Niederlage nach langer ReiseHalle unterliegt in Tilburg mit 1:2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:2 (1:0, 0:1, 0:1) mussten sich die Saale Bulls Halle auswärts den Tilburg Trappers geschlagen geben.

Dabei starteten die Spieler um Kapitän Troy Bigam kraftvoll in die Partie. Aber auch die Hausherren wollten zeigen, wessen Eis es ist. So bekam die Abwehrabteilung der Hallenser gleich zum Start auch ordentlich zu tun, aber sie meisterten diese Angriffe auch dank Sebastian Albrecht im Tor souverän. Zur Mitte des Drittels wurde es dann heftiger auf dem Eis, denn Christopher Gard und Nick de Ruijter setzten ihre Auseinandersetzung mit den Fäusten fort. Doch auch noch die Klärung und den Strafen setzte sich die Partie recht ausgeglichen mit dem Kampf um jeden Meter Eis fort. Erst eine Überzahl für die Bulls brachte in der 14. Spielminute die Führung durch Matt Abercrombie und mit dieser ging es auch in die erste Pause.

Nach der Pause versuchten die Hallenser dort weiterzumachen, wo sie im ersten Abschnitt aufgehört hatte, aber die Torchancen ging alle daneben oder Martijn Oosterwijk im Tor der Trappers war doch noch zur Stelle. So glich Tilburg in der 29. Minute durch Kyle Just aus. Auch im Schlussabschnitt wurde um jeden Meter gekämpft. Tilburg ging durch Diederick Hagemeijer (44.) in Führung. Doch aller Einsatz der Gäste danach sollte sich nicht auszahlen, sondern brachte nur Strafen ein, wodurch die Bulls gut fünf Minute des letzten Drittels mit einem Mann weniger auf dem Eis standen.

Am Sonntag geht es für die Saale Bulls Halle daheim mit dem Derby gegen die Icefighters Leipzig weiter.

Tore: 0:1 (13:38) Matt Abercrombie (Philipp Gunkel), 1:1 (28:26) Kyle Just (Peter van Biezen, Giovanni Vogelaar), 1:2 (43:25) Diederick Hagemeijer (Peter van Biezen, Kyle Just). Strafen: Tilburg 8, Halle 18. Zuschauer: 2250.

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...

8:0-Sieg gegen die Black Dragons Erfurt
Fünf-Punkte-Wochenende für den Herner EV

​Mit einem auch in der Höhe verdienten 8:0 (3:0, 4:0, 1:0)-Heimerfolg gegen die TecArt Black Dragons Erfurt konnte der Herner EV am Sonntagabend nach dem Overtime-Si...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!