Neuwied gewinnt Auswärtsspiel bei den Beach BoysUngefährdeter Sieg: 4:1 am Timmendorfer Strand

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem wichtigen Dreier im Gepäck hat sich der EHC Neuwied am Freitagabend auf die lange Heimreise vom Timmendorfer Strand gemacht. Die Bären gewannen das Spiel in der Oberliga Nord bei den Beach Boys verdient mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0).

Es war kein Spaziergang, aber das hatte auch niemand erwartet beim EHC – nach einer der längsten Anfahrten der Saison. Knapp 600 Kilometer lang hatten die Neuwieder Spieler im Bus sitzen müssen, bevor sie am Timmendorfer Strand sich erst kurz die Beine vertreten konnten und anschließend in der Timmendorfer Eishalle gefordert waren. Und dennoch erwischten die Deichstädter den besseren Start: Sven Schlicht traf schon in der 3. Spielminute zum erlösenden 1:0. Der Treffer gab zwar Sicherheit und die Bären dominierten auch den Rest des ersten Drittels, weitere Tore aber wollten zunächst nicht fallen.

Im zweiten Abschnitt verlor die Mannschaft von Trainer Craig Streu jedoch den Faden: Timmendorf wurde besser und belohnte sich für einen engagierten Auftritt in der 32. Minute mit dem Ausgleich: Thorben Saggau traf in Überzahl, Torschütze Sven Schlicht saß in der Kühlbox. Die „Beach Boys“ hatten gar die Chance auf den Führungstreffer, scheiterten jedoch mehrfach an einem starken Björn Linda im Neuwieder Tor. Dass der EHC stattdessen mit einer Führung in die Pause ging, lag an der starken Vorbereitung von Dominik Lascheit, der in der 40. Minute perfekt für Moritz Schug zum 2:1 auflegte.

Mit dem dritten Neuwieder Treffer im letzten Spielabschnitt war die Parte endgültig entschieden: Lascheit glänzte an diesem Abend nicht nur als Vorbereiter, sondern auch mit einem sehenswerten Alleingang zum 3:1 (49.). Der EHC brachte die Partie nun mit aller Routine über die Zeit, Josh Myers erhöhte noch zum am Ende ungefährdeten 4:1-Erfolg (57.).

„Wir haben unglaublich stark angefangen, haben es aber nach der Führung verpasst, weitere Tore nachzulegen“, sagte Streu. „Im zweiten Drittel haben wir dann zugelassen, dass Timmendorf mitspielen konnte. Da haben wir einfach den Schalter ausgemacht. Und wenn das passiert, kannst du ihn nicht einfach wieder umlegen. Wir haben gebraucht, um ins Spiel zurückzufinden. Aber mit dem Traumtor von Dominik Lascheit war das Spiel entschieden.“ 

Am Sonntag nun kommt es in der Bärenhöhle zum absoluten Spitzenspiel der Liga, wenn der Tabellenzweite aus Neuwied den Ligaprimus aus Duisburg empfängt. Die Partie beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Der EHC empfiehlt, den Vorverkauf zu nutzen und frühzeitig zum Spiel anzureisen.

0:1 (2:40) Sven Schlicht, 1:1 (31:37) Thorben Saggau (Christian Herrmann, Patrick Saggau/5-4), 1:2 (39:15) Moritz Schug (Dominik Lascheit, Thomas Ziolkowski), 1:3 (48:10) Dominik Lascheit (Sven Schlicht), 1:4 (56:11) Josh Myers (Max Wasser, Brian Gibbons). Strafen: Timmendorfer Strand 8, Neuwied 12. Zuschauer: 487.

Crocodiles besiegen Indians im Verfolgerduell
Hannover Scorpions gewinnen locker Spitzenspiel in Herne

​Erneut ging es in der Oberliga Nord hoch her. Die große Frage, wer in Herne gewinnen würde, wurde von den Hannover Scorpions souverän beantwortet. Sie sind und blei...

Zweimal gegen Leipzig
Herforder Ice Dragons planen Rückkehr in den Spielbetrieb

​Neuer Anlauf – der Herforder EV plant nach den coronabedingten Absagen vom vergangenen Wochenende die Rückkehr in den Spielbetrieb der Oberliga Nord. „Es waren genu...

Weiden siegt auch in Lindau
Black Dragons Erfurt bremsen Hamburgs Aufholjagd aus

​Zwei Nachholspiele sah in dieser Woche der Zeitplan der Oberliga Nord vor. Während Herne seiner Favoritenrolle in Hamm nachkam, setzte sich Hamburg in Erfurt in die...

Glatzel und Hoffmann bleiben
Torhüterduo der Icefighters Leipzig verlängert

​Die Verantwortlichen der EXA Icefighters Leipzig bauen bereits an der Mannschaft für die kommende Saison. Dabei sind sich die Geschäftsführer einig, dass sie einen ...

Leipzigs Wolter besiegt Rostock im Alleingang – Krefeld schockt Essen
Hannover Scorpions nehmen auch die Tilburger Hürde

​Die Tilburg Trappers hatten die Chance, den Rückstand auf die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord zu verkürzen – und vergaben diese. Jetzt hat man schon sieben ...

Kantersieg von Erfurt – Limburg überrascht in Leipzig
Herner EV setzte sich im Spitzenspiel gegen Tilburg durch

​Das Spitzenspiel in der Oberliga Nord entpuppte sich auch real als Topspiel. Wie es sich gehört, mussten Herne und Tilburg in die Overtime, in der letztendlich die ...

Kanadier wechselt zu den Rockets
Cody Drover stürmt ab sofort für die EG Diez-Limburg

​Mit der Verpflichtung des Stürmers Cody Drover holen sich die Rockets weitere spielerische Qualität in den Kader. Der Kanadier ist heute mit seiner Familie in Düsse...

Crocodiles Hamburg gewinnen zweistellig
Drei Favoritensiege in der Oberliga Nord

​Das war eine eindeutige Sache für die Heimteams. Alle drei Nachholspiele in der Oberliga Nord gingen an die favorisierten Gastgeber. Allerdings muss man den Gegnern...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 28.01.2022
ESC Moskitos Essen Essen
1 : 4
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
4 : 5
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
2 : 6
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
2 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Crocodiles Hamburg Hamburg
5 : 3
Hannover Indians Indians
Samstag 29.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 30.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herforder EV Herford
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Indians Indians
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg