Moskitos sichern in der Overtime dritten Platz2:1-Sieg gegen Tilburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

1433 Zuschauer gaben dem Spiel gegen Tilburg einen würdigen Rahmen, bei zwei Mannschaften, die sich bei bestem Play-off-Eishockey weitgehend neutralisierten. Bereits in den ersten 20 Minuten bekamen Sebastian Staudt im Tor der Moskitos, aber auch Ian Meierdres im Kasten der Trappers so einiges zu tun, beide hielten jedoch ihr Tor zunächst sauber. Die Trappers hatten optisch mehr vom Spiel, doch die Wohnbau Moskitos ihrerseits befreiten sich immer wieder, kamen auch selbst zu einigen guten Chancen. Zweimal verpassten die Moskitos frei am langen Pfosten stehend eine gute Gelegenheit, in Führung zu gehen.

Mit dem Beginn der zweiten 20 Minuten sollte es dann lauter werden am Essener Westbahnhof. Zunächst hatten die etwa 250 mitgereisten Fans der Niederländer Grund zum Jubeln. Tilburg wirbelte rund um das Essener Tor, zwei-, dreimal konnte Sebastian Staudt in höchster Not abwehren, dann bekam Mitch Bruijsten aus kurzer Distanz die Nachschusschance und netzte diese dann auch ein. Doch die Moskitos gaben zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf, alle hängten sich voll rein und sollten nur eine Minute später belohnt werden. Andrej Bires setzte sich am linken Flügel schön durch und sah seinen völlig freistehenden Sturmpartner Dominik Patocka vor dem Trappers-Gehäuse stehen. Traumpass quer durch die Abwehr der Gäste und Patocka konnte sich quasi die Ecke aussuchen.

Beide Mannschaften schenkten sich im weiteren Verlauf des Spiels nichts. Mehrfach standen beide Abwehrreihen und die Torhüter im Fokus. Und der Blick aufs Smartphone war während des Spiels auch immer dabei, denn der dritte punktgleiche Konkurrent spielte zeitgleich in Halle. Am Ende neutralisierten sich beide Teams soweit, dass die Verlängerung ranmusste. Hier begannen beide Mannschaften zunächst äußerst vorsichtig, taktierten ganz kurz. Ja, bis sich die große Chance bot, einem Verteidiger war es vorbehalten den Weg auf Platz drei freizumachen. Oliver Granz fuhr seelenruhig mit Scheibe ins Drittel der Gäste und fuhr und fuhr, ohne dass er groß behindert wurde. Soweit, bis er die richtige Position gefunden hatte, und dann hämmerte er die kleine schwarze Scheibe unter die Latte von Tilburgs Tor. Der Rest war Jubel in der Eissporthalle am Westbahnhof.

Tore: 0:1 (22:03) Bruijsten (Hagemeijer), 1:1 (23:04) Patocka (Bires, Hildebrand), 2:1 (62:18) Granz (Bires, Thielsch). Strafen: Essen 16, Tilburg 18. Zuschauer: 1433.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
25-jähriger Stürmer kommt aus Linz
Herforder EV verpflichten Dennis Sticha

Mit Dennis Sticha präsentiert der Herforder Eishockey Verein den nächsten Neuzugang für die Saison 2024/25. ...

Eineinhalb Neuzugänge, ein Abgang
Transferkarussell läuft bei den Hannover Scorpions

​Bereits in der letzten Woche rotierte das Transferkarussell beim aktuellen Oberliga-Nordmeister Hannover Scorpions besonders heftig. Erst konnte der Verbleib von Pa...

Zulassungsverfahren läuft
25 Vereine für neue Oberliga-Saison gemeldet

​Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die kommende Oberliga-Saison 2024/25 haben 25 Vereine ihre verbindliche Anmeldung eingereicht. Die Abgabefrist hierfür war de...

Verteidiger kommt aus Salzburg
Mika Hupach nächster Neuzugang der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit Mika Hupach den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 19-jährige Verteidiger kommt vom EC Red Bull Salzburg zu den Ice Drag...

Vereint mit Bruder Michael
Hannover Scorpions verpflichten Victor Knaub

Die beiden Brüder Michael und Victor Knaub laufen in der kommenden Saison zusammen für die Hannover Scorpions auf. Während Michael Knaub seine Vertrag in der Wedemar...

Personal-Update für die Saison 2024/25
Alle Oberliga-Kader auf einen Blick

​Wie starten die Oberligisten in die Saison 2024/25? Die aktuellen Kader der Teams aus Nord und Süd in der Übersicht....

28-jährige Verteidiger mit viel Erfahrung
Aaron Reinig bleibt bei den Hannover Scorpions

Die Hannover Scorpions haben den Vertrag mit Verteidiger Aaron Reinig verlängert und treiben so die Kaderplanungen für die Saison 2024/25 weiter voran....

24-jähriger Verteidiger kommt aus Erfurt
Philipp Hertel schließt sich den IceFighters Leipzig an

Oberligist IceFighters Leipzig haben Abwehrspieler Philipp Hertel für die kommenden Spielzeit verplfichtet....

Oberliga Nord Hauptrunde