am Freitag, nach ...

Spielfreie Tilburger haben immer noch sieben Punkte Vorsprung
Platz zwei: Hannover Indians ziehen an Scorpions vorbei

​Endlich bewegt sich nach dem langweiligen letzten Sonntag wieder etwas in der Tabelle der Oberliga Nord. Der Zweite aus Mellendorf, die Hannover Scorpions, ließ sic...

8:2-Sieg in Braunlage
Crocodiles Hamburg siegen souverän im Harz

​Die Crocodiles Hamburg haben bei den Harzer Falken die nächsten Punkte eingefahren und mit 8:2 (3:1, 1:1, 4:0) gewonnen. ...

5:1-Sieg für den EV Duisburg
Füchse lassen gegen Black Dragons Erfurt nichts anbrennen

​Sebastian Staudt war an sich schon geschlagen, als die Füchse in Unterzahl spielten. Doch in der Drehung riss er die Beine nach oben – und verhinderte den fast scho...

Tribünenumbau sorgt für Spielverlegung
Icefighters Leipzig spielen am Sonntag nicht gegen Braunlage

​In der Oberliga Nord ist es zu einer kurzfristigen Spielverlegung gekommen. Grund ist der Tribünenumbau im Kohlrabizirkus, der neuen Spielstätte der Icefighters Lei...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!