Niederlage in Adendorf folgt dritter Heimsieg in FolgeWeser Stars Bremen

Niederlage in Adendorf folgt dritter Heimsieg in FolgeNiederlage in Adendorf folgt dritter Heimsieg in Folge
Lesedauer: ca. 1 Minute

Adendorfer EC – Weser Stars Bremen  5:3 (2:0, 2:0, 1:3)

Im Freitagsspiel sah man sich schnell in die Defensive gedrängt und hatte den gastgebenden Adendorfern nur wenig entgegenzusetzen. Eine schnelle zwischenzeitliche 5:0-Führung für den AEC bedeutete die Vorentscheidung. Zwar konnten die Weser Stars noch drei Treffer erzielen, doch war dieses nur Ergebniskorrektur.

Tore: 1:0 (5:13) Robin Ringe (Alexander, Wikström), 2:0 (15:05) Markus Schneider (Böttger), 3:0 (25:46) John Darren Laudan (Hungerecker, Zawadzki), 4:0 (27:48) Markus Schneider (Böttger, Wikström/4-5), 5:0 (41:44) Vadim Kulabuchov (Wikström), 5:1 (48:30) Igor Schön , 5:2 (49:46) Christian Priem (P. Schön, Meinhardt), 5:3 (55:39) Paul Schön (Meinhardt/5-4). Strafen: Adendorf 8, Bremen 22. Zuschauer : 535.

Weser Stars Bremen – Crocodiles  Hamburg 5:3 (4:0, 1:1, 0:2)

In der Partie gegen die Crocodiles Hamburg sahen sich die Weser Stars in der Favoritenrolle. Eine 4:0-Führung für die Mannschaft von Trainer Sergej Jaschin bedeutete auch hier die Vorentscheidung. Mit dem Endergebnis von 5:3 feierten die Weser Stars den dritten Heimsieg in Folge.

Tore: 1:0 (11:33) Christian Priem (Maier), 2:0 (11:52) Matthew Vizzari (I. Schön, Pohl), 3:0 (15:21) Marc Meinhardt (Maier), 4:0 (16:12) Matthew Vizzari (I. Schön, Pohl), 4:1 (27:23) Felix Dubbe (Calovi, Listewnik), 5:1 (31:38) Paul Schön (I. Schön, Vizzari), 5:2 (44:39) Patric Kaliszewski (Calovi, Dubbe), 5:3 (53:35) Nick Fischer (Calovi, Kaliszewski). Strafen: Bremen 6, Hamburg 12. Zuschauer: 411.

Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen der Beachboys. Gleich zweimal duellieren sich beide Teams. Am Freitag um 20 Uhr empfängt der EHCT die Weser Stars im heimischen ETC. Das Rückspiel folgt am Sonntag um 18.30 Uhr im Paradice Bremen-Walle. Im ersten Auswärtsspiel der Saison mussten sich die Weser Stars in Timmendorf mit 5:11 geschlagen geben. Im Kader der Beachboys gab es seitdem einige Veränderungen. So kehrten mit Jeff Maronese und Thorben Saggau zwei Timmendorfer Urgesteine zurück. Vor allem setzt man in Jeff Maronese große Hoffnungen der den abgewanderten Otto Kettunen ersetzt.

Saale Bulls Halle gewinnen beim ECC Preussen Berlin mit 8:0
Preussen-Torwart wechselt sich bei Niederlage selber aus

​Keine Chance hatte der Hauptstadtclub in seinem Heimspiel am Freitag in der Oberliga Nord: Der ECC Preussen Berlin verlor die Partie gegen die Saale Bulls Halle kla...

Halle setzt sich ab – Vorsprung auf Platz fünf sechs Punkte
Siegeszug der Hannover Indians hält an: 13. Sieg in Folge

​Nachdem die Hauptrundenmeisterschaft in der Oberliga Nord entschieden ist, konzentriert man sich auf den hannoverschen Zweikampf dahinter. Allerdings haben die Scor...

4:3-Erfolg bei den Harzer Falken
Crocodiles Hamburg siegen in Overtime

​Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend das Auswärtsspiel bei den Harzer Falken mit zwei Punkten abgeschlossen. In Overtime bezwang die Mannschaft von Trainer ...

Auswärts bei den Indians, zu Hause gegen die Füchse
Schlussspurt für den Herner EV

​Noch fünf Spiele hat der Herner EV in den nächsten zehn Tagen in der Hauptrunde der Oberliga Nord vor der Brust und die aktuelle Tabellenkonstellation verdeutlicht,...

Füchse und Moskitos
Black Dragons Erfurt stehen vor dem Ruhrpott-Wochenende

​Das kommende Wochenende steht für die TecArt Black Dragons Erfurt wieder einmal ganz im Zeichen des Ruhrpotts. Zunächst treffen die Carroll-Schützlinge auf die Füch...

Nach 9:1-Sieg im Nachholspiel gegen den ECC Preussen Berlin
Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest

​Am 1. Februar 2019 war der ECC Preussen Berlin nicht in der Lage, personell eine spielfähige Mannschaft nach Tilburg zu schicken – am Mittwoch, 20. Februar, war es ...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!