Moskitos setzen sich gegen Wedemark durchKnapper Sieg macht Platz vier klar

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Doch es war vor 733 Zuschauern eine äußerst zähe Angelegenheit in der Eissporthalle am Westbahnhof. Die Gäste waren nur mit zwölf Feldspielern und zwei Torhütern angereist, erwiesen sich aber wie schon in der Hauptrunde als unangenehmer Gegner. Und in den ersten 20 Minuten hatten die Scorpions sogar leichte optische Vorteile, das erste Tor schossen jedoch die Moskitos. Werner Hartmann passte an der blauen Linie auf, schob den Puck auf die linke Seite zu Dennis Thielsch, der legte quer zum völlig frei am langen Pfosten stehenden Jan Barta, und dieser brauchte die Scheibe nur noch über die Linie drücken. Dennis Korff im Kasten der Gäste zeigte in der Folge einige gute Saves und die Gäste waren dann auch schnell wieder im Spiel. Björn Bombis nutzt einen Fehler der Moskitos an der blauen Linie und spitzelte den Puck auch an Sebastian Staudt vorbei.

Das zweite Drittel sollte vom Ergebnis das Drittel der Moskitos werden. Zwar blieb das Spiel insgesamt zäh, doch die Essener kamen besser ins Spiel, setzten Wedemark ein wenig mehr unter Druck. Und in der 26. Spielminute brachte das dann auch die erneute Führung. In Überzahl kombinierten die Moskitos ganz gefällig, Oliver Granz legte vor dem Tor quer und Michal Velecky konnte dieses Mal den Puck über die Linie drücken. Und es sollte so weitergehen, wieder Überzahl der Moskitos, dieses Mal ließ Marcel Pfänder einen Schuss von der blauen Linie ab, Dominik Patocka, der direkt vor Korff stand, fälschte unhaltbar ab.

Nicht einmal zwei Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, da rutschte ein Schuss von Thomas Herklotz irgendwie an Sebastian Staudt vorbei, wieder war das Ergebnis eng. Robin Slanina bekam die Chance, recht ungehindert auf Korff zuzugehen, und dann zockte er den Keeper der Gäste auch noch aus und schob die Scheibe ins Tor. Doch das Spiel war bei weitem noch nicht gewonnen, Platz vier noch nicht festgezurrt. Denn Charlie Adams machte es noch einmal spannend, er angelte sich die Scheibe und behauptete sich gegen alle Essener Verteidiger, und irgendwie schaffte er es auch, den Puck an Staudt vorbeizubringen. Knapp vier Minuten waren zu diesem Zeitpunkt noch zu spielen, und Dieter Reiss zog alle üblichen Optionen, nahm eine Auszeit, nahm Korff, wo es möglich war vom Eis, machte Druck, doch am Ende blieb das 4:3 auf der Anzeigetafel stehen.

Zur Pressekonferenz war der Coach der Gäste nicht aufzufinden. Frank Gentges, der Trainer der Moskitos, stellte trotzdem seine Sicht der Dinge dar: „Ich denke mal, mein Kollege hätte mir gratuliert zum Sieg, dann mache ich das für ihn. Ich sage danke. Ich denke, unsere physische Mentalität hat uns wieder geholfen, da sind wir dem Gegner weit überlegen. Wir haben gekämpft und alles aufs Tor gebracht, was wir aufs Tor bringen konnten. Wedemark war der einzige Verein, gegen den wir in dieser Saison noch nicht gewonnen hatten, heute können wir sagen, wir haben gegen alle Oberligisten gewonnen, das ist schon eine Super-Sache.  Zehn Spiele gewonnen von zwölf in der Meisterrunde, Supersache, und wir haben immer noch die Chance, Vizemeister zu werden.“

Tore: 1:0 (15:32) Barta (Thielsch, Hartmann), 1:1 (16:42) Bombis, 2:1 (25:36) Velecky (Granz, Lautenschlager, PP1), 3:1 (36:38) Patocka (Pfänder, Bires, PP1), 3:2 (41:49) Herklotz (Bombis, Knauf), 4:2 (47:24) Slanina (Ziolkowski, Thielsch), 4:3 (56:05) Adams (Berblinger, Korff). Strafen: Essen 12, Wedemark 12. Zuschauer: 733.

Hoffen auf Trainingsstart im Mai
Krefelder EV bleibt auch 2020 ein Fünf-Sterne-Ausbildungsclub

​Auch in der gerade abgelaufenen Saison ist es dem Krefelder EV erneut gelungen, die fünf Sterne durch den Förderverein des deutschen Eishockey-Nachwuchses zu erhalt...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

Vereine agieren gemeinsam aufgrund der Corona-Probleme
Nord-Oberligisten führen bis 30. April keine Vertragsgespräche

Die Vereine der Oberliga Nord haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen in Folge der Coronakrise geeinigt. ...

Verteidiger kommt aus Halle
Crocodiles Hamburg verpflichten Vojtech Suchomer

​Die Crocodiles Hamburg können mit Vojtech Suchomer den ersten Neuzugang für die Saison 2020/21 verkünden. Der Verteidiger wechselt von den Saale Bulls Halle an die ...

Zugang aus Herne
Julius Bauermeister kehrt zum Krefelder EV zurück

​Mit Julius Bauermeister kann der Krefelder EV seinen ersten Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison präsentieren, der zugleich ein Heimkehrer ist. ...

Kristian Hufsky Rookie der Saison 2019/20 – Santeri Ovaska erster Neuzugang
Hannover Indians melden erste Kaderveränderungen

​Die letzten Wochen der Hannover Indians waren gespickt mit Highlights, allerdings stellenweise nicht von der Sorte, die man sich wünscht. ...

Besonderes Lob für zwei Spieler
Der Herner EV bestätigt fünf Abgänge

​Nach der Vertragsverlängerung von Patrick Asselin, dem Top-Torjäger der abgelaufenen Saison in der Oberliga Nord, verkündet der Herner EV nun auch die ersten Abgäng...