Noch ist es in Hannover ruhig Hannoveraner Derby am Pferdeturm

Noch ist es in Hannover ruhig Noch ist es in Hannover ruhig
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tatsächlich haben die Indians und die Scorpions in ihrer heutigen Namensgebung noch nie am Pferdeturm gegeneinander gespielt. Es gab ein paar Freundschaftsspiele, die, von der Begegnung am 21. Januar 1997 (3:1 für den EC Hannover Turtles) einmal abgesehen, durchweg vom DEL-Ligisten gewonnen wurden. Lediglich zwischen dem 18. Dezember 1983 und dem 30. Dezember 1984 trafen sich der alte EC Hannover bzw. nach dem Neuanfang im November 1984 der neue EC in Hannover und der ESC Wedemark zu Punktspielen in der Regionalliga Nord, die sämtlichst bei einem Torverhältnis von 73:9 an den ECH gingen.

Für die Geschichtsinteressierten: Das am härtesten umkämpfte Derby war der gleich das erste. Es ging zwar mit 6:4 an den ECH aber dieser, damals Tabellenführer in der Regionalliga Nord, musste sich, laut HAZ-Redakteur Raimund Holle, ziemlich strecken. Im Tor stand Bernhard Reiss, Onkel des heutigen Leitwolfs Danny Reiss. Bernhard musste den verletzten Pinne vertreten, machte dies, ohne Spielpraxis nur mit mäßigem Erfolg und weil die eigenen Stürmer sich schwer taten, stand es nach 50 Minuten noch 4:3 für den ESC Wedemark. Erst danach trafen Endrik Müller, Stops und Dieter Reiss (ebenfalls ein Onkel von Danny Reiss) zum Endstand von 6:4 von 1.500 Zuschauern.

Am Sonntag wartet dann der nächste Topgegner auf die Indians. Geheimfavorit Rostock bezwang bereits am letzten Wochenende den Lokalrivalen Hannover Scorpions mit 7:5 und hat damit dem Messlatte für die Indians ziemlich hoch gehängt. Ganz besonders sollten die Mannen von Indians-Coach Peter Willmann auf die Topscorer Petr Sulcik und Karol Bartanus auf ihrer Rechnung haben.  Letzterer wollte eigentlich im Sommer die Schlittschuhe an den Nagel hängen, wurde dann aber von den Fans umgestimmt und scort wie in seinen besten Zeiten (18 Punkte/6 Spiele). Peter Willmann: „Um Erfolg an diesem Wochenende zu haben, muss das gesamte Team ‚High Level Hockey‘ spielen. Da wir mit Nils Bohle nur einen Verletzten haben, ist es unser Ziel, drei Punkte insgesamt zu holen.“

Die Scorpions treffen am Sonntag auf den Grafschafter EC aus Nordhorn. Dabei ist das Team von Trainer Lenny Soccio haushoher Favorit und das einzige Ziel des GEC wird sein, nicht zu hoch zu verlieren. Wichtigste Meldung der Woche für die Hausherren. Sven Gerbig und Robin Ringe haben ihre befristeten Verträge bis zum Jahresende erst einmal verlängert. „Ein Spieler wie Sven Gerbig ist für jedes Team wertvoll. Er ist eine starke Persönlichkeit auf dem Eis und auch in der Kabine und ist daher ein absoluter Führungsspieler in unserer Mannschaft“, so Geschäftsführer Marco Stichnoth zur Weiterverpflichtung.

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

Klarer Auswärtssieg der Hannover Scorpions in der Hauptstadt
ECC Preussen Berlin unterliegt „auf fremdem“ Eis mit 2:8

​Auch wenn man wegen einer Belegung der Eissporthalle am Glockenturm zu ungewohnter Zeit um 13.30 Uhr im Weddinger Erika-Hess-Eisstadion antreten musste – die Vorzei...

Knappe 2:3-Niederlage im Nordderby
Dezimierte Crocodiles Hamburg schlagen sich gut in Rostock

​Aufgrund der angespannten personellen Situation machten sich nur zwölf Feldspieler und zwei Torhüter der Crocodiles Hamburg auf den Weg an die Ostsee. Vier Verteidi...

Klarer Erfolg gegen Braunlage
7:2-Heimsieg für die Crocodiles Hamburg

​Mit 7:2 setzten sich die Crocodiles Hamburg gegen die Harzer Falken aus Braunlage durch. Zwar zeigt die Torschussstatistik ziemlich ausgeglichene Werte an, aber di...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!