Moskitos sind DoppelderbysiegerEssen gewinnt auch gegen Herne

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits in den ersten Minuten des ersten Drittels auf beide Torhüter ein Schuss nach dem anderen, taktieren unbekannt und beide Fanlager laut bis sehr laut. Ein Schuss von der blauen Linie von halbrechts, abgefälscht durch Granz zum 1:0, keine Chance für Hernes Goalie Weidekamp und kurz danach wieder, wunderbar im Slot durch Marvin Deske, den Schläger zum 2:0 dazwischen gehalten.

Ein starker Beginn der Moskitos. Strafzeiten für beide Teams, je 2+2 Minuten wegen unnötiger Härte und da etwa begann die Initialzündung für deutlich mehr Härte im Spiel, flankiert durch die nächsten Strafen, es wurde warm in der Sünderbox nach zwölf Minuten. Und dann nur noch ein „Pling“ mit Jubel, Julien Pelletier traf unhaltbar fünf Minuten vor Drittelende. Herne bekam zwei Minuten später verdient einen Penalty zugesprochen, den Albrecht sehr 1:3 aus Herner Sicht versenkte.

Herne drängte zu Beginn des Mitteldrittels mächtig auf den Anschlusstreffer. Glück, Geschick und ein Sebastian Staudt im Moskitos-Tor wussten das aber zu verhindern. Eine Strafe gegen den HEV in Minute 35 brachte für Essen nichts ein, stattdessen musste Fiedler ebenso mit zwei Minuten in die Kühlbox, auch diese Strafe blieb ungenutzt. In der 42. Minute wanderte Essens Granz für zwei Minuten ein, Hernes Überzahlspiel auch hier erfolglos, trotzdem musste man bisher ein starkes Drittel für den Gast konstatieren und die Belohnung, wenn auch kurios, mit dem 2:3 durch Marsall. Essens Goalie musste in Zeitlupe den Puck über die Linie passieren lassen (38.).

Das Gast-Team war auch zu Beginn des letzten Drittels aggressiv und Essen hatte viel Glück. Nach der Hälfte des letzten Drittels spielte der HEV weiter permanent auf das Moskitos-Tor und Essen lauerte auf Konter. McLeod nahm sich eine kleine Strafe, exakt mit Ablauf der Strafe rutschte Hernes Torwart der Puck durch den Handschuh, wieder war Oliver Granz der Torschütze zum 4:2 für das Heimteam.

Beide Trainer hatten in der Pressekonferenz ein sehr gutes Oberliga-Spiel gesehen und waren jeweils zufrieden mit ihren Teams. Frank Gentges, der Essener Trainer sagte: „Dieses Spiel hat alles gehabt, was ein Oberliga-Spitzenspiel haben musste, wir haben ein sehr, sehr gutes Oberliga Spiel gesehen, von beiden Mannschaften. Das ist zwischen beiden Mannschaften in den letzten Jahren schon Standard. Als Trainer musst du natürlich das ein oder andere bemängeln, aber das ist bei so einem Spiel so. Herne hat uns alles abverlangt, aber anders herum genauso.“

Hernes Trainer Frank Petrozza sagte: „Meine Mannschaft hat im ersten Abschnitt eine Minute geschlafen.“

Tore: 1:0 (7:50) Granz (Pfaender, Bires), 2:0 (8:37) Deske (Ziolkowski, Lascheit), 3:0 (14:54) Pelletier (Thielsch, Granz), 3:1 (16:51) Albrecht (Penalty), 3:2 (37:12) Marsall (Klingsporn, Albrecht), 4:2 (52:22) Granz (Fominych, Bires). Strafen: Essen 12, Herne 14. Zuschauer: 2642.

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg Trappers
Hannover Scorpions verspielen 3:0-Führung – dennoch Erster

​Das ist schon abstrus. Da unterliegt eine Mannschaft, um sich danach über den Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Nord zu freuen. Genau dies haben die Hannove...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg
Trotz Niederlage erobern Hannover Scorpions Platz eins

​Jetzt hat es alle erwischt. Tabellenführer Herne ließ sich in Hamburg mit 1:4 einseifen und die Hannover Scorpions schienen am Anfang Tilburg wegschießen zu wollen,...

4:1 gegen den Herner EV
Crocodiles Hamburg schlagen den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg haben sich am Freitagabend vor eigener Kulisse mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen den Herner EV durchgesetzt. Damit konnte das Team von Trainer Ja...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
Tilburg Trappers Trappers
4 : 3
Hannover Indians Hannover
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 5
ESC Moskitos Essen Essen
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 2
Hannover Scorpions Hannover
Saale Bulls Halle Halle
2 : 3
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
6 : 2
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
5 : 3
Crocodiles Hamburg Hamburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord