Niederlage gegen Herne – Sieg in der FernePiranhas waren in Mellendorf erfolgreich

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rostock Piranhas unterlagen am Wochenende daheim dem Herner EV mit 3:7 (0:5, 1:2, 2:0). Danach gewann der REC beim ESC Wedemark mit 6:2 (1:0, 1:0, 4:2).

Zum ersten Mal trafen die Rostocker Piranhas in dieser Saison auf den Herner EV. Verletzungsbedingt fielen nur Eric Haiduk und Vojtech Suchomer aus. Wiederum zum Einsatz kam Lennart Scheltz aus dem Rostocker Nachwuchs.

Der Gegner aus der „ alten“ Heimat des Rostocker Trainers Sergej Hatkevich erwies sich als unangenehmer Rivale auf dem Eis. Während die Gäste sehr energisch in das Spiel starteten und schon nach 21 Sekunden den ersten Treffer durch ihren Topscorer Aaron Reekers erzielten, kamen die Piranhas nicht ins Spiel. Die 925 Zuschauer in der Halle mussten erleben, wie die Gäste im Verlauf des ersten Drittels den Torabstand auf 5:0 vergrößerten.

Der REC fand sich oft auf der Strafbank wieder. Erst nach dem siebten Tor der Gäste war Arthur Lemmer für die Gastgeber erfolgreich. Im Schlussabschnitt waren außerdem noch Petr Sulcik und Mathias Kohl für die Gastgeber erfolgreich.

In Mellendorf lief zunächst noch nicht viel zusammen, dennoch brachte Lemmer die Piranhas in Führung. Im zweiten Drittel wurde das Spiel ruppiger. Trotz zahlreicher Rangeleien behielten die Schiedsrichter das Spiel im Griff und gewährten einen guten Spielfluss. Die Anzahl der verhängten Strafen war hoch und es war erneut Arthur Lemmer, der erfolgreich im Überzahlspiel abschloss.

Im letzten Drittel zeigte sich nun doch die Überlegenheit der Piranhas. Und wieder war es Arthur Lemmer, der in der 43.Minute sein drittes Tor erzielte. Nur zehn Sekunden später konterten die Wedemärker mit ihrem ersten Tor, was Petr Sulcik mit einem „ Durchmarsch“ und dem 4:1 beantwortete. Zwei  Minuten später schoss Arthur Lemmer sein viertes und fünftes Tor für die Piranhas. Dem zweiten Scorpions-Treffer ließ Jens Stramkowski den Endstand folgen.

Heimspiel am Sonntag
Hannover Scorpions empfangen Preussen Berlin

​Zum letzten Mal in dieser Saison empfangen die Hannover Scorpions am Sonntag um 19 Uhr das Oberliga-Team aus der Bundeshauptstadt, den ECC Preussen Berlin, in Melle...

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!