Nach zwei Niederlagen: Titelverteidigung bleibt das ZielAdendorfer EC

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach zwei Spielen am vergangenen Wochenende gegen die GEC Ritter Nordhorn konnten sich die Heidschnucken lediglich zwei Zähler auf das Punktekonto eintragen lassen. Nachdem der AEC sein Heimspiel am Freitagabend gegen Nordhorn mit 3:4 nach Verlängerung verloren hat, unterlag man nun in Nordhorn mit 5:6 nach Penaltyschießen.

Bereits in der Hauptrunde musste der Adendorfer EC zweimal Federn gegen den GEC lassen, wobei man sich nach dem letzten Wochenende die Frage stellen muss, ob man gegen Nordhorn oder Michael Bezouska verloren hat – sechs Tore konnte Nordhorns Topscorer in den beiden letzten Spielen gegen den AEC erzielen.

Die Vorzeichen für den AEC am Sonntag waren schwierig. Diverse Spieler waren wegen Grippe, Verletzungen oder privaten Terminen ausgefallen und so konnte das Team von Coach Andreas Bentenrieder mit lediglich nur zehn Feldspielern zu den Rittern reisen. Trotz, oder gerade wegen, der widrigen Umstände zeigte sich das Team kämpferisch und spritziger als noch zuletzt beim Heimspiel gegen Nordhorn. Ein defensiv eingestellter AEC ging immer wieder verdient in Führung, musste allerdings auch postwendend den Ausgleich hinnehmen. Unglücklich hierbei der 5:5-Ausgleichstreffer kurz vor Ende der Partie, der in doppelter Überzahl für Nordhorn viel. Als die Verlängerung keinen Treffer hervorbrachte musste das Penaltyglück entscheiden. Während für den Adendorfer EC lediglich einmal Kim Wikström erfolgreich war, konnte Michal Bezouska seine beiden Penaltys verwandeln. Auf Grund der tollen kämpferischen Einstellung eine unglückliche Niederlage für die Heidschnucken, die mit den GEC Ritter Nordhorn wohl einen neuen Angstgegner gefunden haben.

Trotz dieser beiden Niederlagen zum Auftakt der Pokalrunde bleiben die Adendorfer Heidschnucken optimistisch seinen Titel verteidigen zu können und erklären dies auch weiterhin als das Ziel. Am kommenden Freitag um 20 Uhr gastieren die Weser Stars aus Bremen in Adendorf. Für die Weser Stars ist der Adendorfer EC so etwas wie ein Angstgegner. Noch nie konnten die Bremer gegen Adendorf gewinnen und wenn es nach den Wünschen der Heidschnucken geht, soll ihr Halbfinalgegner aus der letzten Saison auch am kommenden Freitag ohne Punkte zurück an die Weser fahren. Bis Freitag sollte sich dann auch das AEC-Lazarett wieder gelichtet haben, so dass Adendorf kompletter ins Spiel gehen kann. Die Fans sollten sich diesen Termin jedenfalls schon einmal rot im Kalender notieren.

Tore: 0:1 Alexander (Buckup), 1:1 Gluchich (Bezouska), 1:2 Buckup (Laudan), 2:2 Bezouska (Lang), 2:3 Haskins (Wikström, Schneider), 3:3 Bezouska (Lang), 3:4 Kulabuchov (Wikström, Haskins), 4:4 Hollmann (Lang), 4:5 Wikström (Schneider), 5:5 Lang (Gluchich, Bezouska), 6:5 Bezouska (entscheidender Penalty). Strafen: Nordhorn 14 + 5 + Spieldauer (Matula), Adendorf 14. Zuschauer: 683.

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg Trappers
Hannover Scorpions verspielen 3:0-Führung – dennoch Erster

​Das ist schon abstrus. Da unterliegt eine Mannschaft, um sich danach über den Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Nord zu freuen. Genau dies haben die Hannove...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg
Trotz Niederlage erobern Hannover Scorpions Platz eins

​Jetzt hat es alle erwischt. Tabellenführer Herne ließ sich in Hamburg mit 1:4 einseifen und die Hannover Scorpions schienen am Anfang Tilburg wegschießen zu wollen,...

4:1 gegen den Herner EV
Crocodiles Hamburg schlagen den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg haben sich am Freitagabend vor eigener Kulisse mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen den Herner EV durchgesetzt. Damit konnte das Team von Trainer Ja...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord